fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Tödliche Schüsse vor WM-Stadion

15.04.2013, 17:08 Uhr | FUSSBALL.DE, sid, dpa

Das WM-Stadion von Fortaleza. (Quelle: dpa)

Das WM-Stadion von Fortaleza. (Quelle: dpa)

Das als Testlauf im WM-Stadion von Fortaleza ausgetragene Stadtduell zwischen Fortaleza EC und Ceara SC wurden von tödlichen Schüssen überschattet. Zwei Anhänger von Ceara wurden während Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fangruppen auf dem Weg ins Stadion Castelao niedergeschossen.

Die Polizei nahm einen 19 Jahre alten Tatverdächtigen fest, in dessen Besitz sich eine Pistole befand und der bereits von Zeugen als mutmaßlicher Schütze identifiziert wurde. Das Castelao ist sowohl beim Confed Cup im kommenden Juni sowie bei der WM im nächsten Jahr Spielstätte.



 (Quelle: T-Online.de)

Frankfurt stellt Weichen für die Zukunft

Nach Trainer Armin Veh bleibt auch Sportdirektor Bruno Hübner eine weitere Saison beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Der 52-Jährige berichtete nach der 0:2-Niederlage am Sonntag in Augsburg, dass sich sein im Juni auslaufender Vertrag beim Aufsteiger mittels Option um ein Jahr verlängert habe.

"Das war reine Formsache", sagte Hübner, der im Sommer 2011 den Posten bei der damals abgestiegenen Eintracht übernommen hatte. Vor seiner Zeit habe man sich auf einen Zweijahresvertrag mit Option für eine weitere dritte Spielzeit entschieden, erläuterte Hübner. Die dafür vereinbarten sportlichen Ziele mit Aufstieg im ersten und Klassenverbleib in der laufenden zweiten Spielzeit seien erreicht worden. Darum laufe der Vertrag nun weiter.

Toprak für ein Spiel gesperrt

Der türkische Nationalspieler Ömer Toprak von Bayer Leverkusen ist nach seiner im Westschlager bei Schalke 04 (2:2) erhaltenen Roten Karte vom DFB-Sportgericht für ein Spiel gesperrt worden.

Der 23-Jährige war in der 86. Minute nach einer Notbremse am Finnen Teemu Pukki vom Platz geflogen. Den Foulelfmeter hatte der Brasilianer Raffael zum 2:2-Endstand genutzt.

Arnesen will Son nicht verkaufen

Sportdirektor Frank Arnesen vom HSV will Sturm-Talent Heung-Min Son nicht in diesem Sommer verkaufen. "Son ist mit seinen 20 Jahren einer der Spieler, die wir gerne behalten wollen", sagte Arnesen im NDR Sportclub. Trotz eines drohenden Verlustes in zweistelliger Millionenhöhe des HSV kündigte der Däne an, beim Südkoreaner bis "an die Schmerzgrenze" zu gehen.

"Er hat noch einen Vertrag für ein Jahr, und wir haben auch noch kein Angebot von anderen Vereinen. Wir sind eigentlich in einer sehr guten Phase mit ihm und seiner Vertragsverlängerung", sagte Arnesen: "Deshalb bin ich positiv, dass wir mit ihm für eine lange Periode verlängern werden."

Rummenigge gegen Profi-Schiedsrichter

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat sich gegen Profi-Schiedsrichter in der Bundesliga ausgesprochen. "Ich glaube, dass wir in der Bundesliga ein Vorbild-Modell haben", sagte Rummenigge "Sport Bild plus". Während Weltverbandspräsident Sepp Blatter sich immer wieder für die Einführung von Profi-Referees stark macht, will Rummenigge wie der DFB am aktuellen Modell festhalten. Danach erhalten die deutschen Schiedsrichter eine Grundvergütung sowie Einsatzprämien. Neben ihren Auftritten auf dem Platz können sie einem Beruf nachgehen.

Rummenigge begründete seine Haltung vor allem mit dem Verweis auf die Altersgrenze für Referees und deren langfristige Absicherung. «Wenn man Berufsschiedsrichter ist, was macht man dann ab dem 47. Lebensjahr? Die verdienen keine Millionen. Von dem Geld, das man als Schiedsrichter verdient, kann man sich keine Zukunft aufbauen», sagte der Bayern-Chef.

Kicker-Ticker vom Vortag: Kirchoff erleidet Muskelfaserriss

Quelle: FUSSBALL.DE, sid, dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Tödliche Schüsse vor WM-Stadion" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Tödliche Schüsse vor WM-Stadion" gefallen hat.

 
Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige