Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Belohnung |08.09.2019|09:00

VW lädt Fair-Play-Teams zum Länderspiel ein

Belohnung für Fair Play: Pierre Littbarski (vorne) begrüßte zwei Hamburger Teams beim Länderspiel.[Foto: Volkswagen]

Fair Play lohnt sich, wenn auch manchmal erst mit etwas Verzögerung: Diese Erfahrung haben die B-Juniorinnen des TSC Wellingsbüttel und die A-Junioren des Walddörfer SV gemacht. Die beiden Teams hatten in der vergangenen Saison in der Fair Play-Wertung des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) in ihren Altersklassen den ersten Platz belegt, punktgleich mit zwei anderen Teams. Die Ausschreibung sieht in so einem Fall vor, dass per Los entschieden wird, an wen das vom HFV ausgelobte Preisgeld geht. Hier hatten der TSC Wellingsbüttel und der Walddörfer SV seinerzeit das Nachsehen.

Stattdessen durften sich die Nachwuchs-Fußballer nun über einen Besuch beim Länderspiel im Volksparkstadion freuen. Auf Einladung von Volkswagen waren die beiden Teams am Freitag beim Klassiker zwischen Deutschland und den Niederlanden. "Fair Play ist einer der wichtigsten Werte im Fußball - und muss belohnt werden", sagt Holger Santel, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen.

Das breit angelegte Fußball-Engagement des Automobilherstellers steht unter dem Motto "Fußball, das sind wir alle". "Wir wollen den Fußball in seiner gesamten Vielfalt unterstützen", betont Santel, dessen Unternehmen seit Jahresbeginn DFB-Mobilitätspartner ist. Zum Länderspiel in Mainz vor ein paar Wochen hatte Volkswagen zwei Vereine eingeladen, in denen die Themen Integration und Inklusion einen besonderen Stellenwert haben. In Hamburg stand nun das Thema Fair Play im Mittelpunkt.

Selfies mit Littbarski

"Fair Play ist einer der wichtigsten Werte im Fußball - und muss belohnt werden"

Am Stadion wurden die Jungen und Mädchen des TSC Wellingsbüttel und des Walddörfer SV von Volkswagen-Botschafter Pierre Littbarski begrüßt. Der Weltmeister von 1990 stellte sich geduldig für zahlreiche Erinnerungsfotos zur Verfügung und schrieb fleißig Autogramme. Ausgestattet mit einem deutsch-niederländischen Fan-Schal verfolgten die Fußballer anschließend auf der Tribüne das EM-Qualifikationsspiel.

Die 2:4-Niederlage der deutschen Mannschaft konnte die gute Stimmung der Volkswagen-Gäste nur kurz trüben. "Ein tolles Erlebnis", schwärmte Andreas Lesnye, Trainer des TSC Wellingsbüttel. Und Torsten Schuhardt, Trainer des Walddörfer SV ergänzte: "Dieser Abend wird uns lange in Erinnerung bleiben."

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter