Hilfe-Center

Hilfe-Center:

Regionalliga

Regionalligen:

Verbände

Verbände:

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 07.09.2017 | 00:00

Verdienter Einzug ins Kreispokalfinale

Zum Spiel

  • Melden

Melden von Rechtsverstößen

FUSSBALL.DE zensiert grundsätzlich keine nutzergenerierten Inhalte. Bitte melde Einträge mit beleidigendem, jugendgefährdendem oder menschenverachtendem Inhalt, die gelöscht und strafrechtlich verfolgt werden müssen. Die subjektive Sicht auf die Dinge, eine Fehleinschätzung oder „mangelhafte“ Inhalte werden nicht weiter verfolgt oder korrigiert. Deshalb: Bitte melde nur nutzergenerierte Inhalte, die deutlich über dieser Grenze liegen und einen Rechtsverstoß darstellen.
Weiter Abbrechen

Es ist beim Versenden ein Fehler auftgetreten.

renew captcha
Melden Abbrechen
Danke, dass du uns unterstützt, den Verhaltenskodex einzuhalten!
Schließen

Trotz dem Verzicht auf den Einsatz von einigen Leistungsträgern zeigte sich Trainer Guiseppe äußerst zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft nach dem 4:2-Sieg im Halbfinale des Kreispokals gegen den Liga-Konkurrenten SSV Merten am 05.09.2017.

Durch Tore von von Metil Kizil (23. Minute), Amir Ali Mostowi (29. Minute) und durch Edson De Coneicao (334 Minute) ging es mit einem 3:0-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit und nach einer etwas zweifelhaften gelb-roten Karte gegen Amir Ali Mostowi in der 51. Minuten überließen die Spieler des FC Blau-Weiß Friesdorf dem Gegner unnötig zu viele Spielanteile. In dieser Phase war es nur den überragenden Paraden des Torhüters Faith Tuysuz zu verdanken, dass die Friesdorfer im Spiel blieben. Dieser war allerdings beim Gegentor zum 3:1 durch den ehemaligen Friesdorfer Spieler Takahiro Higa in der 72. Minute machtlos. Erst die rote Karte des Mertenes Daniel Jacoby in der 75. Minute und das zweite Tor des stark aufspielenden Metil Kizil in der 77. Minute beruhigten das Spiel und brachten die Friesdorfer endgültig auf die Siegerstraße. Der Anschlusstreffer der Mertener zum 4:2-Anschlusstreffer durch Rene Ebersbach in der 92. Minute bedeutende nur noch Kosmetik-Korrektur und änderte nichts mehr am Pokalfinal-Einzug. Das Endspiel findet am 03.10.2017 statt, der Gegner wird morgen zwischen dem FV Endenich und dem VfL Alfter ermittelt.                  

 Verfasser: Walter Convents

Mehr zu uns

 

 

Melden