fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Von Bundesliga bis Regionalliga: So läuft die Relegation

07.05.2013, 14:18 Uhr | FUSSBALL.DE

Die Relegationsspiele in der Bundesliga sorgen meist für Zündstoff. (Quelle: imago\Norbert Schmidt)

Die Relegationsspiele in der Bundesliga sorgen meist für Zündstoff. (Quelle: Norbert Schmidt/imago)

Nach dem letzten Spieltag fällt noch nicht der Vorhang. Die letzten Entscheidungen in vielen deutschen Ligen fallen in den Relegationsspielen. Die Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga und Regionalliga machen da keine Ausnahme. FUSSBALL.de liefert die wichtigsten Infos.

Der Modus: Gespielt wird im Europapokal-Modus, also mit Hin- und Rückspiel. Bei Torgleichheit entscheidet die Anzahl der auswärts geschossenen Tore. Beispiel: Mannschaft A verliert auswärts mit 1:3 und gewinnt das Rückspiel zu Hause mit 2:0, dann hat sie in der Gesamtwertung die Nase vorne. Bei völligem Gleichstand (Beispiele: 0:2, 2:0 oder 1:1, 1:1) geht es im Rückspiel in die Verlängerung und – wenn kein weiteres Tor mehr fällt – ins Elfmeterschießen.

Relegation zur Bundesliga

Hier kommt es zum Duell zwischen dem 16. der Bundesliga und dem Tabellendritten der 2. Bundesliga. Gespielt wird am Donnerstag, 23. Mai, und Montag, 27. Mai. Der Bundesligist hat in der ersten Partie Heimrecht. Die genauen Anstoßzeiten werden noch festgelegt.

Relegation zur 2. Bundesliga

Der 16. der 2. Bundesliga muss seinen Platz gegen den Drittplatzierten der 3. Liga verteidigen. Die beiden Begegnungen werden am Freitag, 24. Mai, und Dienstag, 28. Mai, ausgetragen. Der Drittligist spielt zuerst zu Hause, das Rückspiel findet im Stadion des Zweitligisten statt. Auch hier stehen die Anstoßzeiten noch nicht fest.

Amateure - Videos
"Weltklasse Kreisklasse": ein A-Ligist im Fokus

Ein Kamerateam war eine komplette Saison lang beim Amateurklub Genclikspor Recklinghausen mit dabei. zum Video

Aufstiegsspiele zur 3. Liga

Nach der Regionalliga-Reform im vergangenen Sommer und der damit einhergehenden Vergrößerung auf fünf Staffeln steigen die Meister der Regionalliga in dieser Saison nicht direkt auf. Stattdessen kommt es zu Entscheidungsspielen, in denen drei Aufsteiger ermittelt werden. Laut Reglement qualifizieren sich die Meister der Staffeln Nord, Nordost, West und Bayern sowie die beiden erstplatzierten Mannschaften der Regionalliga Südwest für die Relegation.

Der Südwesten stellt zwei Teilnehmer, weil dort die meisten Landesverbände in einer Gruppe zusammengefasst sind. Aktuell wären dies Hessen Kassel und die SV Elversberg. Der Nordosten wird durch RB Leipzig vertreten, im Westen deutet vieles auf die Sportfreunde Lotte hin, in Bayern auf den TSV 1860 München II. In der Regionalliga Nord liegt derzeit Holstein Kiel an der Tabellenspitze.

Foto-Show im Überblick
Diese Größen sind Amateurmeister
4 von 14 Bildern

Die drei Relegationspaarungen werden an diesem Sonntag ausgelost. Dabei gibt es nur eine Vorgabe: Der Meister und der Vizemeister aus dem Südwesten dürfen nicht aufeinander treffen. Die Auslosung findet in Leipzig statt und wird ab 14.15 Uhr live im MDR übertragen. Die drei Duelle werden in Hin- und Rückspiel ausgetragen, die drei Gewinner steigen in die 3. Liga auf. Als Spieltermine sind Mittwoch, der 29. Mai, und Sonntag, der 2. Juni, vorgesehen.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Von Bundesliga bis Regionalliga: So läuft die Relegation ab" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Von Bundesliga bis Regionalliga: So läuft die Relegation ab" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

UMFRAGE

Sollten Sperren für Gelb-Rote Karten und Gelbsperren flächendeckend eingeführt werden?

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Mobil

Fußball Liveticker App Herzrasen

Herzrasen: Deutschlands schnellste Liveticker App

mehr

Mobil

Jetzt die Android App für die neue Saison 13/14 updaten

Zum Saisonstart 13/14 wurde die App auf zahlreichen Positionen verbessert!

mehr
 (Quelle: abc)