fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Newcastle-Profi nach Angriff auf Polizisten verurteilt

15.10.2012, 21:46 Uhr | FUSSBALL.DE, sid, dpa

Nile Ranger wurde wegen eines tätlichen Angriffs auf zwei Polizisten verurteilt. (Quelle: imago)

Nile Ranger wurde wegen eines tätlichen Angriffs auf zwei Polizisten verurteilt. (Quelle: imago)

Der englische Profi Nile Ranger ist in Newcastle wegen eines tätlichen Angriffs auf zwei Polizisten zur Zahlung einer Geldstrafe verurteilt worden. Der 21-Jährige hatte im August letzten Jahres nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung mit einer Gruppe von Männern die beiden Beamten durch zwei Schubser leicht verletzt, als diese versuchten hatten, ihn am Tatort festzuhalten.

Für den Angriff muss der Teamkollege der beiden ehemaligen Bundesligaprofis Demba Ba und Papiss Cisse eine Strafe von jeweils 750 Pfund (etwa 950 Euro) an die Polizisten zahlen. Freigesprochen wurde der dunkelhäutige Profi dagegen im Fall der Körperverletzungen gegen zwei Personen aus der Gruppe weißer Männer, mit der er zuvor aneinander geraten war. Das Gericht urteilte, dass Ranger Opfer von rassistischen Beleidigungen gewesen ist, das sich in Notwehr gegen die Angreifer verteidigt hat.

Manchester-Jungstar alkoholisiert am Steuer

Manchester Uniteds Jungstar Ryan Tunnicliffe ist wegen Alkohols am Steuer angeklagt worden. Der 19-Jährige war nach einem Unfall mit einem hohen Alkoholgehalt aufgefallen und muss sich am 25. Oktober vor Gericht verantworten. Bei dem Vorfall hatte ein PKW einen LKW gerammt. Der PKW war anschließend gegen eine Wand gefahren. Der Beifahrer des Autos erlitt ein leichtes Schleudertrauma, beide Fahrzeuge wiesen einen erheblichen Schaden auf.

Ryan Tunnicliffe hatte 2009 seinen ersten Profivertrag bei ManUnited erhalten. Starcoach Alex Ferguson hält viel von seinem jungen Mittelfeldspieler, der im September im Liga-Pokal gegen Newcastle sein Debüt gefeiert hatte. Tunnicliffes Debüt sorgte in England für Wirbel, da sein Vater Mick vor zehn Jahren 100 Pfund darauf gesetzt hatte, dass sein Junior es ins Team der Red Devils schafft. Der Vater bekam daraufhin 10.000 Pfund (rund 12.500 Euro) Gewinn vom Wettanbieter.

Glasverbot beim Derby Dortmund gegen Schalke

Beim Revierderby zwischen Meister Borussia Dortmund und Schalke 04 herrscht am Samstag rund um das Dortmunder Stadion Glasverbot. Zwischen 11.00 und 20.00 Uhr dürfen in einem speziellen Bereich keine Glasflaschen oder Gläser mitgebracht werden. Außerdem gilt ein Verkaufsverbot von Glasflaschen und Getränken aus Gläsern. Anlass für diese Maßnahme sind nach BVB-Angaben vom Montag immer wieder vorkommende Verletzungen, die durch Glasbruch entstehen. Zudem wurden in der Vergangenheit Flaschen als gefährliche Wurfgeschosse missbraucht.

FC Basel entlässt deutschen Trainer Vogel

Nach einem schlechten Saisonstart hat der Schweizer Meister FC Basel seinem deutschen Trainer Heiko Vogel den Laufpass gegeben. Der 36-jährige frühere Jugendtrainer des FC Bayern München werde durch den ehemaligen Schweizer Nationalspieler Murat Yakin ersetzt.

Vogels Vertrag in der Stadt am Rheinknie wäre eigentlich erst 2014 ausgelaufen. Der FC Basel hat in bislang zwölf Spielen dieser Saison 21 Punkte geholt. Das wurde in Medien als schwaches Ergebnis für den Schweizer Spitzenclub bezeichnet, der neben der Meisterschaft auch den Pokal gewonnen hatte.

Noch 4000 Tickets für Schweden-Spiel zu haben

Das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft am Dienstag in Berlin gegen Schweden ist noch nicht ausverkauft. Am Montag waren noch 4000 der 72.000 Tickets zu haben. "Hoffentlich spielen wir vor ausverkauftem Haus, das ist die Unterstützung, die wir brauchen", sagte Kapitän Philipp Lahm.

Real gehen Linksverteidiger aus

Der spanische Meister Real Madrid muss rund drei Monate auf seinen Linksverteidiger Marcelo verzichten. Der 24-Jährige brach sich beim Training der brasilianischen Nationalmannschaft den rechten Fuß und muss wahrscheinlich operiert werden. Da sich der Portugiese Fabio Coentrao bereits beim WM-Qualifikations-Spiel in Russland verletzt hatte, gehen den Königlichen vor dem Champions-League-Duell bei Borussia Dortmund am 24. Oktober die Linksverteidiger aus.

Balotelli wieder fit

Vize-Europameister Italien kann im WM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark in Mailand wieder auf seinen Stürmerstar Mario Balotelli setzen. Der exzentrische Fußballer hat seine Grippe überwunden. Der 22-Jährige geht damit erstmals seit der EM wieder auf Torejagd für die Squadra Azzurra. Bei der EM in Polen und der Ukraine hatte der Angreifer von Manchester City Deutschland beim 2:1-Sieg der Italiener im Halbfinale mit zwei Toren fast im Alleingang aus dem Turnier geworfen.

Casillas wehrt sich gegen Kritik: "Ich bin kein Verräter"

Reals Torwart-Ikone Iker Casillas hat sich mit klaren Worten gegen die mediale Kritik an ihm zur Wehr gesetzt. Der 31-Jährige veröffentlichen auf seiner Facebook-Seite einen längeren Beitrag, in dem er auf diverse Unterstellungen einging. "Nach 13 Jahren beim großartigsten Klub der Welt ist es nicht angebracht zu sagen, dass ich ein Verräter bin und gewisse Sachen durchsickern lasse", schrieb Casillas.

Dem zweimaligen Weltmeister war in spanischen Medien unter anderem vorgehalten worden, dass er vermeintliche Uneinigkeiten und interne Zwistigkeiten an die Öffentlichkeit gebracht habe. Im wurde auch nachgesagt, Real-Superstar Cristiano Ronaldo nicht zu unterstützen. Dazu kommentierte Casillas: "Meine Bewunderung für sein Spiel ist grenzenlos." Er stritt auch ab, mit Trainer José Mourinho nicht klar zu kommen. "Wenn es jemanden gibt, den ich über alles respektiere, dann ist das mein Trainer. Er hat das Team wieder auf Erfolgskurs gebracht", betonte Reals Torhüter.

Ex-Bundesligaprofi Lala beendet Karriere

Der frühere Bundesligaprofi Altin Lala hat wegen einer schweren Knieverletzung seine Karriere beendet. Der bisherige Kapitän der Reserve von Rekordmeister Bayern München war im Sommer nach 14 Jahren bei Hannover 96 an die Isar gewechselt. "Ich bedanke mich bei Altin Lala und bedaure es sehr, dass er uns nicht mehr zur Verfügung steht. Ich habe ihn als großartigen Typen und Sportler kennengelernt. Wir vom FC Bayern wünschen ihm gute Besserung und alles Gute für seine Zukunft", teilte Trainer Mehmet Scholl mit.

Der 36 Jahre alte Albaner war im Sommer 1998 nach Hannover gewechselt und in der Saison 2001/02 mit den Roten in die Bundesliga aufgestiegen. In der höchsten deutschen Spielklasse absolvierte Lala 181 Spiele und schoss ein Tor. In der Bayern-Reserve kam der Mittelfeldspieler in der Regionalliga Bayern zu Saisonbeginn auf drei Einsätze.

Kicker-Ticker vom Vortag: Davids wird Trainer bei Viertligist Barnet

Quelle: FUSSBALL.DE, sid, dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Premier-League-Profi nach Angriff auf Polizisten verurteilt" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Premier-League-Profi nach Angriff auf Polizisten verurteilt" gefallen hat.

 

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige



Anzeige