Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 07.09.2019

FVE mit Punkt gegen Arminia Ludwigshafen!

Zum Spiel

  • Melden

Melden von Rechtsverstößen

FUSSBALL.DE zensiert grundsätzlich keine nutzergenerierten Inhalte. Bitte melde Einträge mit beleidigendem, jugendgefährdendem oder menschenverachtendem Inhalt, die gelöscht und strafrechtlich verfolgt werden müssen. Die subjektive Sicht auf die Dinge, eine Fehleinschätzung oder „mangelhafte“ Inhalte werden nicht weiter verfolgt oder korrigiert. Deshalb: Bitte melde nur nutzergenerierte Inhalte, die deutlich über dieser Grenze liegen und einen Rechtsverstoß darstellen.
Weiter Abbrechen

Es ist beim Versenden ein Fehler auftgetreten.

renew captcha
Melden Abbrechen
Danke, dass du uns unterstützt, den Verhaltenskodex einzuhalten!
Schließen

[Foto: FV Engers 07]

Schritt für Schritt in die richtige Richtung - Unser FVE trennt sich vom FC Arminia 03 Ludwigshafen mit einem 1:1-Unentschieden!

Es geht weiter bergauf, jeder kleine Schritt ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Nach dem erkämpften 0:0 beim Favoriten Schott Mainz, ging es heute Nachmittag erneut gegen eine unangenehme Mannschaft. Am 8. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar trennten sich unsere Jungs vom Wasserturm um Trainer Sascha Watzlawik & Co. Vitalij Karpov vom FC Arminia 03 Ludwigshafen letztlich gerecht 1:1 (1:0)-Unentschieden und verbuchten damit den nächsten Punkt in einem schwierigen Oberliga-Spiel. Coach Watze änderte die Aufstellung im Gegensatz zum Mainz-Spiel auf zwei Position. Für den rot-gesperrten Lukas Klappert und dem fehlenden Marcel Horz kamen Christopher Freisberg und David Peifer neu in die Mannschaft.


Vor 230 Zuschauern im heimischen Stadion am Wasserturm, bei eher beschaubaren Wetter, legten unsere Grün-Weißen, unter der Leitung von Schiedsrichter Luca Schiliró und seinen beiden Assistenten, furios los. Mit dem ersten gefährlichen Angriff gelang unserem Team nach handgestoppten 63 Sekunden der sehr frühe 1:0-Führungstreffer. Und das war wunderschön herausgespielt. Lukas Haubrich schön weiter auf Jonas Runkel, der sich rechts im Strafraum noch gut durchsetzte, dann schön in die Mitte legte, wo Niklas Hermann freistehend zum 1:0 abschließen konnte (2.) - die ganz frühe Führung für unseren FVE. Das war natürlich der perfekte Start, den man sich vorgestellt hat. Doch die Gäste aus der Vorderpfalz waren keineswegs verunsichert oder geschockt und spielten ihrerseits sofort gefährlich nach vorne. Arminia-Kapitän Nico Pantano erstmals mit einem gefährlichen Abschluss, den unser Verteidiger Marian Kneuper aber im letzten Moment noch gut ablockte (9.). Auf der anderen Seite war es dann Rechtsaußen Lukas Haubrich, der es mit einer Direktabnahme probierte, die links am Pfosten vorbeiging. Das Duell in den ersten 20 Minuten war jeweils in der Offensive auf der einen Seite Haubrich und auf der anderen Seite Pantano, der in der 15. Minute einen Freistoß neben das Tor bugsierte. Lukas Haubrich kam wenige Minuten später per Flachschuss zum Abschluss - doch kein Problem für Arminia-Schlussmann Alexander Jäger (19.). Die Gäste aus Ludwigshafen wirbelten immer wieder gefährlich in der Offensive, doch unsere Abwehr um Dani Fiege, Manoel Splettstößer, Marian Kneuper und Chris Freisberg stand stabil. Auch David Peifer auf der Sechs koordinierte die Defensive gut. Unser anderer Sechser Jonas Runkel gewohnt mit starker Offensivwucht. Bis zur nächsten guten Chance dauerte es ein wenig. Die gab es dann in der 28. Spielminute, mal wieder für FVE-Rechtsaußen Lukas Haubrich, der den Ball nach Zuspiel von Kapitän Yannik Finkenbusch aus 20m rechte Position über das Tor drosch. Nur fünf Minuten später die nächste gute Engerser Gelegenheit nach einer Ecke, reingebracht von Yannik Finkenbusch. In der Mitte stieg Marian Kneuper am höchsten und köpfte den Ball nur knapp über die Latte (33.). Was in der Phase fehlte, war auf 2:0 zu erhöhen. Über links wirbelte der zuletzt starke und auch heute wieder qurilige Niklas Hermann, der auf links oft nur durch ein Foul zu stoppen war. Vor der Pause gab es da noch einen Schock zu verkraften. Kapitän Yannik Finkenbusch konnte nicht mehr weiterspielen und musste durch Luiz Henrique Gregatti ersetzt werden (45.). Hoffentlich nichts Schlimmeres, alles Gute Yannik! Kurze Zeit später ging es dann in die Kabine, 1:0-Führung für unsere Mannschaft nach guten 45 Spielminuten gegen einen über weite Strecken ebenbürtigen Gegner aus Ludwigshafen.

