Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Belohnung |28.09.2019|19:10

Türkgücü nach Heimsieg: Ab auf die Wiesn!

Doppelter Grund zum Jubeln: Türkgücü München feiert Heimsieg und die Wies'n.[Foto: imago images / foto2press]

Im siebten Heimspiel in der Regionalliga Bayern machte der ambitionierte Neuling und Tabellenzweite Türkgücü München bereits den sechsten Sieg perfekt. Das Team von Trainer Reiner Maurer gewann das Topspiel des 13. Spieltages gegen die U 23 der SpVgg Greuther Fürth 2:0 (1:0) und baute den Vorsprung vor den drittplatzierten Franken auf fünf Punkte aus. Spitzenreiter 1. FC Schweinfurt 05 ist weiterhin drei Zähler entfernt.

Bereits während der Anfangsphase stellte Dominik Weiß (3.) mit dem Führungstreffer die Weichen auf Sieg. Für die Entscheidung sorgte der eingewechselte Patrick Hasenhüttl (80.), Sohn des früheren Bundesligatrainers Ralph Hasenhüttl (inzwischen FC Southampton/England). Gleich nach der Partie ging es für das Türkgücü-Team zum Münchner Oktoberfest. "Den Wiesn-Besuch haben sich die Jungs verdient", so Maurer.

Keine Tore sahen die Zuschauer beim 0:0 im Verfolgerduell zwischen der SpVgg Oberfranken Bayreuth und dem SV Wacker Burghausen. Damit bleiben beide Teams punktgleich, die Gastgeber rangieren wegen der um einen Treffer besseren Tordifferenz vor dem SV Wacker auf Platz fünf.

Klare Tormöglichkeiten gab es erst in der Schlussphase, als unter anderem Bayreuths Ivan Knezevic gegen seinen früheren Verein nur das Lattenkreuz traf. Auf der Gegenseite zog Edwin Schwarz bei einem schnellen Konter der Gäste in der Nachspielzeit die Notbremse - und sah die Rote Karte (90.+2). "Es war der erwartete Abnutzungskampf", meinte Bayreuths Trainer Timo Rost.

Schlusslicht Rain/Lech schöpft neue Hoffnung

Der Tabellenletzte TSV Rain/Lech, der zuvor neunmal hintereinander ohne Sieg gebliben war, sorgte mit dem 2:1 (0:0) beim 1. FC Nürnberg II für eine große Überraschung und schöpfte im Kampf um den Klassenverbleib neue Hoffnung. Der Rückstand zu einem Relegationsrang beträgt jetzt nur noch einen, zu einem sicheren Nichtabstiegsplatz zwei Zähler. Marco Luburic (51.) mit einem Distanzschuss und Stefan Müller (77.) per Abstauber ließen die Gäste am Valznerweiher jubeln. Tobias Kraulich (57.) erzielte per Kopfball den zwischenzeitlichen Ausgleich für den "Club", der dennoch zum zweiten Mal hintereinander leer ausging.

"Mit dieser Niederlage hat keiner gerechnet", sagte FCN-Trainer und Ex-Profi Marek Mintal: "Fakt ist: Im Fußball musst du konzentriert bleiben, egal welcher Gegner kommt."

Der aktuelle Vizemeister VfB Eichstätt holte beim 2:2 (1:1) gegen Aufsteiger TSV Aubstadt zweimal einen Rückstand auf. Martin Thomann (23.) und Ingo Feser (57., Foulelfmeter) legten für die Gäste jeweils vor. Julian Kügel (37.) und Philipp Federl (74.) egalisierten das Ergebnis. Beim Treffer zum Endstand war Eichstätt in Überzahl, weil Aubstadts Marcel Volkmuth wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (64.).

Denk schießt Buchbach spät zum Sieg

Der TSV Buchbach hat seine Heimstärke erneut unter Beweis gestellt. Die Mannschaft von TSV-Trainer Markus Raupach fuhr mit dem 1:0 (0:0) gegen den SV Schalding-Heining den vierten Sieg aus den vergangenen fünf Partien vor eigenem Publikum ein. Der eingewechselte Stefan Denk (84.) ließ Buchbach spät jubeln. Schalding-Haining, betreut von Spielertrainer Stefan Köck, ging erstmals seit vier Auswärtsspielen (acht Punkte) wieder leer aus.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter