Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

|14.09.2018|20:53

Otto schießt Braunschweig zum ersten Sieg

Matchwinner: Braunschweigs Yari Otto schiebt in der Schlussphase zum 1:0 ein[Foto: imago/osnapix]

Zweitligaabsteiger Eintracht Braunschweig hat sich mit seinem ersten Saisonsieg in der 3. Liga zurückgemeldet. Die Mannschaft von Henrik Pedersen setzte sich zum Auftakt des 7. Spieltags gegen den FC Carl Zeiss Jena dank eines Doppelpacks von Junioren-Nationalspieler Yari Otto 2:0 (0:0) durch und verließ damit den letzten Tabellenplatz.

Für die Gäste aus Jena, die nach einer Roten Karte für Florian Brügmann (85.) die letzten Minuten in Unterzahl spielen mussten, war es nach dem 0:2 bei Fortuna Köln Anfang September die zweite Niederlage in Folge. Die Thüringer belegen vorerst Rang sechs.

Otto: "Unbeschreibliches Gefühl"

"Heute meine ersten Tore im Profifußball zu erzielen, das ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl", sagte der 19 Jahre alte Matchwinner Otto nach der Partie bei Telekom Sport. " Hier fällt für uns heute eine riesen Last ab." Seinem Trainer Pedersen war die Freude nach dem Spiel ebenfalls ins Gesicht geschrieben: "Ich bin stolz auf meine Mannschaft und bin froh, dass wir jetzt einen Sieg haben. Aber auch im nächsten Spiel müssen wir wieder eine Topleistung bringen. Im Moment genießen wir aber den Sieg."

Nach einer hektischen Anfangsphase im Eintracht-Stadion wurden die Gastgeber mutiger und fanden immer besser in die Partie. Zwingende Torchancen bekamen die 17.335 Zuschauer jedoch zunächst nicht zu sehen. Denn auch den Gästen aus Jena gelang es nicht, mit ihren meist durchs Zentrum vorgetragenen Angriffen, für Gefahr zu sorgen. Doch in der 37. Minute hatte Braunschweigs Onur Bulut nach einem Steilpass von Stephan Fürstner die Führung auf dem Fuß. Der Rechtsaußen scheiterte aber am stark parierenden Jena-Torwart Jo Coppens (37.).

Ereignisreiche Schlussphase

Braunschweig kam mit Schwung aus der Pause. Die Abschlüsse von Bulut (49.) und Mergim Fejzullahu (54.) waren allerdings zu schwach. Stattdessen übernahmen im zweiten Durchgang mehr und mehr die Gäste das Kommando. Wolfram schoss nach einem gelungenen Angriff übers Tor (60.) und der Kopfball von Ex-Löwe Phillip Tietz ging nur knapp über den Querbalken (67.).

Die umjubelte Führung fiel aber schließlich auf der Seite der Hausherren: Nach Vorarbeit von Hofmann schob Wolfsburg-Zugang Otto den Ball aus kurzer Distanz zur Führung ein und erzielte damit sein erstes Tor im Profifußball (81.). Vier Minuten später sah Jenas Brügmann nach einer Grätsche an Manuel Janzer die Rote Karte. Und für Braunschweig kam es noch besser: In der Nachspielzeit vollendete Otto in seinem dritten Drittligaspiel einen Konter zum 2:0-Endstand (90.+3).

Anzeige