Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Große Geste |19.10.2020|17:00

Stuttgart: Kickers mit absichtlichem Eigentor

Eigentor für Nöttingen angeordnet: Kickers-Coach Ramon Gehrmann zeigt einen wahren Fair Play-Gedanken.[Foto: imago/Collage FUSSBALL.DE]

Die Stuttgarter Kickers haben am Wochenende gegen den FC Nöttingen Treffsicheheit bewiesen und gleich fünfmal genetzt. Dass dabei auch ein Ball ins eigene Tor ging, war beabsichtigt! Und in der Kreisliga scheinen zwei Mannschaften bei ihrem Aufeinandertreffen keine Abwehrspieler aufgeboten zu haben. Zwei verrückte  Geschichten aus dem Amateurfußball in unserer Rubrik Kurzpass kurios.

Stuttgarts absichtliches Eigentor

Es lief die 45. Minute im Spiel der Stuttgarter Kickers gegen den FC Nöttingen, als ein Spieler der Gäste nach einem Zweikampf in der Stuttgarter Hälfte zu Boden ging. Sein Mitspieler spielte daraufhin den Ball ins Seitenaus. Kurze Pause, bis der Nöttinger wieder auf beiden Füßen stand. Als das Spiel mit dem fälligen Einwurf für die Kickers wieder aufgenommen wurde, schien Nöttingen jedoch zu erwarten, dass die Stuttgarter ihnen den Ball wieder überlassen würden. Doch weit gefehlt. Stuttgart führte den Einwurf rasch aus und überspielte die unsortierte Nöttinger Hintermannschaft ohne Mühe und Cristian Gilés Sanchez vollendete den Angriff, mit seinem Abschluss zum zwischenzeitlichen 2:0.

Von Nöttinger Seite wurde anschließend vehement protestiert. Eine unangenehme Situation, waren die Stuttgarter doch davon überzeugt, dass Nöttingen den Ball nicht vorsätzlich, sondern eben versehentlich ins Aus gespielt hatte. Kickers-Trainer Ramon Gehrmann hielt Rücksprache mit dem Coach des Gegners und dem Schiedsrichter. "Der meinte, der Ball sei wohl schon absichtlich rausgespielt worden." Wie also sollte nun auf die Szene reagiert werden? Gehrmann entschied sich für das aus seiner Sicht fairste und ordnete zur Überraschung seiner Mannschaft an, ein Eigentor zu schießen.

"Hätten wir nicht gewonnen, wäre ich wohl nicht so locker drauf"

Lukas Kling leistete der Anweisung seines Trainers noch vor Halbzeitpfiff Folge und verkürzte die Führung seiner Mannschaft auf 2:1. Gehrmann gesteht, dass sich die Begeisterung in Grenzen hielt: "In der Halbzeit hatte nicht jeder Spieler Verständnis für die Aktion." Da die Kickers in der zweiten Halbzeit nichts anbrennen ließen und noch auf 4:1 erhöhten, war die Aktion jedoch aus Stuttgarter Sicht keine weitere Aufregung wert. "Hätten wir nicht gewonnen, wäre ich wohl nicht so locker drauf", gab Gehrmann launig zu Protokoll.

Übrigens: Auch in der Oberliga Westfalen fiel am vergangenen Wochenende ein besonders faires Verhalten auf. Beim 3:0 des ASC 09 Dortmund bei Eintracht Rheine hatte Luca Meyer, Stürmer der Eintracht, zwar zwischenzeitlich den vermeintlichen 1:1-Ausgleich erzielt, jedoch gegenüber dem Schiedsrichter zugegeben, den Ball mit der Hand ins Tor befördert zu haben. Die Dortmunder bedankten sich anschließend via  Facebook  für das gezeigte Fairplay.

14-Tore-Wahnsinn in Sohlbach-Buchen

Die Kreisliga-Partie des SSV Sohlbach-Buchen gegen Gurbetspor Burbach versprach zwar torreich zu werden, jedoch eher einseitig torreich. Die Gastgeber hatten in ihren ersten beiden Ligaspielen drei Treffer zustande gebracht, die Gäste in deren vier Begegnungen hingegen bereits 15 Tore erzielt. Folgerichtig ging Gurbetspor nach 13 Minuten in Führung, was dann jedoch folgte, war ein derart wilder Ritt, dass dem ein oder anderen wohl jetzt noch der Kopf rauscht.

Denn der SSV erholte sich rasch von dem frühen Gegentreffer und hatte umgehend eine Antwort parat. Und nach dem Ausgleich in der 15. Minute spielte Sohlbach-Buchen die Burbacher an die Wand. Nicht nur das, die Hausherren trafen das Tor! Nach einer rauschhaften Viertelstunde stand es bereits 5:1. Doch damit war der Torreigen der ersten Hälfte nicht beendet. Noch vor der Pause fielen drei weitere Treffer, sodass beide Teams beim Stand von 6:3 in die Kabinen gingen. Insbesondere SSV-Stürmer Aytac Özekicioglu war nicht zu bändigen und hatte in der ersten Halbzeit einen satten Fünferpack geschnürt.

Wer nun glaubte, die zweite Hälfte könne die erste nicht mehr toppen, sah sich getäuscht. Sohlbach-Buchen verspielte den komfortablen Vorsprung und geriet fünf Minuten vor Schluss gar mit 6:7 in Rückstand! Jetzt sahen die Gäste aus Burbach bereits wie der sichere Sieger aus, doch das Spiel hatte noch eine finale Wendung zu bieten. In der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Kevin Schumacher doch noch der Ausgleich. Dem Treffer war ein Fehler von Gäste-Keeper Yilmaz Turan vorausgegangen. So gingen beide Mannschaften nach 90 wilden Minuten beim Stand von 7:7 auseinander.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter