Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Rekord! |10.03.2018|17:00

Vereinsrekord! Saarbrücken weiter unbesiegt

Kevin Behrens (2.v.l.): Bringt Saarbrücken gegen Worms mit 1:0 in Führung. [Foto: imago/Eibner]

Der ehemalige Bundesligist 1. FC Saarbrücken hat einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Der 2:1 (1:0)-Heimerfolg gegen den VfR Wormatia Worms am 28. Spieltag der Regionalliga Südwest war für den souveränen Spitzenreiter das 22. Meisterschaftsspiel in Folge ohne Niederlage. Eine so lange Serie hatte der FCS zuvor noch nie hingelegt. Die alte Bestmarke stammt aus dem Jahr 2011. Saisonübergreifend blieb Saarbrücken damals in der Regionalliga Südwest und in der 3. Liga 21 Begegnungen hintereinander unbesiegt.

Vor 2433 Zuschauern gegen Worms waren einmal mehr die beiden Saarbrücker Top-Torjäger Kevin Behrens (4.) und Patrick Schmidt (67.) erfolgreich. Behrens erzielte sein 16. Saisontor, Schmidt ist jetzt mit 19 Treffern wieder alleiniger Führender der Torschützenliste vor Karl-Heinz Lappe von der U 23 des FSV Mainz 05 (18 Tore). Für die Gäste aus Worms traf Thomas Gösweiner (48.).

Nach dem Sieg gegen Woms hat Saarbrücken 66 Zähler auf dem Konto. Der Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Kickers Offenbach beträgt 13 Punkte. Worms rangiert auf Platz 13 und befindet sich weiterhin in Abstiegsgefahr.

7:0! Steinbach lässt Völklingen keine Chance

Der TSV Steinbach hat in der Begegnung gegen Aufsteiger SV Röchling/Vöklingen einen 7:0 (2:0)-Kantersieg eingefahren. Nikola Trkulja (12./50.), Shqipon Bektashi (46./58.) und Sascha Strujic (53./55.) schnürten jeweils einen Doppelpack. Außerdem traf für Steinbach Timo Kunert (27.). Die Gäste mussten fast 50 Minuten in Unterzahl spielen, weil sich Jeremy Groß (43.) schon in der ersten Halbzeit wegen groben Foulspiels die Rote Karte einhandelte.

Während es für Steinbach der vierte Sieg in Folge war, wartet Völklingen seit neun Partien auf einen dreifachen Punktgewinn. Der Liganeuling ist weiterhin Tabellenvorletzter.

Der SV Waldhof Mannheim musste im Rennen um die ersten beiden Plätze einen Rückschlag hinnehmen. Gegen den FC Astoria Walldorf kam der drittplatzierte Vizemeister vor 4178 Zuschauern nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Die Gäste waren durch Tore von Nicolai Groß (16.) und Timo Kern (71.) sogar zweimal in Führung gegangen. Nicolas Hebisch (44.) und Kevin Nennhuber (82.) glichen aus. Kurz vor Schluss handelte sich Mannheims Angreifer Benedikt Koep (87.) wegen wiederholten Foulspiels noch die Gelb-Rote Karte ein.

Durch das Remis verpasste es der SV Waldhof, wieder an den Offenbacher Kickers (3:1 gegen Mainz 05 U 23 am Freitag) vorbeizuziehen. Der Rückstand beträgt zwei Zähler. Astoria Walldorf ist jetzt seit fünf Begegnungen unbesiegt.

Bundesligaprofi Mike Frantz gibt Comeback

Im Duell zweier U 23-Mannschaften setzte sich der SC Freiburg 1:0 (1:0) bei der TSG 1899 Hoffenheim durch. Ivan Sachanenko (2.) hatte früh das Siegtor für die Gäste erzielt. Die viertplatzierten Freiburger blieben zum vierten Mal in Folge ohne Gegentor (zwei Siege, zwei Remis). Freiburgs Bundesligaprofi Mike Frantz gab nach monatelanger Verletzungspause (Innenbandriss Knie) sein Comeback und war von Beginn an am Ball.

Der aktuelle Meister SV 07 Elversberg hat nach der 1:2 (0:0)-Auswärtsniederlage beim SSV Ulm 1846 wohl kaum noch Chancen auf die Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur 3. Liga. Der Rückstand auf Platz zwei beträgt jetzt schon elf Zähler. Ulm ging gegen Elversberg durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten kurz nach der Halbzeitpause 2:0 in Führung. Alper Bagceci (51.) und Ardian Morina (52.) waren erfolgreich. Elversberg kam durch ein Tor von Julius Perstaller (78.) nur noch auf 1:2 heran.

Koblenz gewinnt erstmals mit Dzaka

Der abstiegsgefährdete Ex-Zweitligist TuS Koblenz hat erstmals unter der Regie von Interimstrainer Anel Dzaka gewonnen. Nach einem Remis und einer Niederlage gab es einen 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg bei Aufsteiger Eintracht Stadtallendorf . Del-Angelo Williams (9.) hatte die Gastgeber zunächst in Führung gebracht. Marco Müller (21.) und Dejan Bozic (88.) drehten die Partie zugunsten der Koblenzer. Stadtallendorf wartet damit weiter auf den ersten Sieg im neuen Jahr (zwei Niederlagen, ein Remis).

Liganeuling TSV Schott Mainz hat in der Partie gegen den Abstiegskonkurrenten Stuttgarter Kickers 4:1 (1:0) die Oberhand behalten. Janek Ripplinger (12.), Silas Schwarz (52.), Ilias Soultani (58.) und Arif Güclü (90.+2) trugen sich für die Gastgeber in die Torschützenliste ein. Für die Kickers traf Alessandro Abruscia (63.) mit einem verwandelten Foulelfmeter. Von den zurückliegenden fünf Partien verlor Stuttgart vier (ein Sieg).

Anzeige