Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Sprungbrett|29.01.2020|09:30

US-Boys beim Oberligisten TuS Ennepetal

Im Januar verpflichtet: Andrew Kendall-Moullin (li.).[Foto: TuS Ennepetal]

Schalkes Weston McKennie, der Gladbacher Fabian Johnson oder BVB-Youngster Giovanni Reyna: US-Profis in der Bundesliga sind bereits seit den Zeiten von Tom Dooley, Steven Cherundolo oder später Jermaine Jones längst keine Seltenheit mehr und bereichern den deutschen Fußball. Bei den Amateuren allerdings trifft man deren Landsleute eher selten an, schließlich ist deren längerer Aufenthalt beziehungsweise Bleiberecht in der Bundesrepublik an strenge Bedingungen wie einen Arbeitsplatz geknüpft.

Beim TuS Ennepetal hingegen sind Jungs aus den Staaten seit einigen Jahren fester Bestandteil des Vereinslebens. Seit im Jahr 2017 Evin-Jason Nadaner beim Westfalen-Oberligisten aufschlug, haben insgesamt sechs US-Amerikaner das beschauliche Ennepetal im südlichen Ruhrgebiet kennengelernt. "Wir haben sehr gute Erfahrungen mit den US-Amerikanern gemacht und sind froh darüber, dass die Jungs bei uns waren beziehungsweise auch noch sind", betont Ennepetals Sportlicher Leiter Marc Becker.

Der Kontakt zu den Spielern aus Übersee läuft auch über eine Berateragentur, die Evin Nadaner mitgegründet hat. Der 27-Jährige, gebürtig aus der Bronx in New York, ist selbst inzwischen für den Hamburger Regionalligisten Altona 93 am Ball. In Ennepetal machten nach ihm noch Kyle Nuel (heute Philadelphia Fury), Conor Agnew (SC Paderborn II) und der aus familiären Gründen jetzt wieder in seine Heimat abgewanderte Sevag Kherlopian Erfahrungen mit dem deutschen Amateurfußball.

Zum Reisen nach Europa gekommen

"Die Jungs sind sehr ehrgeizig, sie bringen noch einmal ein anderes Element bei uns ein.“

"Sev hat vorher beim CSV Bochum in der Bezirksliga gespielt. Eigentlich war er nach Europa gekommen, um ein wenig zu reisen, aber dann hat er sich hier auch einem Fußballverein angeschlossen. Wir waren sofort davon überzeugt, dass er den Sprung drei Klassen höher schaffen kann", berichtet Becker. "Das hat sich dann auch bestätigt. Sev ist für unsere Verhältnisse ein überragender Stürmer, sein Weggang hinterlässt eine Lücke."

Aktuell sind es Oluremi Martins Williams und der im Januar gerade verpflichtete Andrew Kendall-Moullin, die das Team von Trainer Alexander Thamm verstärken. "Thammi und ich sichten aber immer wieder auch Videomaterial mit Spielern aus den USA und versuchen dann, wenn die Rahmenbedingungen passen, sie zu uns zu holen", erklärt Becker.

In Ennepetal finden sie nicht nur ein gutes Sprungbrett für den weiteren Verlauf ihrer Fußballer-Karriere, sondern werden ganz schnell in den Verein integriert. Dafür ist in erster Linie der TuS-Vorsitzende Michael Peiniger verantwortlich. Der Unternehmer hat in seinem Haus eine schicke Einliegerwohnung, in der die über "den großen Teich" weit gereisten Gäste leben, so lange sie an der Ruhr sind. "Da haben sie es recht komfortabel mit Pool und Sauna", verrät Becker.

Freiwilligendienst beim TuS

Um länger als drei Monate in Deutschland bleiben zu dürfen, müssen sich die Jungs einen von der Arbeitsagentur anerkannten Job suchen oder sich an einer Uni einschreiben und dann auch Leistungsnachweise vorzeigen. Spieler oder Trainer in einem Amateurverein zu sein genügt nicht für eine längere Aufenthaltsgenehmigung. So hat zum Beispiel Martins Williams ein Visum erhalten, weil er beim TuS ein Jahr im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes absolviert. Der Verein besitzt den Status als Einsatzstelle für den BFD oder das Freiwillige Soziale Jahr.

Die Verständigung mit den Mitspielern klappt ohne Schwierigkeiten, da jeder in der Kabine zumindest ein wenig Englisch kann. Außerdem bemühen sich die US-Boys schnell, ein paar Brocken Deutsch zu lernen. "Die wichtigsten Begriffe, die man auf dem Platz braucht, haben sie nach kurzer Zeit drauf", sagt Becker und fügt an: "Die Jungs sind super motiviert und sehr ehrgeizig, sie bringen noch einmal ein anderes Element bei uns ein."

Williams beschreibt er als "richtigen Sechser", der jeden Gegner mit seiner körperlichen Präsenz und Einsatzbereitschaft beschäftige. Winterzugang Kendall-Moullin ist eigentlich ein Innenverteidiger, der aber bei Ex-Profi Thamm auch im Mittelfeld zum Einsatz kommen soll und zudem den Trainerstab der U17 ein wenig unterstützt. Der Vertrag des 25-Jährigen, der in seiner Heimat in der zweiten und dritten Liga am Ball war, läuft nur bis zum 30. Juni dieses Jahres, dann zieht er vermutlich weiter. "Die Jungs wollen hier in den Profifußball, mindestens aber in die Regionalliga", sagt Becker. "Diese Perspektive können wir ihnen nicht bieten."

Bis dahin aber haben sie eine gute Zeit in Ennepetal, dem US-Außenposten im südlichen Ruhrgebiet.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter