Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

|12.02.2019|20:50

Nachholspiel: Zwickau punktet gegen KSC

Umkämpftes Unentschieden: Der KSC gleicht den Pausenrückstand in Zwickau noch aus[Foto: imago]

Im Nachholspiel des  21. Spieltags  der  3. Liga  trennten sich der  FSV Zwickau  und der  Karlsruher SC  1:1 (1:0). Dem FSV gelang erstmals nach vier Niederlagen am Stück ohne eigenen Treffer wieder ein Tor und ein Punktgewinn. Mit dem Zähler zieht Zwickau an Fortuna Köln vorbei auf Rang 14 und hat zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Der KSC ist nun elf Spiele in Folge ungeschlagen und hat als Tabellenzweiter drei Punkte Rückstand auf den  VfL Osnabrück .

"Ich bin nicht ganz zufrieden", sagte FSV-Trainer Joe Enochs bei Magenta Sport . "Wir brauchen Siege. Die Art und Weise, wie wir heute gespielt haben, war unser wahres Gesicht. Wir müssen auf dieses Spiel aufbauen, dann werden wir unsere Punkte holen."

Pfostenpech auf beiden Seiten

Den besseren Start im Stadion Zwickau erwischten die Hausherren. Eine Ecke von der linken Seite köpfte Bryan Gaul an den rechten Pfosten (2.). Die beste Chance des KSC hatte Marvin Wanitzek mit einem Freistoß aus 25 Metern (12.). Aus dem Spiel heraus taten sich die Badener zunächst schwer. Die Zwickauer blieben das gefährlichere Team und hatten in der 30. Minute erneut Pech mit einem Pfostentreffer. Lion Lauberbach traf nach starkem Solo nur das Aluminium. Kurz vor der Pause war KSC-Keeper Benjamin Uphoff dann geschlagen. Nach schöner Vorarbeit von Mike Könnecke und Morris Schröter war Kevin Hoffmann aus kurzer Distanz zur Stelle (44.). Es war das erste Zwickauer Tor nach 383 Minuten.

Im zweiten Durchgang gehörte die erste Großchance den Gästen. Mit einem Flachschuss aus 17 Metern traf KSC-Stürmer Marvin Pourie den linken Pfosten. In der 64. Minute kam Lauberbach den Badenern mit einem Handspiel im eigenen Sechzehner zu Hilfe. Den fälligen Strafstoß verwandelte Drittliga-Rekordtorjäger Anton Fink mit einem Schuss in die Tormitte (65.). In der Folge wurde es hitziger und die Zweikämpfe im Mittelfeld mehrten sich. Viele Torchancen gab es nicht mehr. Pourie kam dem Tor für die Gäste am nächsten (74.), auf der anderen Seite scheiterte der eingewechselte Tarsis Bonga mit einem strammen Distanzschuss (82.). 

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter