Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 09.03.2019 | 20:26

Ohne Wetterkapriolen Führung ausgebaut

Zum Spiel

  • Melden

Melden von Rechtsverstößen

FUSSBALL.DE zensiert grundsätzlich keine nutzergenerierten Inhalte. Bitte melde Einträge mit beleidigendem, jugendgefährdendem oder menschenverachtendem Inhalt, die gelöscht und strafrechtlich verfolgt werden müssen. Die subjektive Sicht auf die Dinge, eine Fehleinschätzung oder „mangelhafte“ Inhalte werden nicht weiter verfolgt oder korrigiert. Deshalb: Bitte melde nur nutzergenerierte Inhalte, die deutlich über dieser Grenze liegen und einen Rechtsverstoß darstellen.
Weiter Abbrechen

Es ist beim Versenden ein Fehler auftgetreten.

renew captcha
Melden Abbrechen
Danke, dass du uns unterstützt, den Verhaltenskodex einzuhalten!
Schließen

Die angesagten Schneeschauer mussten diesmal die Nachwuchsmannschaften am Vormittag ertragen. Während der Landesklasse-Partie herrschten der Jahreszeit entsprechend gute Bedingungen. Die Warener nutzten mit einem letztlich souveränen Heimsieg die Schwächen der Liga-Konkurrenten aus.Auffällig war, dass 09, wie schon vor einer Woche, nach einer überlegen geführten ersten Halbzeit die Dominanz abgab.

Eigentlich dominiert der SV Waren seine Spiele. Die Gegner stellen sich fast ausschließlich hinten rein und versuchen im Konterspiel die Warener Abwehr zu überraschen, die auch bis auf wenige Unkonzentriertheiten den Erwartungen gerecht wird (bisher 0 Gegentore 2019).

Das Warener Problem liegt eher in der Offensive und dem Spielaufbau im Mittelfeld. Auch heute gab es in der Anfangsphase gute Torgelegenheiten. Guido Timper zielte aus 10 Metern unbedrängt am Kasten vorbei (3.). Ein perfekt getimter Freistoß von Marko Krolikowski konnte weder von Guido Timper oder Toralf Schult zentral freistehend verwertet werden (13.). 

Das Kombinationsspiel der Warener kam trotz technischer Übverlegenheit einfach nicht zum Laufen. Die räumlichen Abstände der Mitspieler waren auf Grund einer sehr passiven Laufeinstellung einfach zu groß. Immer wieder konnten sich die aufmerksamen Gegenspieler in die einfach zu langen 20-30 Meter langen Pässe aus der Abwehr einschalten. Noch längere Bälle waren bei den recht stark wechslenden Windbedingungen ein kaum taugliches Mittel.

Erfolg versprachen zunächst nur Torschuss-Versuche aus der Distanz gegen einen allerdings ganz starken Miltzower Torwart Steve Wagenknecht. Guido Timper scheiterte aus 15 Metern ebenson wie Toralf Schult aus 20 Metern. Ein knallharter Freistoß von Toralf Schult war dann aber der Ausgangspunkt zur verdienten Warener Führung, Den vom Torwart abgewehrten Ball spielte Guiido Timper von der rechten Seite in die Zentrale zurück, wo der aufgerückte Kai Johannsen keine Mühe hatte zum 1:0 einzulochen. Kurz vor der Pause (44.) kratzte Wagenknecht einen 30-Meter-Knaller von Felix Sugint aus dem Winkel.

 Nach der Pause (48.) dribbelte sich Jens Wala durch die Gästeabwehr  und scheiterte wieder an der Gästewand namens Wagenknecht. Danach deutete sich eine Parallele zur Vorwoche an. Der SV 09 stellte seine Laufbereitschaft nahezu komplett ein. Die Konsequenz war die schon oben beschriebene hohe Fehlerquote bei den zu langen Pässen im Mittelfeld. Der Gegner lauerte bei diesem für ihn leicht mitzugehenden Tempo nur auf Fehler des Spitzenreiters. Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn die Gäste den Stockfehler von Felix Sugint (66.) zum Ausgleich genutzt hätten. Johannes Köhler fang mit einer Klasse-Parade das Herz seines Abwehrchefs vor der Hosentasche auf.

 Vielleicht war diese Aktion das nötige Alarmsignal. Denn kurz darauf verbesserte sich das Warener Spiel deutlich. Franz Appel knallte aus 25 Metern einen richtigen Flatterball in Richtung Wagenknecht, der wiederum glänzend reagierte (69.). Dann  passte er von der linken Grundlinie auf den am Elfer freistehenden Guido Timper, der erneut am glänzend zur Ecke abwehrenden Wagenknecht scheiterte (74.). Die folgende Ecke von Mario Löwenau brachte allerdings die Vorentscheidung, Guido Timper verbuchte endlich seinen Treffer mit einem lang ausgestreckten Bein aus 7 Metern zur 2:0 Führung.

Endlich traute sich auch der andere Routinier Andy Purlinski aus seiner Igelstellung auf der rechten Abwehrseite heraus. Er erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld. Christopher Ahne zog mit dem Ball in die Zentrale und passte auf den Außenläufer Mario Löwenau, der mit einer super getimten Flanke den mitgelaufenen Andy Purlinski, dem kleinsten Aktiven auf dem Platz (Linienrichter Holger Zigan mal ausgenommen), förmlich zum Kopfballtreffer enlud (76.).

Endlich wurde den Zuschauern dann etwas geboten. Kombinationen brachten 09 jetzt mehrfach in Situationen, die man geläufig als 100 %ig bezeichnet. Allein Guido Timper (86., 88.) hätte dafür sorgen müssen, dass der Gast mit einer deutlich schwereren Last nach Hause fährt. So pfiff die gute Schiedsrichterin Johanna Müller pünktlich das Spiel nach 90 MInuten und 3 Sekunden ab. Durch die Punktverluste der direkten Konkurrenz eröhte sich der Vorsprung der Warener auf sechs Punkte (bezogen auf die Anzahl der Spiele).

 

Melden

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter