fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Dietmar Beiersdorfer sagt Werder ab

17.11.2012, 12:25 Uhr | sid, dpa

Dietmar Beiersdorfer wird nicht zu seinem Ex-Verein zurückkehren.  (Quelle: imago)

Dietmar Beiersdorfer wird nicht zu seinem Ex-Verein zurückkehren. (Quelle: imago)

Bei Werder Bremen geht die Suche nach einem Nachfolger für Klaus Allofs weiter. Nach dem Wechsel des Managers zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg handelten sich die Hanseaten eine Absage eines möglichen Nachfolgers ein. Laut "Bild.de" wird Dietmar Beiersdorfer nicht an die Weser kommen - bitter, denn der ehemalige Bremer Profi galt als Favorit des Werder-Aufsichtsrats.

Das Gremium hatte gemeinsam mit der Geschäftsführung des Bundesligistenzuletzt ein Anforderungsprofil für den neuen Manager erstellt. Neben reichlich Erfahrung sollte der Neue auch Stallgeruch mitbringen. Beides hat Beiersdorfer zu bieten, der von 1992 bis 1996 für Werder kickte und seit Sommer Sportchef bei Zenit St. Petersburg ist. Zuvor war er beim HSV und bei den Red Bull-Teams beschäftigt.

Schaaf will ein Wörtchen mitreden

Nach Bremen, das am Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf gefordert ist, wird der 48-Jährige aber nicht kommen. Sicher ist unterdessen, dass Thomas Schaaf bei der Suche nach einem Allofs-Nachfolger ein gehöriges Wörtchen mitreden möchte.

"Ich weiß nicht, ob ich ein Mitspracherecht habe. Aber ich weiß, dass ich meine Meinung habe und die auch äußern kann", sagte der Bremer Trainer. In diesem Zusammenhang lobte Schaaf den ehemaligen Werder-Profi Frank Baumann, der Allofs Aufgaben kommissarisch übernommen hat. "Frank Baumann hat sich hervorragend eingearbeitet", sagte der Coach.

Quelle: sid, dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Werder Bremen: Dietmar Beiersdorfer sagt für Manager-Posten ab" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Werder Bremen: Dietmar Beiersdorfer sagt für Manager-Posten ab" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige