Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 14.08.2017 | 10:06

Keine leichte Aufgabe für den Müllroser SV

Zum Spiel

  • Melden

Melden von Rechtsverstößen

FUSSBALL.DE zensiert grundsätzlich keine nutzergenerierten Inhalte. Bitte melde Einträge mit beleidigendem, jugendgefährdendem oder menschenverachtendem Inhalt, die gelöscht und strafrechtlich verfolgt werden müssen. Die subjektive Sicht auf die Dinge, eine Fehleinschätzung oder „mangelhafte“ Inhalte werden nicht weiter verfolgt oder korrigiert. Deshalb: Bitte melde nur nutzergenerierte Inhalte, die deutlich über dieser Grenze liegen und einen Rechtsverstoß darstellen.
Weiter Abbrechen

Es ist beim Versenden ein Fehler auftgetreten.

renew captcha
Melden Abbrechen
Danke, dass du uns unterstützt den Codex einzuhalten.
Schließen

Es war der Auftakt in die Pokalsaison 17/18. Am 12.08.2017 war der Müllroser SV zu Gast bei der Landesligareserve des FV Blau Weiß 90 Briesen. Auf dem Papier eine klare Sache. Die vergangenen Jahre haben jedoch gezeigt, dass sich der MSV gegen vermeintlich schwache und unterklassig spielende Mannschaften oftmals selbst vor Probleme stellt.

Der Müllroser SV an diesem Tage ohne Verstärkung aus der eigenen Ü35. Mit von der Partie war der aus dem Urlaub zurückgekehrte Kapitän Björn Koch. Angereist war die Mannschaft unter Trainer Ronny Schulze jedoch wieder einmal mit nur 12 Spielern. Es fehlten Paul Herrmann, Elias Ponta, Malte Berg und Tobias Karge. Ungewöhnlich früh aber pünktlich pfiff Schiedsrichter Scharff die erste Pokalrunde des Ostbrandenburgpokals um 10.30 Uhr an.
Von Beginn an sollte es ein relativ ausgeglichenes Spiel werden. Vorweggenommen - die Gastgeber hielten über die gesamten 90 Spielminuten gut mit dem Landesklassevertreter aus Müllrose mit. Über weite Strecken der Anfangsphase spielte sich die Partie zwischen den Strafräumen ab. Eine gewisse Härte und Aggressivität war auf beiden Seiten deutlich zu spüren. Viel Erwähnenswertes passierte in der ersten halben Stunde nicht. Es sollte bis zur 38. Minute dauern, dass die rund 80 Zuschauer das erste Tor an diesem Samstagvormittag zu sehen bekamen. Nach Vorlage von Denny Heinze über die linke Seite, lief Martin Heitbreder am langen Pfosten durch und stippte den Ball aus Nahdistanz an FV-Keeper Ballhorn vorbei. Der Ball trudelte ins Tor und es stand 0:1 für den Favoriten dieser Partie (34.). Ein Treffer, den sich der Mittelfeldspieler redlich verdient hatte. Heitbreder stieß im Sommer nach einer langen Abstinenz im Fußball wieder in die Mannschaft. Seine Leistungen steigerten sich in der Vorbereitungsphase von Spiel zu Spiel. Ein wichtiges Tor, welches für ein wenig Entspannung in den Köpfen der Schlaubetaler sorgte. Sechs Minuten nach dem Tor durch Heitbreder die nächste Chance für Müllrose. Kapitän Björn Koch mit einem guten Schuss von der Strafraumgrenze. Ballhorn entschärfte den Ball. Dann war Halbzeit im Stadion des FV Blau Weiß 90.

Nach der Pause kehrten beide Mannschaften zurück auf das Spielfeld.

>> Weiterlesen

Melden