Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Sprechstunde |01.03.2021|17:00

Streichsbier/Wolf: "Richtige Mischung finden"

Gaben wertvolle Tipps für Amateurtrainer*innen: Guido Streichsbier und Hannes Wolf.[Foto: DFB]

Anzeige

Eine Trainingseinheit, die 150 Minuten dauert - was nach einem echten Hammerprogramm klingt, war in Wirklichkeit ein entspannter und informativer Austausch unter Kolleg*innen: U 20-Trainer Guido Streichsbier und Hannes Wolf, Coach der deutschen U 18, sprachen kürzlich online mit Trainer*innen von Jugend- und Amateurteams. FUSSBALL.DE greift einige der Aussagen auf.

Tibor Szekely (VfB Fortuna Chemnitz, Trainer U 9): Nach welchen Eigenschaften werden U-Nationalspieler gescoutet?

Hannes Wolf: Danach, wie gut sie sind (lacht) . Der Fußball ist ja sehr individuell. Die Art und Weise, ein guter Spieler zu sein, kann ebenso völlig verschieden sein. Du kannst 1,90 Meter groß sein und eine Maschine oder 1,60 Meter und unglaublich kreativ. Es ist unglaublich schwer zu sagen, was man genau mitbringen muss.

Guido Streichsbier : Im jüngeren Altersbereich haben wir viele Sichtungsturniere, bei den Älteren schauen wir viele Spiele und sind im intensiven Austausch mit den Vereinstrainern. Es geht um die Jungs, die etwas Außergewöhnliches haben, ob es der knallharte Zweikämpfer ist, der starke linke Fuß oder ein Kreativspieler. Pro Jahrgang betreuen wir etwa 40 Spieler enger und haben dazu noch etwa 20 bis 30 Perspektivspieler, die wir immer im Blick haben. Im Vorfeld eines Turniers muss man die Zusammenstellung der Mannschaft im Blick haben. Du kannst nicht nur Kreativspieler mitnehmen – die richtige Mischung ist wichtig. 

Nils Hanak (JFV Seligenstadt, Trainer U 12): Wie plane ich die Trainingsgestaltung im Spannungsfeld zwischen einer langfristigen Entwicklung und dem Erreichen kurzfristiger Erfolgserlebnisse?

Wolf: Wir haben uns damals bei Borussia Dortmund im Jugendbereich dafür entschieden, nach einem Raster im Wochenrhythmus zu trainieren. Das heißt: In jeder Woche wird alles, was relevant ist, trainiert, natürlich mit anderen Gewichtungen. Die Wiederholungszahlen holst du dir dann über die Zeit. Es ist besser, jede Woche 20 Kopfbälle zu trainieren, als in einer Woche 100 Wiederholungen zu machen und dann fünf Wochen gar keine. Die Wochenstruktur ist dennoch variabel, was die Schwerpunkte angeht, nur fällt eben nichts Wichtiges ganz runter und alles wird abgedeckt.

Streichsbier: Dazu ergänzend: Es muss einfach Spaß machen, man muss seine Jungs und Mädels für das Training begeistern können. Dabei spielt natürlich auch das Erfolgserlebnis eine Rolle. Wenn sie merken, dass sie besser werden, hat man sie relativ schnell für sich gewonnen.

Andreas Müller (Eintracht 93 Walldürn, Trainer U 11): Würden Sie das Training innerhalb der Gruppe differenzieren, wenn die Leistungsfähigkeit der einzelnen Spieler eine größere Spanne aufweist?

Streichsbier:  Es ist im Heimatverein häufig so, dass bei 20 Spielern sechs fußballerisch gute dabei sind, sechs sind ganz ordentlich und motiviert. Für die anderen ist Fußball die klassische Eingangssportart. Mein Vater war viele Jahre Jugendtrainer und das habe ich bei meinem Sohn auch miterlebt. Alle waren willkommen und es wurde immer versucht zu variieren. In Spielformen werden auf der einen Seite mal alle zusammengemischt, aber auch mal die Stärkeren und die Schwächeren untereinander gelassen, damit jeder Erfolgserlebnisse sammeln kann. Das ist am wichtigsten. Wenn sich alle immer nur an den Talentiertesten orientieren, gehen viele am Ende frustriert nach Hause, das muss unterbunden werden. Bei den technischen Übungen blieben zumeist alle zusammen. Hier gibt es Möglichkeiten zu differenzieren, indem man den Besseren beispielsweise einen Trick mehr einbaut oder ein Zeitlimit setzt, das die anderen nicht haben. 

Thomas Siegel (VfV Borussia 06 Hildesheim, Trainer U 19): Macht es gerade im Jugendbereich nach dem Corona-Lockdown Sinn, mit einem Sportpsychologen zusammenzuarbeiten?

Wolf : Das ist nicht für jeden etwas, aber aus meiner Perspektive: Ich fand das immer klasse. Es gibt viele Themen, die du als Trainer einfach nicht abdecken kannst. Zum Beispiel, wenn ein Spieler aus irgendeinem Grund nicht schlafen kann. Im Profibereich würde er das wahrscheinlich nicht erzählen, er würde vielleicht befürchten, es würde eine Schwäche implizieren, weshalb er nicht aufgestellt wird. Und wenn du es als Trainer doch erfährst, kannst du schlecht zu ihm gehen, und ihn dazu befragen. Aber wir sind doch alle nur Menschen, jeder hat Schwächen, das ist ganz natürlich. Und da einen Ansprechpartner zu haben, einen Psychologen, das kann einen riesigen Mehrwert bieten. Ob die Spieler dadurch besser werden, das ist nicht gesagt. Aber es macht die Sache einfach rund. Wenn die Leute in ihrer Energie sind, ist zumindest die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie auch gut Fußball spielen.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter