Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Ligafortsetzung |11.06.2020|14:00

Regionalliga Bayern: "Lösung der Vernunft"

Regionalliga Bayern: Die Saison 19/20 wird fortgesetzt, eine Saison 20/21 wird es nicht geben.[Foto: BFV/imago/Collage FUSSBALL.DE]

Während in den anderen vier Regionalligen Nord, Nordost, West und Südwest die Saison 2019/2020 wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie abgebrochen wird oder vor dem Abbruch steht, gehen die Regionalliga Bayern und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) einen anderen Weg. Dort soll die unterbrochene Regionalliga-Spielzeit 2019/2020 ab September fortgesetzt werden, sofern die staatlichen Vorgaben das ermöglichen. Außerdem wird die Saison bis ins Frühjahr 2021 verlängert, so dass es eine Spielzeit 2020/2021 nicht geben wird. Gleiches gilt in den weiteren Spielklassen des bayerischen Amateurfußballs.

Diese Lösung favorisierte der BFV auch für seine höchste Spielklasse, nachdem sich die Mehrheit der Regionalligavereine dafür ausgesprochen hatte. Lediglich vier der 18 Klubs votierten bei einer Abstimmung für einen Abbruch. Fünf Regionalligisten enthielten sich der Stimme, neun Klubs waren für eine Fortsetzung nach dem 1. September.

Gleichzeitig gab der BFV bekannt, dass das Saisonfinale auf jeden Fall erst im Frühling 2021 durchgeführt wird, damit den Vereinen und deren Zuschauern gesicherte Termine für die attraktivsten Spiele des Jahres geboten werden können. Um längere Pflichtspielpausen bis dahin zu vermeiden, falls ab September wirklich der Spielbetrieb aufgenommen werden kann, ist ein Zusatzangebot zum regulären Ligen-Spielbetrieb geplant. Modelle werden in den kommenden Wochen erarbeitet.

"Der zusätzliche Wettbewerb muss einen sportlichen Wert und damit eine Attraktivität besitzen und darüber hinaus Spielzeit für die Vereine bieten", erklärt BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, der für den Spielbetrieb verantwortlich ist. Ein modifizierter Pokalwettbewerb mit Gruppenspielen oder eine Art Play-off-Runde sind denkbar.

"Klar ist, dass allen Vereinen stressige Wochen und Monate bevorstehen"

Für Abbruch gestimmt: Wacker Burghausen

Einer der vier Vereine aus der Regionalliga Bayern, die für einen Saisonabbruch votiert hatten, ist der SV Wacker Burghausen. Aber auch der ehemalige Zweitligist trägt die Entscheidung jetzt mit. "Einen Königsweg gibt es in dieser speziellen Situation nicht, aber aus unserer Sicht wäre ein Abbruch die fairere Lösung gewesen", so Wacker-Geschäftsführer Andreas Huber im Gespräch mit FUSSBALL.DE . "Schließlich gibt es laufende Verträge mit Spielern und Sponsoren für eine Saison 2020/2021, die nun nicht ausgetragen wird. Uns bleibt nichts anderes übrig, als uns für die Vertragsthematik Rechtshilfe zu holen. Das kostet Zeit und Geld."

Ein Abbruch ohne Absteiger, aber mit Aufsteigern aus den beiden Bayernligen hätte zu einer Aufstockung der Liga auf mindestens 19 (oder mehr) Vereine und zu einer Saison 2020/2021 mit 38 oder sogar 42 Spieltagen geführt. Ein auf dieser Basis vom BFV vorgestellter Rahmenterminkalender wurde vom Verband als nicht machbar eingestuft, zumal nach wie vor unklar ist, ob der Spielbetrieb wirklich im September starten kann und außerdem in vielen Regionen Bayerns in der Regel zwischen Anfang Dezember und Anfang März witterungsbedingt kaum oder gar nicht gespielt werden kann.

"Ich kann die Entscheidung zwar nachvollziehen, weil es sicher ein Mammutprogramm geworden wäre", so Burghausens Andreas Huber. "Als unmöglich hätten wir das Szenario aber nicht befunden." Jetzt hofft der SV Wacker auf ein attraktives Zusatzangebot in Form eines Pokalwettbewerbs. "So könnten wir vielleicht einige Sponsoren davon überzeugen, an Bord zu bleiben", meint der Wacker-Geschäftsführer.

Für Fortsetzung gestimmt: TSV Buchbach

Der nur unweit von Burghausen beheimatete "Dorfklub" TSV Buchbach, der seit der Gründung der Regionalliga Bayern im Jahr 2012 ununterbrochen der vierthöchsten deutschen Spielklasse angehört, war einer der neun Befürworter einer Saisonfortsetzung.

"Es ist das bessere von zwei schlechten Szenarien", sagt Georg Hanslmaier, Sportlicher Leiter des TSV, zu  FUSSBALL.DE . "Eine optimale Lösung konnte es nicht geben. Es ist aber eine Lösung der Vernunft."

Hanslmaier bezieht sich dabei unter anderem auf die vielen Englischen Wochen, die durch eine erst im September startende neue Saison und eine gleichzeitige Aufstockung der Liga nicht zu vermeiden wären. "Wir sind ein Amateurklub mit berufstätigen Spielern", so Hanslmaier. "Die Jungs hätten sich regelmäßig Urlaub nehmen müssen. Außerdem wäre die Belastung für einen Amateurfußballer über einen langen Zeitraum deutlich zu hoch und auch die Verletzungsgefahr dadurch zu groß gewesen."

Corona sorgt für Einschnitte und Umbrüche

In einem Punkt sind sich die Vereinsverantwortlichen des SV Wacker Burghausen und des TSV Buchbach einig: In dem nach aktuellem Stand vom 30. Juni bis zum 31. August offenen Transferfenster wird es aufgrund der finanziellen Einschnitte und Sparmaßnahmen bei vielen Klubs - auch ausgelöst durch die fehlenden Zuschauereinnahmen in den zurückliegenden Monaten - zahlreiche Kaderveränderungen geben.

Buchbach trennte sich jüngst von vier erfahrenen Leistungsträgern - darunter die beiden bisherigen Kapitäne Maximilian Hain (31) und Markus Grübl (30). Hanslmaier erklärt: "Wir läuten einen Umbruch ein und werden den Kader mit Talenten aus unserer Jugend und ambitionierten Spielern aus der Region auffüllen. Einen sogenannten Hammertransfer werden wir in diesem Jahr sicher nicht tätigen können."

Burghausen musste ebenfalls schon einige Spieler ziehen lassen. Dazu zählt auch Stürmer Julien Richter (21), der nach sieben Jahren beim SV Wacker in die 3. Liga zur SpVgg Unterhaching wechselt. "Wir müssen die Transferphase definitiv nutzen", betont Huber. "Aber auch hierbei stehen wir wieder vor einer Herausforderung mit Vertragsmodalitäten. Klar ist, dass allen Vereinen stressige Wochen und Monate bevorstehen, um sich auf die Fortsetzung der Saison im September vorzubereiten."

Saisonfortsetzung auch bei Frauen und Juniorinnen

Den gleichen Entschluss wie für die Regionalliga Bayern traf der BFV auch für alle weiteren Herrenligen sowie für den kompletten Frauen- und Juniorinnenbereich. Ausschließlich bei den Junioren wird die Saison 2019/2020 abgebrochen.

"Das mag auf den ersten Blick überraschen", sagt Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann. "Wir sprechen bei den Junioren aber über andere Rahmenbedingungen. Mehr als die Hälfte der 14.100 Mannschaften im C- bis F-Juniorenbereich ist im nicht-aufstiegsberechtigten Spielbetrieb und damit im reinen Breitensport aktiv. Ebenfalls wichtig ist die gezielte und jahrgangsübergreifend verzahnte Talentförderung. Außerdem müssen die uneinheitlichen Spielklassen- sowie die unterschiedlichen Ligen-Strukturen auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene Berücksichtigung finden. Deshalb haben wir uns im Juniorenfußball für diesen Weg entschieden."

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter