Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Weiter in Form |25.01.2020|17:15

Rödinghausen hält Kurs - RWO bleibt dran

Torschützen unter sich: Eros Dacaj (r.) und Simon Engelmann. [Foto: imago images / Noah Wedel]

Der SV Rödinghausen hat die Tabellenführung in der Regionalliga West am 22. Spieltag gefestigt. Eine Woche vor dem Spitzenspiel beim ersten Verfolger Rot-Weiss Essen (Samstag, 1. Februar, 14 Uhr) startete das Team von SVR-Trainer Enrico Maaßen mit einem allerdings mühsamen 2:1 (0:0)-Heimsieg gegen Schlusslicht SV Bergisch Gladbach 09 in das neue Fußballjahr 2020 und verteidigte damit auch den Sechs-Punkte-Vorsprung vor den Essenern, die allerdings noch eine Nachholpartie in der Hinterhand haben.

Erst nach einer guten Stunde brach Eros Dacaj (61.) mit einem Freistoßtreffer für Rödinghausen den Bann. Mit seinem 18. Saisontreffer baute Torjäger Simon Engelmann (74., Foulelfmeter) den Vorsprung aus, ehe Metin Kizil (83.) in der Schlussphase ebenfalls per Foulelfmeter noch einmal für Spannung sorgte.

Den sechsten Sieg der Gastgeber aus den vergangenen sieben Punkten (19 Punkte) konnte der SV Bergisch Gladbach 09 aber nicht mehr verhindern. Der Tabellenletzte ist jetzt sieben Zähler von einem sicheren Nichtabstiegsplatz entfernt.

Anschluss an die Tabellenspitze hält der Traditionsverein Rot-Weiß Oberhausen nach dem 3:0 (1:0) gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach . Seit acht Partien haben die "Kleeblätter" nicht mehr verloren, seit drei Begegnungen gab es keinen Punktverlust mehr.

Vor 2169 Zuschauern im Stadion Niederrhein brachte Vincent Louis Stenzel (22.) die Rot-Weißen auf die Siegerstraße. Cihan Özkara (51.) und der eingewechselte Ex-Gladbacher Giuseppe Pisano (79.) machten alles klar. Die Borussia musste bereits ab der 26. Minute in Unterzahl spielen, nachdem Torhüter Jan Olschowsky wegen Handspiels außerhalb des Strafraums die Rote Karte gesehen hatte.

Bieler-Debüt missglückt

Der Wuppertaler SV musste sich beim Debüt seines neuen Trainers Pascal Bieler (zuvor U 19/für Alexander Voigt) der U 23 von Borussia Dortmund 1:3 (1:1) geschlagen geben und rutschte wieder auf einen Abstiegsplatz ab. Vor 1237 Besuchern im traditionsreichen Stadion Rote Erde brachte Winterzugang Marwin Studtrucker (10.) den WSV zwar schon in der Anfangsphase 1:0 in Führung. Marco Hober (22.), Steffen Tigges (50.) und Joseph Boyamba (59.) wendeten jedoch für den BVB das Blatt.

Die Sportfreunde Lotte setzten sich beim abstiegsbedrohten Liganeuling VfB Homberg 3:0 (0:0) durch. Dabei spielte den Gästen aus dem Tecklenburger Land kurz nach der Pause die Gelb-Rote Karte für Hombergs Metin Kücükarslan wegen Foulspiels (46.) in die Karten. In Überzahl waren Gianluca Przondziono (68.) sowie die beiden eingewechselten Jegor Jagupov (77.) und Erhan Yilmaz (90.+1) für die Sportfreunde erfolgreich.

Haltern gewinnt Heimspiel in Wattenscheid

Aufsteiger TuS Haltern verließ durch ein 2:1 (0:0) gegen Alemannia Aachen die Abstiegszone. Dabei steckte die Mannschaft von TuS-Trainer Magnus Niemöller auch einen 0:1-Rückstand durch einen Treffer von Sebastian Schmitt (56.) schnell weg. Winterzugang Emre Yesilova (60.) und Stefan Oerterer (76.) sorgten für die Wende.

Für Haltern war es das erste von insgesamt drei Heimspielen, die im Wattenscheider Lohrheidestadion ausgetragen werden. Auch gegen die beiden Titelaspiranten Rot-Weiss Essen (Mittwoch, 4. März) und Rot-Weiß Oberhausen (Samstag, 14. März) wird der TuS seine Gäste in der Spielstätte der insolventen SG Wattenscheid 09 empfangen.

Mit dem ersten Dreier seit dem 12. Oktober (2:1 bei der U 23 von Borussia Dortmund) schöpfte der SV Lippstadt 08 neue Hoffnung im Kampf um den Klassenverbleib. Gegen die zweite Mannschaft von BVB-Rivale FC Schalke 04 kamen die Lippstädter zu einem 2:0 (1:0)-Heimerfolg. Kapitän Janik Brosch (26.) stellte die Weichen auf Sieg. Der eingewechselte Yannick Albrecht (90.+2) sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter