Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

DFB-Team|09.06.2021|15:00

Hofmann: "Jonas wird seine Chance kriegen"

Benjamin Hofmann: "Jonas ist immer positiv!"[Foto: Philipp Reinhard]

Anzeige

Fünf Minuten gegen Dänemark, keine Sekunde gegen Lettland: Für Jonas Hofmann hätten die letzten beiden Testspiele der deutschen Nationalmannschaft vor der Europameisterschaft besser laufen können. Der Mönchengladbacher muss sich nach einer so starken wie wechselvollen Saison dem Überangebot an Top-Mittelfeldakteuren im Team von Bundestrainer Joachim Löw stellen.

Der 28-Jährige wird bei dem am kommenden Samstag startenden Turnier, in dem es die DFB-Auswahl vier Tage später am 15. Juni gleich mit Weltmeister Frankreich zu tun hat, seine Rolle finden. Da ist sich Benjamin Hofmann , der Bruder des Profis, sicher. Wir haben uns mit dem Spieler des Oberligisten Astoria Walldorf II über die EM und Fußball in Zeiten von Corona unterhalten.

FUSSBALL.DE: Benny Hofmann, wie haben Sie und die Familie Hofmann den 7:1-Sieg der deutschen Nationalelf gegen Lettland verfolgt?

Benjamin Hofmann:  Unsere Mutter Birgit war vor Ort in der Düsseldorfer Arena, der Rest der Familie hat das Spiel zu Hause vor dem Fernseher verfolgt.

"Jonas macht sich keinen Kopf. Er glaubt an sich und arbeitet dafür, dass er schnell so stark wieder zurückkommt, wie er es vorher war."

Enttäuscht, dass Jonas nicht zum Einsatz gekommen ist?

Hofmann:  Natürlich hofft man immer, dass er spielt, ob von Anfang an oder eben als Einwechselspieler von der Bank. Bei der Konkurrenz in der Mannschaft, gerade auf seiner Position, kann man aber keinen Stammplatz erwarten.

Wie geht er selber mit dieser Situation um?

Hofmann:  Jonas ist immer positiv! Das hat man ja auch in den vergangenen Monaten gesehen, wie er mehrfach nach Rückschlägen zurückgekommen ist. Erst hat er sich im Herbst im Testspiel gegen Tschechien einen Muskelbündelrisses zugezogen und ist dann ja auch für die Spiele in der UEFA Nations League gegen die Ukraine und Spanien ausgefallen. Dann hat er im Februar kurzfristig den Champions-League-Kracher gegen Manchester City verpasst und sich ein paar Wochen später auch noch Corona eingefangen. Da kam viel zusammen, aber er hat sofort seine Leistung gebracht, wenn er wieder auf dem Platz stand.

Wie kommt es, dass er Negativerlebnisse so gut wegsteckt?

Hofmann:  Jonas macht sich einfach keinen Kopf. Er glaubt an sich und arbeitet dafür, dass er schnell so stark wieder zurückkommt, wie er es vorher war. Auch bei der Coronainfektion, die ja zum Glück sehr glimpflich bei ihm verlaufen ist, hatte er keine Sorge, dass ihn das aus der Bahn werfen könnte.

Hatten Sie selbst denn die Befürchtung, dass er für die EM nicht nominiert werden könnte?

Hofmann:  Eigentlich nicht. In Gladbach war er Stammspieler und hat insgesamt eine gute Saison hinter sich. Wenn wir uns zwischendurch Nachrichten schreiben, dann ist er auch immer guter Dinge, weil er gut trainiert und der Bundestrainer ihn ja sicher auch wegen seiner Flexibilität schätzt.

Im Mittelfeld dürfte es für ihn gegen Stars wie Toni Kroos, Joshua Kimmich, Ilkay Gündogan, Kai Havertz und all die anderen Top-Leute eher nicht reichen. Aber auf einer anderen Position?

Hofmann:  Klar, warum nicht? Als er gegen Dänemark kurz vor Schluss eingewechselt wurde, hat ihn der Bundestrainer im rechten Mittelfeld ausprobiert, wo vorher Lukas Klostermann und jetzt gegen Lettland Joshua Kimmich gespielt haben. Das bedeutet ja, dass Jogi Löw ihn sich auch dort vorstellen könnte.

Bei den Spielen in München sind wieder Zuschauer erlaubt, insgesamt 14.000 Fans dürfen in der Arena dabei sein. Sie auch?

Hofmann:  Ja, darauf freue ich mich schon! Es sieht so aus, als ob jeder Spieler ein Kontingent von zwei Karten für Familienangehörige oder Freunde erhält. Gegen Frankreich wollen unser Vater Harald und ich nach München fahren, bei den anderen beiden Spielen gegen Portugal und Ungarn sind dann andere aus der Familie dran.

Wie schätzen Sie die Chancen der deutschen Auswahl in der "Todesgruppe" ein?

Hofmann:  Schwerer geht's nicht, das ist klar! Normalerweise musst du das erste Spiel in einem Turnier gewinnen, um gut reinzukommen. Es wäre allerdings schon eine kleine Überraschung, wenn du Frankreich schlägst. Von daher könnten wir sicherlich zum Auftakt mit einem Unentschieden gegen den Weltmeister leben, aber dann muss gegen Portugal ein Sieg her. Das ist unglaublich schwierig!

Wird es daheim in Walldorf oder in St. Leon-Rot ein EM-Camp mit Public Viewing geben?

Hofmann:  Nur in kleinem Rahmen, denn auch wenn die Coronazahlen überall zurückgehen, wollen wir keine größeren Versammlungen abhalten. Sofern wir nicht im Stadion sind, werden wir aber mit der Familie zusammen vor einer großen Leinwand gucken, das Deutschland-Trikot anziehen und unsere Truppe anfeuern.

Und wann geht für Sie selber bei Astoria wieder an den Ball?

Hofmann:  Wir haben letzte Woche das reguläre Training beendet und haben jetzt erst einmal Pause. Zum Glück konnten wir seit Ende März wieder auf den Platz. Die Oberliga war ja im Lockdown und wurde abgebrochen, aber die Spieler aus der U 23, die wie ich noch einen Vertrag bis nächstes Jahr oder darüber hinaus haben, durften mit der ersten Mannschaft aus der Regionalliga trainieren. Länger als ein halbes Jahr ohne Fußball, nur laufen und Kraftübungen zu Hause, und ich wäre verrückt geworden.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter