Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Regionalliga Bayern|12.03.2016|16:25

RL Bayern: Unterhaching demontiert Wörns-Team

Sechsmal jubeln: Unterhaching feiert Kantersieg bei der U23 von Augsburg. [Foto: imago/foto2press]

Nach sechs Spieltagen ohne Sieg hat der Ex-Bundesligist SpVgg Unterhaching in der Regionalliga Bayern erstmals wieder einen Dreier eingefahren. Am 24. Spieltag gewann die SpVgg deutlich 6:0 (4:0) bei der abstiegsgefährdeten U 23 des FC Augsburg, die von Ex-Nationalspieler Christian Wörns trainiert wird. In der vergangenen Saison hatte Wörns noch als Co-Trainer von Europameister Christian Ziege in Unterhaching gearbeitet. Sascha Bigalke (9./40.) und Markus Einsiedler (74./86.) trafen doppelt für die Hachinger. Vitalij Lux (11.) und Thomas Steinherr (25.) waren ebenfalls erfolgreich.

Die Gastgeber aus Augsburg mussten fast 65 Minuten in Unterzahl spielen. Ex-Profi Dominik Reinhardt, der mit dem 1. FC Nürnberg in der Saison 2006/2007 den DFB-Pokal gewonnen hatte, sah wegen einer Notbremse in der 26. Minute die Rote Karte.

Spitzenreiter SV Wacker Burghausen musste einen Rückschlag im Titelrennen hinnehmen. Beim FC Memmingen unterlag das Team von Trainer Uwe Wolf 0:1 (0:0). Damit riss die Erfolgsserie des SV Wacker nach sieben Spielen ohne Niederlage. Der Vorsprung vor dem Tabellenzweiten SSV Jahn Regensburg, der sich bereits am Freitag im Verfolgerduell gegen den FV Illertissen 4:0 durchgesetzt hatte, beträgt nur noch einen Zähler.

Angreifer Fabian Krogler (53.) sorgte für den Siegtreffer der Memminger, die sich mit den drei Punkten wertvolle Luft im Rennen um den Klassenverbleib verschafften. Für den FCM, der vorerst sieben Punkte vor der Abstiegszone liegt, war es das erste Ligaspiel nach der Winterpause.

Greuther Fürths U 23 in Torlaune

Die U 23 der SpVgg Greuther Fürth präsentierte sich in der Begegnung gegen Aufsteiger TSV Rain/Lech in Torlaune. Die Fürther setzten sich 4:0 (1:0) durch. Stefan Maderer (49./58.) gelang ein Doppelpack. Die beiden Lizenzspieler Ronny Marcos (26.) und Zhi-Gin Andreas Lam (51.), die früher beide auch für den Bundesligisten Hamburger SV am Ball waren, sorgten für die weiteren Treffer.

Die Fürther, bei denen der nach einem Autounfall über eineinhalb Jahre verletzte Profi-Stürmer Ilir Azemi zum vierten Mal zu einem Kurz-Einsatz kam, sind jetzt seit sieben Partien unbesiegt. Schlusslicht Rain/Lech wartet dagegen seit zehn Spieltagen auf einen dreifachen Punktgewinn.

Einen 2:1 (0:0)-Auswärtserfolg fuhr die zweite Mannschaft des TSV 1860 München beim abstiegsbedrohten Neuling SV Viktoria Aschaffenburg ein. Nicholas Helmbrecht (52.) und Fabian Hurzeler (57.) hatten die Mannschaft von TSV-Trainer und Ex-Nationalspieler Daniel Bierofka mit zwei Toren auf die Siegerstraße gebracht. Ugur Albayrak (77.) traf für die Gastgeber zum Anschluss.

Der neue Viktoria-Trainer Jürgen Baier (während der Winterpause für Ex-Nationalspieler Rudi Bommer gekommen) muss damit weiter auf seinen ersten Punktgewinn warten. Die ersten drei Partien unter seiner Regie gingen allesamt verloren.

Die U 23 des 1. FC Nürnberg und der TSV Buchbach trennten sich 1:1 (1:1). Die Gäste waren zunächst durch ein Tor von Maximilian Bauer (31.) in Führung gegangen. Robert Koch (37.) egalisierte den Rückstand nach nur wenigen Minuten. Der FCN verpasste die Chance, den Rückstand auf Spitzenreiter Burghausen auf vier Zähler zu verkürzen, hält als Tabellendritter aber weiterhin Anschluss. Buchbach hat seit vier Begegnungen nicht mehr verloren.