Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Last-Minute-Tor |20.02.2021|18:15

Nebel stürzt Steinbach von Platz eins

Ausgelassene Freude: U 19-Nationalspieler Paul Nebel (l.) trifft in der Nachspielzeit für Mainz zum Ausgleich.[Foto: imago images/Marcel Lorenz]

Anzeige

Die Regionalliga Südwest hat einen neuen Tabellenführer. Am 24. Spieltag musste der bisherige Spitzenreiter TSV Steinbach Haiger den ersten Platz räumen, weil die Hessen im Gastspiel bei der U 23 des FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 (1:0) hinauskam.

Praktisch mit der letzten Aktion der Partie trafen die Mainzer in der Nachspielzeit durch Jungprofi und U 19-Nationalspieler Paul Nebel (90.+5) zum Ausgleich. Der 18 Jahre alte Offensivspieler behielt bei einem fälligen Foulelfmeter die Nerven und sorgte so für den Punktgewinn seiner Mannschaft. Zuvor hatte es nach dem Tor von Sören Eismann (26.) lange Zeit nach dem 14. Saisonsieg für Steinbach Haiger ausgesehen.

Einen Dreier landete dagegen der neue Ligaprimus der Südwest-Staffel, die U 23 des SC Freiburg . Beim früheren Zweitligisten VfR Aalen setzten sich die Breisgauer 3:1 (2:0) durch. Bereits in der ersten Halbzeit hatten Noah Weißhaupt (24.) und Nishan Burkart (27.) die Weichen auf Sieg gestellt. Im zweiten Durchgang baute Guillaume Furrer (56.) den Vorsprung aus. Den Anschlusstreffer für die Aalener markierte Steffen Kienle (69.).

Mit jetzt 44 Zählernweisen die Freiburger jetzt einen Punkt Vorsprung auf den TSV Steinbach Haiger auf. Außerdem hat die Mannschaft von Trainer Christian Preußer noch eine Nachholpartie in der Hinterhand.

Anschluss an die Spitze hält der Traditionsverein Kickers Offenbach. Im heimischen Stadion am Bieberer behielt der OFC gegen den FK Pirmasens 1:0 (1:0) die Oberhand. Dank des Treffers von Serkan Firat (17.) landeten die Kickers den dritten Sieg in Folge. Das Spiel beendeten die Gastgeber mit einem Mann weniger auf dem Feld, weil Charles Elie Laprevotte wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (83.). Seit sieben Spielen sind die von Trainer Sreto Ristic trainierten Kickers ungeschlagen (vier Siege, drei Unentschieden) und verkürzten so den Rückstand auf Platz eins auf drei Punkte.

Koffi trifft per Fallrückzieher

Einen besonders sehenswerten Treffer steuerte Kevin Koffi (52.) zum 4:0 (1:0)-Heimsieg der SV 07 Elversberg gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart bei. Der 34 Jahre alte Angreifer von der Elfenbeinküste traf akrobatisch per Fallrückzieher zum zwischenzeitlichen 2:0. Außerdem waren Luca Dürholtz (37.), Jose-Enrique Rios Alonso (60., Eigentor) und Sinan Tekerci (63.) für die weiteren Treffer der SVE verantwortlich.

In der Tabelle halten die viertplatzierten Saarländer nach ihrem zehnten Saisonsieg Anschluss an das Spitzentrio. Der Rückstand auf Platz eins beträgt fünf Punkte. Für den Aufsteiger aus Stuttgart endete die Serie von fünf Begegnungen ohne Niederlage (drei Siege, zwei Unentschieden).

Neben Koffi bewarb sich auch Joel Gerezgiher (67.)von der SG Sonnenhof Großaspach um den sehenswertesten Treffer des Spieltages. Beim 3:3 (0:1) gegen die U 23 der TSG Hoffenheim fasste sich der SGS-Mittelfeldspieler ein Herz und traf aus rund 30 Metern zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung genau in den Winkel. Die weiteren Tore der Gastgeber markierten Marvin Cuni (54.) und Jan Ferdinand (87.). Für die TSG trug sich Maximilian Beier (34./76./85) gleich dreimal in die Torschützenliste ein.

2:0! Bahlingen schlägt Balingen

Mit einem 2:0 (2:0)-Heimerfolg setzte sich der Bahlinger SC gegen den Fast-Namensvetter TSG Balingen durch und rückte auf Rang acht vor. Die Tore für die Hausherren steuerten Tim Probst (9.) und Santiago Fischer (30.) mit seinem 14. Saisontreffer bei. Damit ließ der BSC seinen Konkurrenten in der Tabelle hinter sich. Bei den Gästen sah Kapitän Matthias Schmitz wegen Foulspiels die Gelb-Rote Karte (87.). Zuvor war er wegen Meckerns verwarnt gewesen.

Drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammelte der FC Astoria Walldorf, der sich beim direkten Konkurrenten FC Bayern Alzenau 2:0 (1:0) durchsetzte. Bereits nach wenigen Minuten brachte Jonas Weik (3.) die Gäste in Führung. Kurz vor Schluss machte Giuseppe Burgio (90.) den Sack mit seinem Treffer zu. Für Walldorf war es der siebte Saisonsieg. Der Rückstand zu einem Nichtabstiegsplatz beträgt nur noch einen Punkt.

Bayern Alzenau wartet nach dem missglückten Debüt des neuen Trainers und Ex-Bundesligaprofis Fabian Bäcker (für Artur Lemm) bereits seit sieben Begegnungen auf einen Sieg (drei Unentschieden, vier Niederlagen) und bleibt auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Gelungener Einstand für Stamatopoulos

Einen Einstand nach Maß feierte Joti Stamatopoulos, Interimstrainer beim FC 08 Homburg. Im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten TSV Schott Mainz landete der Nachfolger des freigestellten Matthias Mink mit seiner Mannschaft einen 2:1 (2:1)-Heimsieg. Durch ein Eigentor des Mainzers Max Hinke (5.) war seine Mannschaft in der Anfangsphase in Führung gegangen. Silas Schwarz (38.) glich für die Gäste zwar aus. Allerdings war Marcel Carl (45.+2.) noch vor der Pause erneut für die Homburger zur Stelle.

Gleich zwei Spieler des TSV Schott Mainz sahen in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte. Kurz vor Schluss musste Dominik Ahlbach (wiederholtes Foulspiel/88.) vorzeitig den Platz verlassen. Tim Müller sah während des Spiels die Gelbe Karte, wurde dann ausgewechselt und handelte sich wegen einer Unsportlichkeit auf der Bank die Gelb-Rote Karte ein (88.).

Keinen Sieger gab es zwischen Rot-Weiß Koblenz und dem FC Gießen. Am Ende stand im Stadion Oberwerth ein 1:1 (0:1) auf der Anzeigentafel. Dabei sah es lange Zeit danach aus, als könnte der FCG nach drei Unentschieden in Folge erstmals wieder einen Dreier einfahren, nachdem Andrej Markovi (24.) zur Führung getroffen hatte. Dem machte allerdings Quentin Fouley (85.) einen Strich durch die Rechnung. Durch seinen späten Ausgleich blieb Koblenz auch im dritten Spiel in Folge unbesiegt und auf einem Nichtabstiegsplatz.

Das Aufsteigerduell zwischen dem KSV Hessen Kassel und Eintracht Stadtallendorf wurde kurzfristig auf Sonntag (ab 14 Uhr) verschoben. Das Spitzenspiel zwischen dem FSV Frankfurt und dem SSV Um 1846 Fußball wird wegen einer Corona-Quarantäne bei den Gastgebern erst am Dienstag, 23. März (ab 19 Uhr), nachgeholt.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter