Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

|15.11.2018|23:00

Neuer: "Der Sieg hat sehr großen Stellenwert"

Kapitän Neuer: "Wir haben viele gute Spieler mit großem Potenzial"[Foto: Getty Images]

Die junge deutsche Nationalmannschaft hat das Länderspiel gegen WM-Viertelfinalist Russland in Leipzig nach Treffern von Leroy Sané, Niklas Süle und Serge Gnabry mit 3:0 (3:0) gewonnen. DFB.de ist nach dem Spiel in der Red Bull Arena auf Stimmenfang gegangen und stellt die Aussagen von Bundestrainer Joachim Löw und seinem Team zusammen.

Joachim Löw: : Die erste Hälfte war gut, wir hatten eine gute Spielkontrolle, haben den Ball gut laufen lassen und haben es geschafft, aus einigen Situationen in die Tiefe zu gehen und zum Abschluss zu kommen. Zwei Tore waren sehr gut herausgespielt. Ich glaube, dass es einem Spieler wie Leroy gut tut, dass er mal getroffen hat. Er hatte in den letzten Spielen schon drei, vier gute Möglichkeiten. So ein Tor kann natürlich eine Befreiung sein. Kai Havertz hat mir sehr gut gefallen, er ist sehr ballsicher, hat eine wahnsinnig gute Übersicht, erkennt Situationen sehr schnell, hat eine offene Stellung zum Ball und will den Ball immer mit nach vorne nehmen. Er nutzt die erste Möglichkeit nach vorne und der Laufweg von Gnabry war beim 3:0 sehr gut. Wenn man so viele Wechsel vornimmt, geht natürlich etwas Spielfluss verloren. Zum anderen haben wir in der zweiten Halbzeit bei Ballbesitz nicht mehr diese Aufteilung und Ordnung gehabt, das war zum Teil schon wieder ein bisschen chaotisch. Es war ein Kritikpunkt, dass wir dem Gegner immer entgegen kamen und nicht mehr in die Tiefe gehen. Wir haben den Spielern nochmal in vielen Videoszenen gezeigt, wie es geht. Das hat heute in der ersten Halbzeit gut funktioniert. Die Geschwindigkeit vorne hatten wir bei der WM nicht, haben die Dynamik im letzten Drittel nicht herstellen können und waren deshalb einfach zu verteidigen. Heute war das viel besser. Bei Jonas ist es glaube ich nicht ganz so schlimm, wie es zunächst aussah. Er hat wohl eine Knöchelprellung, aber es ist nach ersten Erkenntnissen nichts gebrochen. Spieler wie Hummels gehen gut damit um, wenn sie auf der Bank sitzen. Sie sind sehr professionell und haben die Entscheidung akzeptiert.

Manuel Neuer: Der Sieg hat einen sehr großen Stellenwert für uns. Wir wollen das schlechte Jahr gut zu Ende bringen und die letzten Spiele in diesem Jahr gewinnen. Das war ein guter Start. Wir wollen versuchen, gegen Holland ein ähnlich gutes Spiel zu zeigen und das über 90 Minuten zu zeigen, was wir heute in der ersten Halbzeit gezeigt haben. Wir haben viele gute Spieler mit großem Potenzial, die zeigen, was sie können.

Serge Gnabry: Wir können sehr zufrieden sein, wir haben vor allem in der ersten Halbzeit ein starkes Spiel gemacht und unsere Chancen genutzt. In der zweiten Halbzeit hätten wir noch eine Schippe drauflegen können. Kais Pass bei meinem Tor war genial, da hat er ein starkes Auge. Wir schauen alle, dass wir Gas geben. Kai ist erst 19, aber er spielt überragend.

Leroy Sané: Ich denke, wir haben sehr viele gute junge Spieler, egal auf welcher Position. Wir wollen uns jetzt gut vorbereiten auf Montag und gegen Holland gut spielen. Heute haben wir jungen Spieler gezeigt, dass wir das System des Bundestrainers spielen können.

Kai Havertz: Es macht immer viel Spaß, mit vielen jungen Spielern zu spielen. Wir können hier von den älteren Spielern aber sehr viel lernen und uns als junge Spieler viel abschauen. Man sieht, was für eine riesige Qualität in dieser Mannschaft ist. Für mich war es extrem wichtig, in so einem Spiel mal dabei zu sein.

Niklas Süle: Wir jungen Spieler haben bei den letzten beiden Maßnahmen gezeigt, dass wir das System spielen können. Aber es gibt noch viel zu verbessern.

Anzeige