fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Tottenham nutzt Chelsea-Pleite

30.03.2013, 20:28 Uhr | dpa

Gareth Bale (li.) jubelt mit Lewis Holtby. (Quelle: imago\BPI)

Gareth Bale (li.) jubelt mit Lewis Holtby. (Quelle: BPI/imago)

Der englische Rekordmeister Manchester United lässt sich auf dem Weg in Richtung des 20. Titels nicht beirren. Die Mannschaft von Teammanager Sir Alex Ferguson gewann beim FC Sunderland 1:0 (1:0) dank Robin van Persie und liegt nach 30. von 38 Spieltagen in der Tabelle weiter 15 Punkte vor dem ersten Verfolger Manchester City. Der Titelverteidiger behauptete sich gegen Newcastle United mit 4:0 (2:0).

Im Kampf um die Qualifikation für die Champions League nutzten Tottenham Hotspur und der FC Arsenal einen Patzer ihres Londoner Stadtrivalen FC Chelsea aus.

Holtbys Tottenham bezwingt Swansea

Tottenham setzte sich nach Toren von Jan Vertonghen (7.) sowie seines Toptorjägers Gareth Bale (21.) bei Swansea City mit 2:1 (2:0) durch und verdrängte mit 57 Punkten Chelsea (55) vom dritten Platz. Für die Waliser war Michu (71.) erfolgreich.

Während Tottenhams deutscher Nationalspieler Lewis Holtby in der 76. Minute aufs Feld kam, musste Swansea-Torhüter Gerhard Tremmel erneut Michel Vorm den Vortritt lassen.

Mertesacker siegt mit Arsenal deutlich

Arsenal rückte durch ein 4:1 (1:0) gegen den FC Reading bis auf zwei Punkte an den FC Chelsea heran. Mit Per Mertesacker in der Anfangsformation und dem in der Schlussphase eingwechselten Lukas Podolski setzte sich Arsenal dank Treffern von Gervinho (11.), Santi Cazorla (48.), Olivier Giroud (67.) und Mikel Arteta (77./Foulelfmeter) durch. Für Reading konnte Hal Robson-Kanu (68.) zwischenzeitlich verkürzen.

Der FC Chelsea musste mit Marko Marin in der Startelf die siebte Niederlage hinnehmen, da Rickie Lambert (35.) für Southampton nur zwei Minuten nach dem Ausgleich von Chelsea-Urgestein John Terry zum Sieg traf. Jay Rodriguez (23.) hatte den Aufsteiger erstmals in Führung gebracht.

Quelle: dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Premier League: Tottenham nutzt Chelsea-Pleite - Manchester United marschiert" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Premier League: Tottenham nutzt Chelsea-Pleite - Manchester United marschiert" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 
Halbfinale, 15.04. - 16.04.
Anzeige

Aktuelle News

Sensationswoche
Dortmund mit Kampf und klaren Worten ins Finale

Gündogans neuer Vertrag und ein lebendiger Traum.

mehr
FCK-Trainer Runjaic
"Nicht nur nach München, um Trikots zu tauschen"

Die Lauterer versuchen Zuversicht auszustrahlen.

mehr
Wechselverbot
Machtwort von Sammer: Mandzukic bleibt

"Es braucht keiner anzuklopfen", sagt Sammer.

mehr



Anzeige