fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Sam sieht seine Zukunft in Nigeria

08.11.2012, 16:38 Uhr | sid, t-online.de

Bayer Leverkusens Sidney Sam will künftig das Nationaltrikot von Nigeria tragen. (Quelle: imago)

Bayer Leverkusens Sidney Sam will künftig das Nationaltrikot von Nigeria tragen. (Quelle: imago)

Offensivspieler Sidney Sam vonBayer Leverkusen will in Zukunft für die nigerianische Nationalmannschaft auflaufen. "Es waren intensive Gespräche und ich bin sehr daran interessiert, für Nigeria zu spielen", sagte Sam, dessen Vater aus Nigeria stammt. Gegenüber dem "kicker" bestätigte er entsprechende Gespräche mit Nationalcoach Stephen Keshi.

Der in Kiel geborene Sam hat beim Deutschen Fußball Bunde (DFB) nahezu alle Junioren-Nationalteams durchlaufen, wurde aber von Bundestrainer Joachim Löw noch nie für den A-Kader nominiert.

Nun also scheint die Entscheidung vonseiten des Leverkuseners gefallen zu ein. "Das Land besitzt eine große Fußballtradition, die Mannschaft ist gespickt mit guten Spielern", sagte Sam.

Quelle: sid, t-online.de

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Nie mehr DFB: Bayer Leverkusens Sidney Sam will in Zukunft für Nigeria spielen" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Nie mehr DFB: Bayer Leverkusens Sidney Sam will in Zukunft für Nigeria spielen" gefallen hat.

 

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 
Gr. A
 
Gr. B
 
Gr. C
 
Gr. D
 
Gr. E
 
Gr. F
 
Gr. G
 
Gr. H
 
Achtelfinale
 
Viertelfinale
 
Halbfinale
 
Spiel um Pl. 3
 
Finale
 
 (Quelle: abc)
 (Quelle: DFB)