In der zweiten Halbzeit wollte unsere Mannschaft an die ersten Halbzeit anknüpfen. In der 51. Spielminute gab es dann aber erst einmal den zweiten Wechsel. Für den ebenfalls angeschlagenen Lukas Haubrich, kam Wirbelwind Noel Schlesiger neu in die Partie. Noel, drei Minuten in der Partie, gleich mit dem ersten gut reingebrachten Freistoß, wo Marian Kneuper in der Mitte den Kopfball aber schon etwas deutlicher vorbeisetzte (54.). Die Schwarz-Weißen aus Ludwigshafen drängten nun aber deutlich mehr in der Offensive, was uns bereits früh in Durchgang zwei Kontergelegenheiten gab, die aber leider nicht gut genug ausgespielt wurden (61., 62.). Da hätte man deutlich mehr machen müssen. Dann wurde die Arminia richtig gefährlich vor dem Engerser Tor, gleichbedeutend mit ihrer besten Phase im Spiel. Und da kamen die Minuten von FVE-Keeper Stefan Djordjevic, der in 60 Sekunden gleich zweimal überragend agierte. In der 63. Spielminute kam Ludwigshafen’s Niko Pavic gefährlich zum Kopfball, den Djordjevic aber stark parieren konnte. Noch besser machte er es kurze Zeit später, als der eingewechselte Suraphael Mbonisi freistehend den Ausgleich auf dem Fuß hatte, doch aus kurzer Distanz erneut in Djordjevic seinen Meister fand, der überragend parierte. Doch wiederum kurze Zeit später war auch unser Keeper geschlagen, als Suraphael Mbonisi mit Mithilfe des Pfostens dann doch den 1:1-Ausgleich für die Arminia aus Ludwigshafen erzielte (65.). Das waren drei dicke Dinger in zwei Minuten - da fängt man sich halt einen. Auf der anderen Seite hätte man vielleicht einen Konter besser ausspielen müssen. So ist nunmal Fussball. Und die Gäste aus dem Südwesten von Rheinland-Pfalz machten weiter Alarm und zeigten ihre vorhandene Klasse. Was lediglich fehlte, waren die großen Torchancen nach dem Ausgleich. Vielmehr wurde es auf dem Platz immer ruppiger durch unnötige, überharte Fouls. Das Schlimme an der Sache war aber nicht das, sondern die Linie des Unparteischen, der diese “Linie” nie im Spiel durchzog und so Unruhen entstanden, die einen Spielfluss im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit immer schwieriger machten. In der 72. Minute der letzte Wechsel auf unserer Seite. Für Sören Klappert kam Jonathan Kap neu in die Begegnung. Doch auf dem Platz ging es heiß her. So passierte in der 78. Spielminute das, was passieren musste. Ludwigshafen’s Meridon Haxhija sah nach einem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. So spielte unsere Mannschaft in der Schlussphase noch in Überzahl. Jetzt hieß es alles oder nichts Richtung Heimsieg. Doch die Gäste zogen sich automatisch in die Defensive zurück, wo sie geballt und sattelfest ihren Mann standen und es unseren Mannen verdammt schwer machten, um überhaupt zu Chancen zu kommen. Es gab zwar Abschlüsse, die allesamt aber nicht gefährlich genug waren. Ein Distanzschuss von Luiz Henrique Gregatti, wo zu wenig Zunder dahinter war (83.), ein Kopfball von Nik Hermann nach Flanke von Daniel Fiege, der zu ungenau auf das Tor kam (89.) und nochmals ein Versuch von Dani Fiege aus der Distanz, ebenfalls kein Problem für Arminia-Keeper Jäger (90.+2). So blieb es am Ende beim 1:1 gegen stark agierende Ludwigshafener, die uns das Leben wie so oft in den letzten Duellen, schwer machten. Es war der nächste, wenn auch kleine Schritt, in die richtige Richtung. Der Aufwärtstrend ist bestätigt. Weiter gehts!

Dem FC Arminia 03 Ludwigshafen wünschen wir für die weitere Saison alles Gute und viel Erfolg. Für uns geht es nächsten Freitag um 19:30 Uhr bei den Sportfreunden Eisbachtal weiter.

Statistiken Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - 8. Spieltag

FV Engers 07 - FC Arminia 03 Ludwigshafen 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Niklas Hermann (2.), 1:1 S. Mbonisi (65.)

Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für M. Haxhija (78., Ludwigshafen)

Zuschauer: ca. 230

Schiedsrichter: Luca Schiliró / Noah Mertes, Lars Neufing

Aufstellung: S. Djordjevic - C. Freisberg, M. Kneuper, M. Splettstößer, D. Fiege - J. Runkel, D. Peifer - L. Haubrich (51. N. Schlesiger), Y. Finkenbusch (C) (45. L. Gregatti), N. Hermann - S. Klappert (72. J. Kap)

NÄCHSTES SPIEL:

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - 9. Spieltag

Freitag, 13. September 2019 um 19:30 Uhr

Sportfreunde Eisbachtal - FV ENGERS 07

Kunstrasenplatz, Nentershausen

#nurderFVE

Marcel Lucas

Melden

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter