Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Regionalliga-Wechsel in der Winterpause |02.02.2016|18:30

Transfers: Zwei Nationalstürmer für Haching

Gehen nun für die SpVgg Unterhaching auf Torejagd: Vitalj Lux (links) und Caleb Clarke. [Foto: Imago / Collage: FUSSBALL.DE]

Thomas Brdaric sorgt für rekordverdächtige 26 Transfers des TSV Steinbach, Willy Aubameyang verlässt Kray, Unterhaching holt einen kanadischen und einen kirgisischen Nationalstürmer: Winterzeit ist für die 91 Regionalligisten Einkaufs- und Wechselzeit. Das Transferfenster ist nun geschlossen - hier unsere Übersicht der wichtigsten Regionalliga-Transfers.

Regionalliga Südwest

Einen ausgewachsenen Umbruch vollzog der abstiegsbedrohte Aufsteiger TSV Steinbach in der Regionalliga Südwest. Seit Ende Oktober ist der ehemalige Bundesliga-Profi Thomas Brdaric beim TSV im Amt. Seitdem ist unter der Regie des 41-Jährigen einiges passiert. In die Restrunde wird die Steinbacher Mannschaft mit einem ganz anderen Gesicht starten. Dafür sorgen unter anderem Zugänge wie Timo Kunert, der für Schalke in der Bundesliga auflief und zuletzt beim 1. FC Saarbrücken unter Vertrag stand, der zweitliga-erfahrene Mittelfeldspieler Philip Hauck (vom aktuellen Drittligisten FC Erzgebirge Aue) oder Stürmer Velimir Jovanovic vom Nordost-Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena. Für Energie Cottbus war der 28-jährige Stürmer auch schon in der 2. Bundesliga am Ball.

"Ich bin jung, möchte immer spielen - am liebsten natürlich über 90 Minuten"

Zweimal wurde Brdaric auch bei seinem Ex-Verein TSG Neustrelitz fündig, den er 2014 zur Meisterschaft in der Regionalliga Nordost geführt hatte. Den defensiven Mittelfeldspieler Nikola Trkulja und Angreifer Sargis Adamyan lotste Brdaric aus Mecklenburg-Vorpommern nach Steinbach. Mit den Verpflichtungen von Torhüter Frederic Löhe (27) von Alemannia Aachen und Linksverteidiger Alexander Rodriguez-Schwarz (19) aus der U 19 von Eintracht Frankfurt kommt Brdaric damit seit seinem Amtsantritt am 27. Oktober 2015 auf 15 Neuverpflichtungen und insgesamt 26 Wintertransfers. Jüngster Abgang ist Angreifer Moritz Göttel (22), der zur SV Elversberg wechselt.

Tragisch: Innenverteidiger Steve Gohouri, einst für Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga am Ball und von Brdaric ebenfalls erst Ende November zum TSV geholt, starb im Alter von 34 Jahren . Zuvor war der Ivorer, der für Steinbach nur einmal zum Einsatz kam, als vermisst gemeldet worden.

Meisterschaftsanwärter SV Waldhof Mannheim gelang es, mit Gianluca Korte einen Stürmer mit der Erfahrung von 18 Zweitligaspielen für Eintracht Braunschweig und den VfR Aalen unter Vertrag zu nehmen. Der Kontrakt des 25-Jährigen bei den Braunschweiger „Löwen“ war im Sommer ausgelaufen. Auch Jonas Strifler (25) kommt aus der zweiten Liga von Arminia Bielefeld. Mannheim hat zudem Freddy Mombongo-Dues (30) vom West-Regionalligisten FC Viktoria Köln geholt. Direkt aus der 3. Liga kommen Marco Kehl-Gómez und Torhüter Daniel Batz zum Tabellendritten SV 07 Elversberg. Die beiden wechseln vom Chemnitzer FC zu den Saarländern. Ebenfalls aus der dritten Liga, von Rot-Weiß Erfurt, kommen Offensivspieler Florian Bichler (24) und Linksverteidiger Sascha Eichmeier (26) zur SV 07 Elversberg.

Den umgekehrten Weg geht der 26-jährige Mittelfeldspieler Klaus Gjasula. Er verließ den aktuellen Meister Kickers Offenbach, um sich Drittliga-Schlusslicht Stuttgarter Kickers anzuschließen. Dafür ließen die Schwaben Mittelfeldspieler Marco Gaiser zum FC Homburg ziehen. Nach Homburg wechselte der Chemnitzer Mittelfeldspieler Timo Cecen (21). Die Kickers aus Offenbach verstärkten sich mit Mittelfeldspieler Marco Rapp (24/Chemnitz) und Angreifer Dren Hodja (21/VfR Aalen). Mittelfeldspieler Tim Grupp (21/Karlsruher SC) und Angreifer David Gnaase (19/1. FC Heidenheim) wechselten zur finanziell angeschlagenen SpVgg. Neckarelz, die während der Winterpause den Verlust von acht Stammspielern hinnehmen musste. Der 1. FC Saarbrücken verpflichtete Stürmer Kevin Behrens (24) vom West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen.

Eintracht Trier verpflichtete den Zweitliga-erfahrenen Defensivspieler Florian Riedel (25/zuvor U 23 1. FC Kaiserslautern). Bei Hertha BSC gehörte er 2008/2009 sogar zum Erstliga-Aufgebot, kam aber nicht zum Einsatz. Top-Torjäger Shqipon Bektasi vom KSV Hessen Kassel absolvierte ein dreitägiges Probetraining beim Zweitligisten SC Paderborn 07, der vom ehemaligen Bundesliga-Profi und Nationalspieler Stefan Effenberg trainiert wird. Zu einer Verpflichtung wird es allerdings nicht kommen. „Er hat das zwar ordentlich gemacht. Aber wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass er uns nicht sofort weiterhelfen kann“, wurde Paderborns Manager Michael Born im Westfalen-Blatt zitiert.

Regionalliga West

Vor allem mit einer Verpflichtung sorgte West-Regionalligist Alemannia Aachen für Aufsehen. In der Restrunde geht Daniel Engelbrecht für den ehemaligen Bundesligisten auf Torejagd . Der 25-jährige Stürmer wechselte vom Drittligisten Stuttgarter Kickers in die Kaiserstadt, erhält beim Tabellensechsten zunächst ein Arbeitspapier bis zum Saisonende. Für Engelbrecht, der wegen seiner Herzprobleme als erster deutscher Fußballprofi mit eingebautem Defibrillator spielte, ist es die Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein. Auch für den VfL Bochum war Engelbrecht bereits aktiv. Sein Einstand in Aachen hätte besser kaum laufen können: Beim 8:0 über den belgischen Zweitligisten Patro Eisden gelang dem Offensivspieler ein Dreierpack. Aachen verpflichtete zudem Torwart Pierre Kleinheider vom Drittligisten Hallescher FC.

Rot-Weiss Essen gab in diesem Winter fünf Spieler ab - unter anderem Mittelfeldspieler Cebio Soukou zum Drittligisten FC Erzgebirge Aue - und verpflichtete gleich acht. Zuletzt Mittelfeldspieler Henrik Gulden (20/VfL Bochum), Torhüter Pascal Nagel (24/Germania Halberstadt), Angreifer Joachim Osvold (21/Lilleström SK), Rechtsverteidiger Stefan Thelen (23/FC Wegberg-Beeck), Angreifer Frank Löning (34/Chemnitzer FC) und Mittelfeldspieler Andreas Ivan (21/Stuttgarter Kickers). Der RWE-Stadtrivale aus Kray kann nicht mehr mit Willy Aubameyang (28) planen, den älteren Bruder von Borussia Dortmunds Bundesliga-Torjäger und frisch gebackenen Fußballer des Jahres in Afrika, Pierre-Emerick Aubameyang (26). Der Innenverteidiger verlässt die Krayer aus privaten Gründen . „Seine Frau und seine Kinder leben in Italien. Der Aufwand wurde ihm zu groß“, so FCK-Manager Fabian Decker gegenüber FUSSBALL.DE . Kray holte dafür Ali Can Ilbay vom türkischen Zweitligisten Göztepe Izmir nach Essen.

Einen prominenten Abgang verhinderte Meisterschaftsanwärter FC Viktoria Köln. Der 29-jährige Kapitän Mike Wunderlich (früher auch Rot-Weiss Essen und FSV Frankfurt) verlängerte jetzt seinen Vertrag auf einen Schlag um drei Jahre bis Sommer 2019. Seit 2011 trägt der Mittelfeldspieler mit Zweitliga-Erfahrung bereits das Viktoria-Trikot. Mit seinen Leistungen (in dieser Saison acht Treffer und sieben Torvorlagen bei 18 Einsätzen) hatte Wunderlich zuletzt das Interesse einiger Zweitligisten geweckt. Der SV Sandhausen und auch Fortuna Düsseldorf sollen ihre Fühler ausgestreckt haben. Verpflichten konnte der FC Viktoria nun die beiden Stürmer David Jansen (28/Rot-Weiß Oberhausen) und Fatih Candan (26/Kardemir Karabükspor).

Aus Italien holt Rot Weiss Ahlen Mittelfeldmann Marco Fiore (27/Catania Calcio). Innerhalb der Regionalliga wechseln Arnold Budimbu (20) vom 1. FC Köln II zu Rot-Weiß Oberhausen, Berkant Canbulut (24, beide Mittelfeld) von der SSVg. Velbert zur SG Wattenscheid 09 sowie Offensivspieler Jan-Patrick Kadiata (26) vom TuS Erndtebrück zum SC Verl. Stürmer Luka Tankulic (24/zuletzt vereinslos, zuvor FC Dundee/Schottland, VfL Wolfsburg II und Rot Weiss Ahlen) wechselt zu den Sportfreunden Lotte. Dafür kehrt Linksverteidiger Felix Frank (24) aus Lotte zum Ligakonkurrenten SV Rödinghausen zurück.

Borussia Dortmund II gibt Stürmer Nikolaos Ioannidis (21/vorzeitiges Leihende) zurück an Olympiakos Piräus. Ioannidis war auch für Hansa Rostock schon aktiv. Die SG Wattenscheid 09 leiht den 19 Jahre alten Mittelfeldspieler Mehmet Tunc vom türkischen Zweitligisten Elazigspor aus. Mittelfeldspieler Hendrik Lohmar von der U 23 des FC Schalke 04 wechselt innerhalb der Liga zu Fortuna Düsseldorf II. Mit Schalkes U 19 war der 19 Jahre alte Lohmar 2015 Deutscher A-Junioren-Meister geworden.

Regionalliga Nord

Auf dem Transfermarkt hielten sich die Nord-Regionalligisten eher zurück. Größere Aktivitäten gab es nur beim Tabellenführer VfB Oldenburg, der fünf Zugänge sowie fünf Abgänge zu verzeichnen hatte. Neu bei den Blau-Weißen sind unter anderen Torhüter Jannik Wetzel (20) von Ligakonkurrenten BV Cloppenburg, Abwehrspieler Joshua Adomako (23) von Sundbybergs (Schweden) und Max Wilschrey. Der 20-jährige Offensivspieler stand bis zur Winterpause beim West-Regionalligisten SC Wiedenbrück unter Vertrag. Ein prominenter Abgang in Oldenburg ist der bisherige Torwart-Trainer Georg Koch (früher unter anderem Bundesliga-Profi bei Fortuna Düsseldorf, beim 1. FC Kaiserslautern und MSV Duisburg). Der 43-Jährige schloss sich nach nur wenigen Wochen beim VfB dem Schweizer Zweitligisten FC Will an. Für ihn sprang in Oldenburg Lukas Wojciak (zuvor SV Wehen Wiesbaden) ein.

Der TSV Havelse schlug dreimal zu: Offensivspieler George Kelbel (23/Berliner AK, ausgebildet beim HSV), Außenbahnspieler Philipp Rockahr (26/VfV Hildesheim) und Defensivspieler Niklas Kiene (24/VfV Hildesheim) schließen sich dem TSV an.

Immerhin zwei Talente des Ligakonkurrenten Hannover 96 II nahm Aufsteiger SpVgg Drochtersen/Assel unter Vertrag. Innenverteidiger Nikola Serra und Angreifer Kevin Krottke (beide 20) kicken künftig für die Überraschungsmannschaft aus dem niedersächsischen Landkreis Stade. Hannover 96 II verlieh zudem den früheren Junioren-Nationalspieler und Linksverteidiger Niklas Teichgräber (19) an VfV Borussia 06 Hildesheim. Mittelstürmer Haris Hyseni, bis zur Winterpause viermal für Eintracht Braunschweig II erfolgreich, geht ab sofort einige 100 Kilometer weiter südlich auf Torejagd. Der 23-Jährige schloss sich dem ambitionierten Bayern-Regionalligisten SSV Jahn Regensburg an. Angreifer Otis Breustedt (20) wechselt von Rot-Weiß Erfurt II zum Lüneburger SK Hansa, der slowenische Abwehrspieler Jovan Vidovic (27/bis Juli 2015 FC Hansa Rostock, zuvor SV Wehen Wiesbaden) zum SV Meppen und Innenverteidiger Marcus Coffie (21/früher FC St. Pauli) von Nike Academy (England) zum FC Eintracht Norderstedt.

Regionalliga Nordost

Über Verstärkung aus der 3. Liga darf sich der ambitionierte Nordost-Regionalligist FC Carl Zeiss Jena in der Restrunde freuen. Zunächst ausgeliehen wurde Tom Nattermann vom FC Erzgebirge Aue. Immerhin achtmal durfte der 22-jährige Angreifer in Liga drei ran. „Ich bin jung, möchte immer spielen - am liebsten natürlich über 90 Minuten“, sagt Nattermann, der auch schon für RB Leipzig am Ball war. Außerdem holten die Thüringer Mittelfeldspieler Sven Reimann vom Drittligisten 1. FC Magdeburg und Angreifer Bédi Buval vom FC Flamurtari aus Albanien. In Russi Petkov (39) verpflichtete Jena einen ehemaligen bulgarischen Nationaltorhüter als Torwarttrainer. Petkov war unter anderem für Erzgebirge Aue am Ball. Angreifer Jakub Wiezik wechselte hingegen von Carl Zeiss zum Ligakonkurrenten ZFC Meuselwitz.

Sogar in der 2. Bundesliga (allerdings nur ein Einsatz) lief zuletzt Linksverteidiger Florijon Belegu (22) auf, den es jetzt vom FSV Frankfurt zum Berliner AK zog. Auch Ahmed Azaouagh, ein Bruder von Ex-Profi Mimoun Azaouagh, zieht es vom FSV zum BAK. Außerdem holten die Berliner Mittelfeldspieler Maximilian Zimmer vom 1. FC Kaiserslautern II sowie Rechtsverteidiger Onur Yesilli (20) vom Oberligisten TeBe. Ex-Profi Karim Benyamina (34) verließ den Berliner AK dagegen und schloss sich Viktoria Berlin an. Auch Mittelfeldspieler Martin Zurawsky (25) wechselt vom BFC Dynamo zur Viktoria. Darüber hinaus trennte sich der einstige DDR-Rekordmeister noch von Angreifer Djibril N’Diaye (26/zur TSG Neustrelitz) und Mittelfeldspieler Tino Istvanic (20). Dafür verpflichtete der BFC Mittelfeldspieler Nestor Djengoue vom Drittligisten FC Energie Cottbus. Einen weiteren Abgang hat zudem der BAK zu verzeichnen: Mittelfeldspieler Nils Gottschick kickt nun für die TSG Neustrelitz.

Außerdem: Innenverteidiger Sascha Herröder (27/zuletzt vereinslos, zuvor SpVgg Unterhaching, Alemannia Aachen und VfR Aalen) schließt sich Spitzenreiter FSV Wacker Nordhausen an, Abwehrspieler Adli Lachheb (28, zuletzt vereinslos, zuvor SSV Jahn Regensburg, Hallescher FC, MSV Duisburg, FC Erzgebirge Aue) dem BFC Dynamo. Der FC Carl Zeiss Jena verliert Mittelfeld-Leistungsträger Robin Krauße (21) an den Zweitligisten SC Paderborn 07. Mittelfeldspieler Pascal Borowski (21) wechselt innerhalb der Liga vom FC Viktoria Berlin zum FSV Luckenwalde. Abwehrspieler Vaclav Heger (21) vom tschechischen Erstligisten FK Teplice geht zum VfB Auerbach und Linksverteidiger Lukas Scherff (19) vom Drittligisten FC Hansa Rostock steht nun beim FC Schönberg 95 unter Vertrag.

Germania Halberstadt kann weiter auf die Dienste von Torge Bremer zurückgreifen. Drittliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg leiht den Mittelfeldspieler bis zum Saisonende an den Tabellenletzten aus. Ursprünglich sollte das Leihgeschäft zum 31. Dezember enden. Der 21-jähirge Bremer kam für Halberstadt in 13 Partien zum Einsatz, erzielte ein Tor. Der FSV Zwickau verstärkt sich mit dem 19 Jahre alten Rechtsverteidiger Robert Berger, der aus Cottbus nach Sachsen kommt.

