fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Schalke macht mit Torfestival ersten Schritt aus der Krise

18.01.2013, 23:33 Uhr | dpa

Die Schalker Spieler dürfen sich gegen Hannover über fünf Treffer freuen. (Quelle: AP/dpa)

Die Schalker Spieler dürfen sich gegen Hannover über fünf Treffer freuen. (Quelle: AP/dpa)

Torfestival zum Rückrunden-Auftakt der Bundesliga. Gleich neun Treffer fielen in der Gelsenkirchener Veltins-Arena - und sehr zur Freude der Fans der Heimmannschaft gewann der FC Schalke 04 gegen Hannover 96 mit 5:4 (1:0).

Vor 60.811 Zuschauern hatte Jefferson Farfan in der 44. Minute die Gastgeber in Führung gebracht. Julian Draxler erhöhte vier Minuten nach Wiederanpfiff. Doch dann schlugen die Niedersachsen zurück. Sergio da Silva Pinto (55.) und Szabolcs Huszti (59.) sorgten für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Schalke zeigte sich aber nicht geschockt. Marco Höger (64.) und Ciprian Marica (67.) stellten den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Hannover kam zwar durch Huszti postwendend noch einmal heran. Doch das war nicht der letzte Treffer des Abends. Schalke konterte in der 88. Minute die Hannoveraner Abwehr aus und Lewis Holtby krönte seine Leistung mit dem fünften Schalker Treffer. In der Nachspielzeit setzte dann der Hannoveraner Mame Biram Diouf den Schlusspunkt.

S04: Brandgefährlich in der Offensive und wacklig in der Abwehr

Beim Bundesliga-Debüt von Jens Keller als Schalke-Coach zeigte sich S04 wie unter Vorgänger Huub Stevens: Brandgefährlich in der Offensive und wacklig in der Abwehr. Schon vor dem Auftakt war Kellers Beförderung von vielen Zweifeln begleitet gewesen. Das 0:5 gegen den FC Bayern in einem Testspiel in Katar hatte in der Winterpause für weitere Unruhe gesorgt. Dennoch sprach Keller von einer "absolut positiven Vorbereitung".

Gegen die auswärtsschwachen Niedersachsen mussten die Gastgeber ohne die gesperrten Jermaine Jones und Klaas-Jan Huntelaar sowie die verletzten Ibrahim Afellay und Joel Matip auskommen. Zumindest Holtby, der dicht vor einem Winter-Transfer zu Tottenham Hotspur steht, war rechtzeitig wieder fit.

Erstes Tor fällt nach Standardsituation

Die Umstellungen machten den Hausherren zu Beginn zu schaffen. Nach zwei Chancen durch Höger (3.) und Marica (6.) ging vorn erstmal nichts. Aber auch die ebenfalls personell geschwächten Gäste brachten im Angriff zunächst kaum etwas zustande.

So musste ein Standard helfen. Einen weiten Einwurf von Christian Fuchs verlängerte 96-Innenverteidiger Mario Eggimann unfreiwillig zu Farfan, der aus spitzem Winkel einschoss. Holtby hätte noch vor der Pause erhöhen können, doch Eggimann rettete in höchster Not.

Hannover kämpft sich ins Spiel zurück

Kurz nach Wiederanpfiff war abermals Eggimann Ausgangspunkt für das zweite Schalker Tor. Von ihm prallte der Ball zu Holtby, der den völlig freien Draxler bediente. Der Youngster ließ Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler keine Chance. Doch wer glaubte, nun sei die Vorentscheidung gefallen, wurde eines Besseren belehrt.

Innerhalb von vier Minuten waren die Niedersachsen zurück im Spiel. Pintos Schuss wurde von Roman Neustädter unglücklich abgefälscht, Schalke-Keeper Timo Hildebrand hatte das Nachsehen. Dann stand Huszti plötzlich mutterseelenallein und vollstreckte mit einem scharfen Flachschuss zum 2:2. Nun schien Schalke zu wanken.

Dioufs Traumtor kommt zu spät

Aber nur kurz. Holtby wühlte den Ball im Strafraum zu Höger durch, und der hatte aus acht Metern wenig Mühe - 3:2. Und kaum waren wieder drei Minuten vergangen, durfte erneut in königsblau gejubelt werden. Marica traf ziemlich ungestört nach Sololauf zum 4:2.

Aber auch das gab den Schalkern keine Sicherheit. Im Gegenzug drosch Huszti den Ball zum zweiten Mal in die Maschen, wieder musste Keller um seinen Premierensieg zittern. Die Schalker Abwehr wackelte ebenso bedenklich wie die 96-Defensive. Doch Hannover konnte nicht mehr nachlegen. So machte Holtby nach einem Konter den Sack zu. Dioufs Traumtor per Fallrückzieher kam zu spät.

18. Spieltag

FC Schalke 04

-

Hannover 96

5:4

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Eintracht Frankfurt

3:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

Borussia Mönchengladbach

0:0

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

VfB Stuttgart

2:0

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

SC Freiburg

0:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

SpVgg Greuther Fürth

2:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Borussia Dortmund

0:5

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

Hamburger SV

1:1

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

FC Augsburg

2:3

zum Spielbericht

Quelle: dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Schalke - Hannover: Neun Treffer beim Rückrundenauftakt" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Schalke - Hannover: Neun Treffer beim Rückrundenauftakt" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr