Hilfe-Center

Hilfe-Center:

Regionalliga

Regionalligen:

Verbände

Verbände:

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 02.10.2017 | 00:00

Tabellenplatz zwei auswärts verteidigt

Zum Spiel

  • Melden

Melden von Rechtsverstößen

FUSSBALL.DE zensiert grundsätzlich keine nutzergenerierten Inhalte. Bitte melde Einträge mit beleidigendem, jugendgefährdendem oder menschenverachtendem Inhalt, die gelöscht und strafrechtlich verfolgt werden müssen. Die subjektive Sicht auf die Dinge, eine Fehleinschätzung oder „mangelhafte“ Inhalte werden nicht weiter verfolgt oder korrigiert. Deshalb: Bitte melde nur nutzergenerierte Inhalte, die deutlich über dieser Grenze liegen und einen Rechtsverstoß darstellen.
Weiter Abbrechen

Es ist beim Versenden ein Fehler auftgetreten.

renew captcha
Melden Abbrechen
Danke, dass du uns unterstützt, den Verhaltenskodex einzuhalten!
Schließen

Mit vollem Körpereinsatz.[Foto: Joachim Witt]

Der Friesdorfer Trainer Guiseppe Brunetto hatte seine Spieler bereits vor dem Auswärtsspiel beim VfL Vichttal gewarnt und baute bis auf Alexandros Liontos auf die erfolgreiche Anfangsformation vom vergangenen Wochenende.

 

Laut Brunetto „verfügt der heutige Gegner über eine kompakte Abwehr und über zahlreiche kampfstarke Spieler“. Und genauso war es.

Bereits in der 11. Minute ging der Aufsteiger mit 1:0 in Führung, als es ein Missverständnis in der Friesdorfer Abwehr gab und Melik Abdullah aus einem Meter Entfernung für den VfL Vichttal ungehindert einköpfen konnte. Danach gab es zwar  zahlreiche, teils robuste Zweikämpfe im Mittelfeld, aber nur wenige Strafraum-Szenen. Die Friesdorfer wirkten verunsichert,  teilweise verkrampft und weit von der Form des letzten Wochenendes entfernt. Für Beruhigung im Friesdorfer Aufbauspiel sorgte erst der Mannschafts-Kapitän Recep Kartal, der mit einem gekonnten Freistoß in der 26. Minute von halblinker Position und aus über 20 Metern den Ball zum 1:1-Ausgleich in den rechten Winkel zirkelte. Mit diesem Resultat ging es auch in die Halbzeitpause.

Mit einer Veränderung kam die Friesdorfer Mannschaft aus der Kabine. Für den Mittelstürmer Edson De Oliveira da  Conceicao kam in der 46. Minute Kubilay Civgin auf dem Platz, doch auch trotz dieser Auswechslung blieben die Strafraum-Szenen weiterhin aus. Lediglich Metil Kizil gelang es ab und zu für Gefahr im gegnerischen Strafraum zu sorgen, jedoch ohne Torerfolg. Ein elfmeterreifes Foul im letzten Drittel der zweiten Halbzeit an ihm wurde zum Leidwesen der Friesdorfer Bank vom ansonsten guten Schiedsrichter nicht geahndet. So blieb es beim leistungsgerechten Remis gegen einen starken Aufsteiger aus Stolberg und der Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes.   

Am „Tag der deutschen Einheit“, am 03.10.2017 steht der FC Blau-Weiß Friesdorf im Bonner Sportpark Nord gegen den FV Endenich im Kreispokal-Finale. Die Anstoßzeit ist der Tagespresse zu entnehmen.

Das nächste Ligaspiel findet am 08.10.2017 zu Hause gegen den Aufsteiger  SSV Merten statt. Anstoß ist um 15:15 Uhr.

 Verfasser: Walter Convents

Zur Vereinshomepage

 

Melden