Regionalliga Bayern

Zwei Nationalspieler konnte die SpVgg Unterhaching verpflichten: Die Münchner nahmen die Stürmer Vitalij Lux (26/1. FC Nürnberg II), Nationalspieler von Kirgisistan, und Caleb Clarke (22/Vancouver), Nationalspieler von Kanada, unter Vertrag. Ugur Albayrak (27/Ottawa Fury, Kanada, früher FSV Frankfurt und Darmstadt 98) und Danny Galm (29/SpVgg Neckarelz), beides ebenfalls Angreifer, kommen im Doppelpack zu Viktoria Aschaffenburg. Abwehrspieler Branko Nikolic (24), der zuletzt sechs Monate pausiert hatte, kehrte indes zum FC Memmingen zurück.

Der vorzeitige Aufstieg in die 3. Liga ist Christopher Theisen, bisher Kapitän des Bayern-Regionalligisten 1. FC Nürnberg II, gelungen. Der SC Fortuna Köln sicherte sich die Dienste des 22-jährigen Mittelfeldspielers. Einen Aufstieg hat auch Theisens ehemaliger Mitspieler Patrick Erras hinter sich. Durch gute Leistungen in der Regionalliga konnte sich der 20-jährige Defensivspieler für Einsätze bei den Profis in Liga zwei empfehlen. Der Lohn: die Vertragsverlängerung kurz vor Weihnachten. Von Rechtsverteidiger Julian Pötzinger (20) und Angreifer Dino Kardovic (19) trennte sich der „Club“ dagegen wegen mangelnder sportlicher Perspektive.

Einen Hochkaräter verpflichtete Spitzenreiter SV Wacker Burghausen mit dem bosnischen Verteidiger Muhamed Subasic (27/zuletzt FC Olimpic Sarajevo), der einst 26 Zweitliga-Partien für Dynamo Dresden bestritt und in seiner Heimat sogar lange erstklassig kickte. Außerdem schloss sich der erst 17-jährige Österreicher Christoph Hüttmair (FC Braunau) dem SV Wacker an. Im Gegenzug ließ Burghausens Trainer Uwe Wolf mit den Reservisten Shqipron Shoshaj (19/TSV Ampfing) und Vitaly Blinov (19/FC Töging) sowie dem lange Zeit verletzten Heiko Schwarz (26/Achillessehnenprobleme) drei Spieler seines bisherigen Kaders in diesem Winter ziehen.

Meisterschaftsanwärter SSV Jahn Regensburg nahm neben Stürmer Haris Hyseni (von Eintracht Braunschweig II) auch Innenverteidiger Robin Urban unter Vertrag. Der 21-Jährige wurde vom Drittligisten Hallescher FC bis zum Saisonende ausgeliehen. Auch Flügelspieler Alexander Nandzik (23) kommt auf Leihbasis vom Drittligisten Chemnitzer FC nach Regensburg.

Der TSV Buchbach holt Innenverteidiger Florian Pflügler (23) von der SV Elversberg aus der Staffel Südwest. Die U 23 der SpVgg Greuther Fürth bekommt Verstärkung aus dem Profiteam. Innenverteidiger Stefan Thesker (24), der zuletzt mit einer Disco-Affäre für Schlagzeilen gesorgt hatte, wird in die Regionalliga versetzt. Ex-Profi Sascha Bigalke kehrt nach langer Verletzungspause (Kreuzbandriss) in den Kader der SpVgg Unterhaching zurück. Torhüter Dominic Dachs wechselt inenrhalb der Liga vom FC Augsburg II zum 1. FC Schweinfurt 05.

Für Youssef Mokhtari ist das Gastspiel beim SV Viktoria Aschaffenburg bereits nach zwei Monaten wieder beendet. Erst Ende Oktober war der ehemalige Bundesliga-Profi (unter anderem MSV Duisburg und 1. FC Köln), der vor seinem Engagement in Aschaffenburg beim luxemburgischen Erstligisten F91 Düdelingen unter Vertrag stand, zur Viktoria gewechselt. Eine Einigung über das Jahr 2015 hinaus kam aber nicht zu Stande. Mokhtari folgte seinem früheren Trainer Rudi Bommer nun zum hessischen Oberligisten Hessen Dreieich.