Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 09.10.2017 | 00:00

Sieg verpasst, aber weiterhin ungeschlagen

Zum Spiel

  • Melden

Melden von Rechtsverstößen

FUSSBALL.DE zensiert grundsätzlich keine nutzergenerierten Inhalte. Bitte melde Einträge mit beleidigendem, jugendgefährdendem oder menschenverachtendem Inhalt, die gelöscht und strafrechtlich verfolgt werden müssen. Die subjektive Sicht auf die Dinge, eine Fehleinschätzung oder „mangelhafte“ Inhalte werden nicht weiter verfolgt oder korrigiert. Deshalb: Bitte melde nur nutzergenerierte Inhalte, die deutlich über dieser Grenze liegen und einen Rechtsverstoß darstellen.
Weiter Abbrechen

Es ist beim Versenden ein Fehler auftgetreten.

renew captcha
Melden Abbrechen
Danke, dass du uns unterstützt, den Verhaltenskodex einzuhalten!
Schließen

[Foto: Joachim Witt]

Der heutige Gast, der SSV Merten, war der erwartet starke Gegner, der aus einer sicheren Abwehr heraus auf Konter spielte. Trainer Guiseppe Brunetto sah zwar den überwiegenden Ballbesitz seiner Mannschaft, haderte aber in der 1. Halbzeit über die Schwächen seiner Hintermannschaft.

Grund zu ärgern hatte er aber in erster Linie über die Unsicherheiten des Schiedsrichters Sitki Yigibasi, der den Friesdorfer drei klare Elfmeter verweigerte. Zu allem Überfluss kam noch ein Lattenknaller von Metil Kizil und einen „fast unhaltbaren Schuss“ in den linken Winkel in der 2. Halbzeit hinzu. Dieser wurde jedoch mit einer Klasseaktion vom gegnerischen Torwart Yannik Bültena pariert.

Das 0:1 schoss Rolf-Christel Guie-Mien für die Gäste in der 19. Minute, den Ausgleich zum 1:1 erzielte Etienne Kamm in der 72. Minute.

Erwähnenswert war noch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Amir Ali Mostowfi, der in der 46. Minute durch Maximillian Fichtl ersetzt wurde. Angetan war Trainer Guiseppe Brunetto von den Leistungen von ihm und von Lukas Püttmann, der in der 54. Minute für Liridon Hoxhaj in die Mannschaft rückte. Beide fanden sich sofort in das Spiel ein und waren die Eckpfeiler der Schlussoffensive, auch wenn es nicht mir zum Sieg reichte.

Der FC Blau-Weiß Friesdorf  rutschte in der Tabelle vom 2. auf den 6. Platz zurück, bleibt aber in dieser Saison auch nach dem 7. Spieltag unbesiegt.  

Das nächste Ligaspiel findet am Mittwoch, den 18.10.2017 bei der Spvg Wesseling statt. Anstoß ist um 20:00 Uhr.   

Verfasser: Walter Convents

Zur Vereinshomepage

 

Melden