Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 10.08.2017 | 15:49

Kein Klassenunterscheid zu sehen

Zum Spiel

  • Melden

Melden von Rechtsverstößen

FUSSBALL.DE zensiert grundsätzlich keine nutzergenerierten Inhalte. Bitte melde Einträge mit beleidigendem, jugendgefährdendem oder menschenverachtendem Inhalt, die gelöscht und strafrechtlich verfolgt werden müssen. Die subjektive Sicht auf die Dinge, eine Fehleinschätzung oder „mangelhafte“ Inhalte werden nicht weiter verfolgt oder korrigiert. Deshalb: Bitte melde nur nutzergenerierte Inhalte, die deutlich über dieser Grenze liegen und einen Rechtsverstoß darstellen.
Weiter Abbrechen

Es ist beim Versenden ein Fehler auftgetreten.

renew captcha
Melden Abbrechen
Danke, dass du uns unterstützt den Codex einzuhalten.
Schließen

Das war´s, Schluss aus und vorbei! Die Vorbereitung ist mit dem Testspiel gegen den FC Eisenhüttenstadt am 09.08.17 beendet. Mit 11 Spielern reisten die Trainer Ronny Schulze und Falk Küchler beim Brandenburgligisten aus Eisenhüttenstadt an. Die Gastgeber präsentierten sich mit einem personell stark aufgestellten Kader.

Für zwei Euro Eintritt, recht ungewöhnlich für ein Testspiel, bekam man an diesem Mittwochabend jedoch einiges zu sehen. Pünktlich um 19 Uhr pfiff das Schiedsrichtergespann Kastner, Glaser und Rösler die Partie an. Es ging direkt zur Sache. Ein Abtasten in der Anfangsphase gab es nicht. Sowohl die Gäste aus Müllrose als auch die Gastgeber spielten ein hohes Tempo ab der 1. Minute. Dann auch schon die erste dicke Chance. Nach Vorarbeit von Max Herrmann verpasste der eingelaufene Paul Herrmann nur knapp den Führungstreffer. Nur eine Minute später erneut Pech für den MSV. Krüger scheiterte vollkommen frei am Hüttenstädter Schlussmann. Der zwei Ligen höher spielende FC zitterte in dieser Phase und rettete sich in letzter Sekunde vor zwei schnellen Treffern der Gäste. Wie aus dem Nichts dann der Gegenschlag. G. Mooh Djike traf und es stand 1:0 für die Hausherren (9.). Direkt im Anschluss wieder eine gute Einschussgelegenheit für den FC. Es ging Schlag auf Schlag. Nur zwei Minuten nach dem 1:0 meldete sich der MSV zurück. Nach Vorarbeit von Bruder Max, war es Paul Herrmann der zum 1:1 ausglich (11.). Müllrose machte weiter Druck und belohnte sich. Nach einem fatalen Fehler in der FC-Defensive hatte Krüger keinerlei Probleme den Ball im Tor unterzubringen (13.). Neuer Spielstand 1:2. Lange hielt die Führung jedoch nicht an. Nur sieben Minuten später trafen die Hausherren erneut und glichen aus. Der Torschütze hieß Tony Raddatz (20.). Was folgte war ein offener Schlagabtausch. Die besseren Chancen lagen allerdings seitens des MSV. Die Zuschauer mussten allerdings durch die vergebenen Chancen von Krüger und Heinze lange Zeit auf das nächste Tor warten. Dann eine schöne Kombination aus der MSV-Defensive. Seifert brachte den Ball in die Mitte zu Krüger, der diesen hinter die FC-Abwehrkette schippte. Der durchgelaufene Paul Herrmann hatte wenig Mühe zur 2:3 Führung einzunetzen (38.). Dann war Halbzeit auf dem gut gepflegten Nebenplatz des FC Ehst.

Nach kurzer Verschnaufpause ging es für beide Teams zurück auf das Feld. Währenddessen der MSV noch keinen Wechsel vollzog, tauschten die Gastgeber gleich zehn Spieler aus. Es stand also eine neu aufgestellte und frische Mannschaft auf dem Platz.

>> Weiterlesen...

Melden