Hilfe-Center

Hilfe-Center:

Regionalliga

Regionalligen:

Verbände

Verbände:

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Anmelden

Regionalliga|01.03.2016|09:00

Revierderby: Bricht Schalke seinen BVB-Fluch?

Revierderby in der Regionalliga West: Dortmunds U 23 trifft auf Schalke II. [Foto: imago]

Ebenso wie in der Bundesliga geht es in auch in der Regionalliga West Schlag auf Schlag weiter. Eine englische Woche steht auf dem Programm. Dabei kommt es zum Revierderby. Die U 23 von Borussia Dortmund empfängt mit der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 ihren Lieblingsgegner.

In der Regionalliga Bayern wird die Partie zwischen der SpVgg Greuther Fürth II und der U 23 des TSV 1860 München nachgeholt. Im Norden steigt das vorgezogene Duell zwischen den Zweitvertretungen von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig . FUSSBALL.DE mit dem umfassenden Blick auf den Regionalliga-Spieltag.

RL West: BVB ohne Kapitän Solga

Nur drei Tage nach dem 2:1-Heimsieg des FC Schalke 04 in der A-Junioren-Bundesliga gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund kommt es am Mittwoch (ab 19.30 Uhr) im Rahmen des 26. Spieltages in der Regionalliga West bereits zum nächsten Aufeinandertreffen der Erzrivalen aus dem Ruhrgebiet. Im U 23-Derby hat der BVB im traditionsreichen Stadion Rote Erde Heimrecht gegen die Knappen.

Für beide Mannschaften geht es um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Mit dem jüngsten 1:0-Auswärtscoup bei Alemannia Aachen konnten sich die Dortmunder ein wenig Luft verschaffen. Der Ausfall von Kapitän David Solga, für den die Saison wegen einer schweren Knieverletzung (Kreuzband- und Innenbandriss sowie Meniskusschaden) schon gelaufen ist, war allerdings ein bitterer Wermutstropfen.

Mit 32 Punkten nach 21 Spielen sind die Schwarz-Gelben, die unter ihrem neuen Trainer Daniel Farke (seit November im Amt) noch unbesiegt sind, in der Tabelle auf Rang acht geklettert. Der Vorsprung auf die Königsblauen, die derzeit den ersten Abstiegsplatz belegen, beträgt acht Zähler.

Für die Gelsenkirchener ist es in diesem Jahr bereits die dritte Partie auf fremdem Platz. Bei Borussia Mönchengladbach (2:2) und bei Rot-Weiß Oberhausen (2:4) sprang nur ein Punkt heraus. Die drei Partien vor heimischer Kulisse gegen Alemannia Aachen, Rot Weiss Ahlen und den FC Kray mussten allesamt abgesagt werden. "Während wir nach dem Aachen-Spiel nur zwei Tage Zeit haben, um zu regenerieren, kommt Schalke aus einer Pause. Dadurch ist der Gegner ein wenig im Vorteil", sagt BVB-Trainer Farke vor seinem ersten Revierderby im Gespräch mit FUSSBALL.DE .

Bereits 17-mal standen sich die beiden U 23-Teams im direkten Vergleich gegenüber. Nicht weniger als 15 Derbys entschieden die Borussen für sich. Dazu gab es zwei Unentschieden. Die zweite Mannschaft der Gelsenkirchener wartet also seit dem ersten Aufeinandertreffen in der Saison 1994/1995 (damals Oberliga Westfalen) auf einen Sieg gegen den Revier-Rivalen. Das Hinspiel im Lohrheidestadion (Heimspielstätte des Ligakonkurrenten SG Wattenscheid 09 ) endete 0:0. BVB-Profi Moritz Leitner, inzwischen wieder im Bundesliga-Kader gefragt, sah in letzter Minute wegen Beleidigung die Rote Karte.

Einen weiteren Schritt in Richtung Titelverteidigung kann die U 23 von Borussia Mönchengladbach machen. Am Mittwoch (ab 19 Uhr) ist die Mannschaft von Trainer Arie van Lent beim Aufsteiger SSVg Velbert zu Gast. Der ärgste Verfolger Sportfreunde Lotte , der allerdings zwei Begegnungen weniger auf dem Konto hat, liegt derzeit fünf Punkte zurück.

