Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Außenseitersieg |25.05.2019|17:30

Salmrohrs irre Wende: Sieg im Elfmeterkrimi!

Sechstligist im DFB-Pokal: Der FSV Salmrohr überrascht am "Finaltag der Amateure".[Foto: Screenshot SWR]

Nach einer furiosen Aufholjagd hat sich der Sechstligist FSV Salmrohr doch noch den Sieg im Verbandspokal des Rheinlandes und damit die Teilnahme am DFB-Pokal gesichert. Peter Schädler und Michael Dingels (90.3/90.+5) schossen den Tabellen-14. der Rheinlandliga gegen den Favoriten TuS Koblenz aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar nach einem Zwei-Tore-Rückstand mit zwei Treffern in der Nachspielzeit zunächst in die Verlängerung. Nach Elfmeterschießen behielt der FSV dann vor 2715 Zuschauern im Apollinarisstadion in Bad Neuenahr-Ahrweiler 6:5 (2:2; 1:0) die Oberhand.

Für die TuS Koblenz hatten Amodou Abdullei (12.), mit 13 Ligatreffern bester TuS-Torschütze, und der eingewechselte Marc Richter (89.) während der regulären Spielzeit zum zwischenzeitlichen 2:0 getroffen. Am Ende stand der ehemalige Zweitligist dennoch mit leeren Händen da.

Abdullei legt für TuS vor

Oberligist TuS Koblenz erarbeitete sich in der Anfangsphase zahlreiche Standardsituationen, aus denen zunächst nur wenig Gefahr entstand. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite war dann aber Amodou Abdullei (12.) für den Favoriten zur Stelle. Die Koblenzer hätten fast schon zeitnah den zweiten Treffer nachgelegt. Salmrohrs Torhüter Andrei-Sorin Popescu (23.) verhinderte mit einer Fußabwehr gegen Felix Könighaus das zweite Gegentor. FSV-Rechtsverteidiger Lucas Abend (28.) zielte bei seinem Schuss etwas zu hoch.

Auch auf der anderen Seite wurde es vor der Pause noch einmal gefährlich. Der Koblenzer Felix Käfferbitz (32.) traf mit seinem Kopfball die Latte. Das Aluminium war auch im Spiel, als TuS-Torhüter Dieter Paucken (43.) einen Freistoß über das Tor lenkte.

Schädler und Dingels bringen Salmrohr zurück

Der erste Abschluss im zweiten Durchgang ging auf das Konto des Koblenzers Alen Muharemi (56.), FSV-Torhüter Popescu konnte den Ball aber abwehren. Dann die Großchance für Salmrohr zum Ausgleich: Der Koblenzer Torhüter Dieter Paucken war aber einen Schritt schneller am Ball als Marco Unnerstall (63.). Auf der anderen Seite zeichnete sich Popescu gegen TuS-Mittelfeldspieler Leon Waldminghaus (78.) aus. Der erst drei Minuten zuvor eingewechselte Marc Richter (89.) sorgte für die vermeintliche Entscheidung.

Der FSV Salmrohr bewies jedoch Moral - und kam zurück. Nach einem Einwurf erzielte Peter Schädler (90.+3) zunächst den Anschlusstreffer. Kurze Zeit später wurde der eingewechselte Oliver Mennicke im Strafraum zu Fall gebracht. Den Foulelfmeter verwandelte Michael Dingels (90.+5) zum Ausgleich. Die Partie ging tatsächlich in die Verlängerung, damit hatte wohl niemand mehr gerechnet.

Verlängerung mit zahlreichen Großchancen

In der Verlängerung agierten beide Mannschaften mit Zug nach vorne. Der Koblenzer Daniel von der Bracke (98.) scheiterte am erneut stark reagierenden FSV-Torhüter Popescu. Unnerstall (103.) traf für Salmrohr die Latte.

Auch im zweiten Durchgang der Verlängerung ging es mit den Großchancen weiter. Zunächst verstolperte der eingewechselte Koblenzer Hakeem Araba (109.) aus aussichtsreicher Position, den anschließenden Schuss setzte Könighaus etwas zu hoch an. Ein Kopfball von Araba (112.) ging ebenfalls knapp vorbei.

Nico Toppmöller macht Pokaleinzug perfekt

Im dramatischen Elfmeterschießen schoss zunächst TuS-Spieler Felix Könighaus am Tor vorbei. Weil Kai Bernard am Koblenzer Torhüter Dieter Paucken scheiterte, hatte Dominik Stahl die Möglichkeit zum Ausgleich. Der 31-jährige Kapitän, dessen Treffer aus 61 Metern im DFB-Pokal gegen Hertha BSC (2:1) im Jahr 2010 in der ARD Sportschau zum „Tor des Jahres“ gewählt wurde, konnte aber Popescu nicht überwinden.

Nico Toppmöller, 29-jähriger Neffe des ehemaligen Nationalspielers und Bundesligatrainers Klaus Toppmöller, verwandelte den entscheidenden Elfmeter und sicherte Salmrohr als klassenniedrigste Mannschaft die Teilnahme am DFB-Pokal.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter