Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Play-off-Regeln |05.05.2021|15:00

Bayern: Dreikampf um die Aufstiegschance

Haben aus der Regionalliga Bayern die Chance auf den Aufstieg in die 3. Liga: Aschaffenburg, Bayreuth und Schweinfurt (v.l.).[Foto: imago/Collage FUSSBALL.DE]

Anzeige

Viktoria Aschaffenburg, die SpVgg Oberfranken Bayreuth oder der 1. FC Schweinfurt 05: Einer dieser drei Ex-Zweitligisten aus der Regionalliga Bayern bekommt die Chance, am 12. und 19. Juni gegen einen Vertreter aus der Regionalliga Nord um den Aufstieg in die 3. Liga zu spielen. Die Entscheidung in Bayern fällt zwischen dem 18. Mai und 5. Juni im Rahmen einer Play-off-Runde. FUSSBALL.DE erklärt den Modus.

Warum nehmen Aschaffenburg, Bayreuth und Schweinfurt teil?

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hatte im Frühsommer 2020 entschieden, die Saison 2019/2020 nicht vorzeitig zu beenden, sondern zu unterbrechen und bis zum 30. Juni 2021 fortzusetzen. Der damalige Tabellenführer Türkgücü München wurde als Aufsteiger in die 3. Liga gemeldet und aus der Wertung genommen. In diesem Jahr soll der Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga laut einem ausdrücklichen Wunsch der Vereine in Form von Play-offs ermittelt werden. Schon vor knapp einem Jahr wurde festgelegt: Voraussetzung für die Teilnahme an den Play-off-Spielen ist eine Platzierung unter den vier besten Teams der Regionalliga Bayern sowie ein Zulassungsantrag beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) für die Saison 2021/2022 in der 3. Liga. Da die U 21 des 1. FC Nürnberg als aktueller Tabellenzweiter auf einen solchen Antrag verzichtet hat, nehmen nur der SV Viktoria Aschaffenburg, die SpVgg Oberfranken Bayreuth und der 1. FC Schweinfurt 05 teil.

Wie funktioniert die Play-off-Runde?

Im Zeitraum zwischen dem 18. Mai und 5. Juni wird der Teilnehmer aus der Regionalliga Bayern für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga gegen den Regionalliga Nord-Vertreter (aller Voraussicht nach TSV Havelse ) ermittelt. Das ist das Ergebnis mehrerer virtueller Zusammenkünfte zwischen den beteiligten Klubs Viktoria Aschaffenburg, SpVgg Bayreuth und 1. FC Schweinfurt. Verband und Vereine verständigten sich auf den Modus "Jeder gegen Jeden" mit Hin- und Rückspielen. Das heißt: Jeder Klub bestreitet zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele. Vorausgegangen war die Entscheidung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration, den beteiligten Vereinen für die Play-off-Spiele und die sofortige Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings eine entsprechende Sondergenehmigung zu erteilen. Dem Antrag des BFV lag ein entsprechendes Hygienekonzept zu Grunde. Zuschauer sind für die insgesamt sechs Play-off-Spiele der bayerischen Regionalligisten voraussichtlich nicht zugelassen.

Welche Termine sind vorgesehen?

Der Bayerische Fußball-Verband hat die vorläufigen Termine der sechs Partien festgelegt. Zum Auftakt treffen am Dienstag, 18. Mai, der 1. FC Schweinfurt 05 und die SpVgg Bayreuth aufeinander. Am Samstag, 22. Mai, empfängt Viktoria Aschaffenburg die Schweinfurter und reist drei Tage später (Dienstag, 25. Mai) nach Bayreuth. Die jeweiligen Rückspiele sollen am 29. Mai (SpVgg Bayreuth gegen 1. FC Schweinfurt 05), 1. Juni (1. FC Schweinfurt 05 gegen Viktoria Aschaffenburg) und 5. Juni (Viktoria Aschaffenburg gegen SpVgg Bayreuth) über die Bühne gehen. Die zeitgenauen Ansetzungen legt der BFV nach Abstimmung mit den beteiligten Vereinen und möglicherweise übertragenden TV-Sendern fest. Terminverschiebungen sind daher noch möglich.

Wie wird die Play-off-Runde gewertet?

Entscheidend ist die Spielordnung. Wie beim normalen Ligabetrieb setzt sich der Verein durch, der aus seinen vier Partien die meisten Punkte geholt hat. Bei Punktgleichheit zwischen zwei (oder sogar allen drei) Vereinen entscheidet zunächst die nach dem Subtraktionsverfahren ermittelte Tordifferenz in der Gesamttabelle. Sollte auch das gleich sein, entscheidet die Gesamtanzahl der erzielten Tore. Weitere Kriterien zur Ermittlung des Play-off-Siegers wären - in dieser Reihenfolge - das Gesamtergebnis aus Hin- und Rückspiel im direkten Vergleich, auswärts erzielte Tore im direkten Vergleich (Europapokal-Regelung) sowie die Gesamtzahl aller auswärts erzielten Tore. Erst wenn auch danach kein Sieger feststehen sollte, käme es zu einem Losentscheid.

Wie wird anschließend der Aufsteiger in die 3. Liga ermittelt?

Die Aufstiegsspiele zwischen den Vertretern der Regionalligen Bayern und Nord werden nach einem Beschluss des DFB-Präsidiums in diesem Jahr am Samstag, 12. Juni, und am Samstag, 19. Juni, nach dem Europapokalmodus ausgetragen. Bei Punkt- und Torgleichheit nach beiden Begegnungen gibt die Zahl der auswärts geschossenen Tore den Ausschlag. Ist auch diese identisch, geht es nach dem Rückspiel in die Verlängerung. Fallen dort keine Tore, entscheidet das Elfmeterschießen. Der Gewinner erhält den vierten Aufstiegsplatz zur 3. Liga. Die teilnehmenden Klubs an den Aufstiegsspielen müssen vom Norddeutschen Fußball-Verband und Bayerischen Fußball-Verband als zuständige Ligaträger bis zum 5. Juni, also dem Tag des abschließenden Play-off-Spiels, benannt werden. Welcher der beiden beteiligten Klubs im Hinspiel Heimrecht hat, wird am Samstag, 8. Mai, im Rahmen der Drittligapartie zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und TSV 1860 München ausgelost. Die Lose wird Alf Mintzel, mit 325 Einsätzen auf Platz drei in der Liste der Rekordspieler der 3. Liga, unter Aufsicht des DFB-Spielausschuss-Vorsitzenden Manfred Schnieders ziehen.

Welcher Aufstiegsmodus gilt zwischen Regionalliga und 3. Liga?

Mit Beginn der aktuellen Spielzeit 2020/2021 trat die Ende September 2019 auf dem 43. Ordentlichen DFB-Bundestag in Frankfurt am Main beschlossene Neuregelung des Aufstiegs von der Regionalliga zur 3. Liga in Kraft. Auf Grundlage der Anzahl an Einwohnern, Vereinen und Mitglieder*innen erhielten die Ballungsräume der Regionalliga Südwest und West ab dieser Spielzeit jeweils ein festes Direktaufstiegsrecht. Die von Flächenländern geprägten Regionalligen Nord, Nordost und Bayern stellen zwei weitere Aufsteiger. Dabei steigt ein Meister aus diesen drei Staffeln in einem jährlich rotierenden System direkt auf, den vierten Startplatz für die 3. Liga spielen die beiden übrigen Meister in Aufstiegs-Play-offs aus. Die Regionalliga Bayern und die Regionalliga Nord machen den Anfang bei den Entscheidungsspielen. Der Meister der Regionalliga Nordost steigt diesmal direkt auf. In der Saison 2021/2022 erhält dann die Regionalliga Bayern den direkten Aufsteiger und die Meister der Nordost- und der Nord-Staffel spielen den vierten Aufsteiger aus. Die Nord-Staffel erhält ihren dritten direkten Aufsteiger in der Saison 2022/2023.

Wie sieht die Lage in den anderen Regionalligen aus?

Da die Regionalligen West und Südwest im Spätherbst von den zuständigen Behörden als Profiligen eingestuft wurden, rollt dort weiterhin der Ball. Im Westen liefern sich die U 23 von Borussia Dortmund (82 Zähler) und Rot-Weiss Essen (78 Punkte) fünf Partien vor dem Saisonende einen Zweikampf um die Meisterschaft und damit den direkten Aufstieg in die 3. Liga. In der Südwest-Staffel hat die zweite Mannschaft des SC Freiburg bei fünf Punkten Vorsprung auf Kickers Offenbach und noch einer weniger ausgetragenen Partie aktuell die besten Aussichten auf den Aufstieg. Allerdings stehen noch sechs Runden aus.

Das Präsidium des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) hatte Mitte April für sämtliche Spielklassen unter seiner Regie - darunter die Regionalliga Nordost - beschlossen, das aktuelle Spieljahr 2020/2021 wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht mehr fortzusetzen und ohne weiteren Spielbetrieb offiziell zum 30. Juni 2021 zu beenden. Als Abschlusstabelle gilt die jeweilige Tabelle zum 1. November 2020. Für die Regionalliga Nordost bedeutet das: Spitzenreiter FC Viktoria Berlin , der seine ersten elf Saisonspiele allesamt gewonnen hatte (Quotient 3,00), wurde zum Meister erklärt. Der NOFV kündigte an, die Viktoria als sportlichen Aufsteiger zur 3. Liga zu melden, allerdings vorbehaltlich des Zulassungsverfahrens beim Deutschen Fußball-Bund (DFB).

Vorzeitig beendet wurde auch die Spielzeit 2020/2021 in der Regionalliga Nord. Der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV) teilte mit, die Saison nach der Quotientenregel, aber ohne Absteiger werten zu wollen. Da der SC Weiche Flensburg 08 (Punktequotient 2,67), Spitzenreiter in der Staffel Nord der Regionalliga Nord, und auch Süd -Tabellenführer SV Werder Bremen II (2,50) jeweils keinen Zulassungsantrag für die 3. Liga beim DFB gestellt haben, würde nach der Quotienten-Regelung der Süd-Zweite TSV Havelse (2,22) nachrücken und damit am 12. und 19. Juni auf den Bayern-Vertreter treffen. Alle weiteren Nord-Klubs, die sich um die Zulassung beworben hatten, kommen auf einen niedrigeren Punkteschnitt. Die offizielle Bestätigung durch den Verband ist noch nicht erfolgt.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter