fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Kurz will Wiese nicht mehr sehen

22.03.2013, 08:57 Uhr | FUSSBALL.DE

Tim Wiese vergeht in Hoffenheim immer mehr das Lachen. (Quelle: dpa)

Tim Wiese vergeht in Hoffenheim immer mehr das Lachen. (Quelle: dpa)

Tim Wiese sorgt wieder einmal für Schlagzeilen: Der ehemalige Nationalkeeper wird bei der TSG 1899 Hoffenheim immer mehr zur Persona non grata. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurde Wiese von Trainer Marco Kurz aus dem Kraftraum geschmissen. Dieser Vorfall ist nach der Degradierung zur Nummer zwei, der Geldstrafe nach Eskapaden an Fasching und der endgültigen Suspendierung aufgrund von Fehlverhalten am Rande eines Handballspiels das nächste Kapitel in der unglücklichen Beziehungsgeschichte Wiese-Hoffenheim.

Das war passiert: Da Wiese seit Anfang März nicht mehr am offiziellen Mannschaftstraining teilnehmen darf, hält er sich alleine in den Fitnessräumen des Vereins fit. Der 31-Jährige ist begeisterter Fitness-Freak und absolvierte schon immer regelmäßige Einheiten im Kraftraum. Als nun auch die anderen Spieler offiziell an den Hanteln und Cardio-Geräten trainieren sollten, verwies Kurz Wiese kurzerhand des Raumes.

Mannschaft hat kein Verständnis

Wiese soll keinerlei Kontakt mehr zum Team haben. Kurz versucht offenbar, seine ehemalige Nummer eins endgültig aus dem Verein zu mobben. Kommentieren wollte der Coach seine Maßnahme allerdings nicht: "Es ist müßig. Ich sage dazu nichts mehr. Das ist Kasperletheater", so Kurz.

Rückendeckung für Wiese gibt es hingegen von seinen Team-Kollegen: "Tim hat sicherlich Fehler gemacht, aber wie man ihn behandelt, finde ich nicht richtig. Schließlich hat er schon viel geleistet und ist einer der besten Torhüter", sagte Sejad Salihovic. Und auch Wieses Kumpel Tobias Weis ist verwundert: "Tim fehlt. Es wird Zeit, dass er zur Mannschaft zurück kommt."

Wiese ist außen vor

Das sieht Kurz anders. Es gibt für Wiese wohl kein Zurück mehr. Selbst als Anfang der Woche die neue Nummer eins Heurelho Gomes wegen Visa-Angelegenheiten auf dem Rückweg von England war und Koen Casteels bei der belgischen U21 weilte, durfte Wiese nicht einspringen. Kurz holte lieber zwei Nachwuchstorleute dazu. Tim Wiese wollte mit Hoffenheim in die Champions League - angekommen ist er auf dem Abstellgleis.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"TSG Hoffenheim: Weise fliegt aus dem Kraftraum" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "TSG Hoffenheim: Weise fliegt aus dem Kraftraum" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige