fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Bayern spielt HSV an die Wand - Dortmund zu harmlos

03.11.2012, 21:20 Uhr | sid

Bayerns Schweinsteiger bejubelt seinen Kopfballtreffer gegen den HSV. (Quelle: Reuters)

Bayerns Schweinsteiger bejubelt seinen Kopfballtreffer gegen den HSV. (Quelle: Reuters)

Der FC Bayern München ist der große Gewinner des 10. Spieltages. Der Rekordmeister baute seine Führung in der Tabelle durch ein souveränes 3:0 (1:0) beim HSV aus und profitierte von Ausrutschern der Rivalen. Der BVB kam gegen den VfB Stuttgart nicht über ein torloses Unentschieden hinaus, Ruhrpott-Rivale Schalke 04 verlor in letzter Minute bei 1899 Hoffenheim mit 2:3 (1:1) und musste nach drei Siegen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen.

Der Tabellendritte Eintracht Frankfurt hatte bereits am Freitagabend gegen Greuther Fürth (1:1) Punkte liegen gelassen.

Nürnberg beendet Wolfsburgs Aufwärtstrend

Hinter den Champions-League-Plätzen fuhr derweil Hannover 96 einen wichtigen Dreier ein. Das 2:0 (1:0) gegen den Tabellenletzten FC Augsburg war nie gefährdet, die offensiv harmlosen Augsburger sind nun seit fast 400 Minuten ohne Treffer in der Liga. Der 1. FC Nürnberg hat seinen Abwärtstrend dagegen gestoppt. Gegen den VfL Wolfsburg holten die Franken einen wichtigen 1:0-Erfolg und beendeten damit nicht nur ihre Negativserie aus sechs sieglosen Spielen in Folge, sondern auch den Aufwärtstrend der Wolfsburger seit der Entlassung von Felix Magath.

Lange Zeit sah es auch in Mönchengladbach nach einem Heimsieg aus. Doch die Borussia gab den Sieg gegen den SC Freiburg noch aus der Hand und kassierte 13 Minuten vor Schluss den Ausgleich durch einen Foulelfmeter. In einer hitzigen Schlussphase musste dann noch Fohlen-Trainer Lucien Favre den Innenraum verlassen. Mönchengladbach half es nicht - es blieb beim 1:1 (0:0).

10. Spieltag

Eintracht Frankfurt

-

SpVgg Greuther Fürth

1:1

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

VfB Stuttgart

0:0

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

SC Freiburg

1:1

zum Spielbericht

Hannover 96

-

FC Augsburg

2:0

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

VfL Wolfsburg

1:0

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

FC Schalke 04

3:2

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

FC Bayern München

0:3

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Fortuna Düsseldorf

3:2

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

1. FSV Mainz 05

2:1

zum Spielbericht

Quelle: sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Starke Bayern spielen HSV gegen Wand, BVB patzt" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Starke Bayern spielen HSV gegen Wand, BVB patzt" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige



Anzeige