Auswärts läuft es für die Gladbacher, die seit neun Partien ungeschlagen sind (fünf Siege, vier Unentschieden), wie am Schnürchen. Zuletzt gab es in der Fremde vier Siege in Folge. "Wir verfügen über eine spielstarke Mannschaft, bei der es nicht darauf ankommt, ob wir auswärts oder vor heimischer Kulisse antreten. Dazu kommt, dass wir im Vergleich zum Meisterjahr kaum personelle Veränderungen hatten. Diese Erfahrung macht die Mannschaft stärker", erklärt van Lent im Gespräch mit FUSSBALL.DE . Vor allem auf seinen Torjäger Marlon Ritter kann sich der einstige Bundesliga-Stürmer verlassen. Beim 2:1 im Spitzenspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen markierte der 21-Jährige bereits seine Saisontreffer 14 und 15 - und schaffte es damit auch in die FUSSBALL.DE-Elf der Woche.

Für die Sportfreunde Lotte geht es beim SV Rödinghausen am heutigen Dienstag (ab 19 Uhr) darum, den Anschluss an Tabellenführer Borussia Mönchengladbach U 23 zu halten. Bereits zum dritten Mal kommt es in der laufenden Spielzeit zum Aufeinandertreffen beider Klubs. Sowohl in der ersten Runde des Westfalenpokals als auch im Hinspiel hatten die Sportfreunde vor eigenem Publikum mit 1:0 die Oberhand behalten.

"Rödinghausen verfügt über eine eingespielte Mannschaft, die an einem guten Tag jeden Gegner schlagen kann. Dass der SVR unangenehm zu bespielen ist, hat er in dieser Saison schon zweimal gegen uns unter Beweis gestellt. Ich erwarte auch diesmal ein knappes Duell", sagt Sportfreunde-Trainer Ismail Atalan gegenüber FUSSBALL.DE . Verzichten muss der 35-Jährige auf den gelbgesperrten Nico Granatowski. Beim SV Rödinghausen, der mit dem 0:0 beim Tabellendritten FC Viktoria Köln einen Aufwärtstrend angedeutet hatte, muss Mittelfeldspieler David Müller wegen der fünften Gelben Karte aussetzen.

RL Bayern: Eine Serie wird enden

Zu einem direkten Vergleich zweier U 23-Teams kommt es auch in der Regionalliga Bayern . Die SpVgg Greuther Fürth II empfängt am Mittwoch (ab 18.30 Uhr) in einer Nachholpartie vom 22. Spieltag die zweite Mannschaft des TSV 1860 München. Für das Kleeblatt geht es um drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Aktuell beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge drei Punkte. Die von Ex-Profi Thomas Kleine trainierten Grün-Weißen haben darüber hinaus noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand.

Die Münchner rangieren aktuell im gesicherten Mittelfeld. Bei einer Niederlage könnten auch die Sechziger wieder unter Zugzwang geraten. Fest steht, dass zum Restrundenauftakt mindestens eine Serie enden wird. Der TSV 1860 München II ist seit zwei Partien ohne Punktverlust. Die SpVgg Greuther Fürth fuhr drei Siege in Serie ein.

Bei den Löwen, die sich unter anderem mit einer Turnier-Teilnahme in Indien auf den Saisonendspurt vorbereitet haben, kehrt Mittelfeldspieler Nicholas Helmbrecht nach abgesessener Gelbsperre aus der Partie gegen den Lokalrivalen FC Bayern München II (2:0) in den Kader von Trainer und Ex-Nationalspieler Daniel Bierofka zurück. Bei den Fürthern muss Linksaußen Brian Gallo das letzte Spiel seiner Rotsperre absitzen

RL Nord: Derby auf großer Bühne

Fast zwei Monate früher als geplant tragen die beiden U 23-Mannschaften von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig in der Regionalliga Nord ihr Derby vom 30. Spieltag aus. Statt Ende April wird die Partie schon am Donnerstag (ab 20 Uhr) auf großer Bühne ausgetragen. Spielort ist die HDI-Arena, die eigentliche Heimspielstätte der 96-Profis.

Beide Teams gehen mit einem Unentschieden im Gepäck in die englische Woche. Die Braunschweiger kamen beim abstiegsbedrohten BV Cloppenburg nicht über ein 0:0 hinaus. Den Hannoveranern gelang beim ambitionierten VfL Wolfsburg II ein 1:1. Für die Mannschaft von Trainer Michael Krüger war es das dritte Remis in Serie.

Wie schon gegen Wolfsburg kommt es für den 61 Jahre alten Weltenbummler Krüger, der unter anderem in Ägypten, in der Türkei, im Sudan und in Äthiopien tätig war, auch gegen Braunschweig zum Wiedersehen mit einem ehemaligen Verein. Von März 2004 bis Oktober 2006 war Krüger Cheftrainer bei der Eintracht, die er zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geführt hatte.