Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Finaltag |23.05.2021|11:45

Kirchhoff: "Region fiebert Spiel entgegen"

Benjamin Kirchhoff vom TSV Steinbach Haiger: "Wir wollen alles daran setzen, erneut in den DFB-Pokal einzuziehen".[Foto: imago]

Anzeige

Am "Finaltag der Amateure" trifft der TSV Steinbach Haiger aus der Regionalliga Südwest im Endspiel um den Hessenpokal am Samstag, 29. Mai (ab 14 Uhr, Livestream auf hessenschau.de), auf den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden. TSV-Kapitän ist Benjamin Kirchhoff, Bruder des langjährigen Bundesligaprofis Jan Kirchhoff. Mit FUSSBALL.DE spricht der 26 Jahre alte Innenverteidiger über den Saisonhöhepunkt.

FUSSBALL.DE: Eine lange Saison in der Regionalliga Südwest mit 42 Spieltagen neigt sich dem Ende zu. Wie haben Sie die spezielle Spielzeit in Corona-Zeiten bisher erlebt, Herr Kirchhoff?

Benjamin Kirchhoff: Wir hatten einen sehr guten Start in die Saison hingelegt. Das Meisterrennen konnten wir lange Zeit offenhalten. Leider gab es dann eine Phase mit vielen Unentschieden. Das hat uns ein wenig zurückgeworfen. Man merkt vor allem jetzt auf der Zielgeraden, dass es eine sehr anstrengende Spielzeit war. Insgesamt kommen wir auf 47 Partien. Das zehrt an den Kräften.

Ein Höhepunkt steht noch an. Am 29. Mai geht es im Rahmen des "Finaltags der Amateure" gegen den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden um den Titel im hessischen Landespokal und damit auch um die erneute Teilnahme am DFB-Pokal. Wie groß ist die Vorfreude auf das Endspiel?

"Das sind die Begegnungen, die man sich in seiner aktiven Laufbahn auf diesem Level wünscht"

Kirchhoff:  Es ist etwas ganz Besonderes, dass wir es im zweiten Jahr in Folge geschafft haben, in das Finale einzuziehen. Wir hoffen, dass zumindest einige Zuschauer zugelassen werden. In der Liga wollen wir uns am Wochenende beim FC Homburg 08 das nötige Selbstvertrauen für das Endspiel holen. Wir wollen alles daran setzen, erneut in den DFB-Pokal einzuziehen.

In der inzwischen abgelaufenen DFB-Pokalsaison sind Sie mit Steinbach Haiger in der ersten Runde gegen den Zweitligisten SV Sandhausen ausgeschieden (1:2). Haben Sie dennoch Blut geleckt?

Kirchhoff:  Absolut. Das sind die Begegnungen, die man sich in seiner aktiven Laufbahn auf diesem Level wünscht. Sowohl für uns als Spieler als für den kompletten Verein ist es eine hervorragende Möglichkeit, sich zu präsentieren. Auch hier wünsche ich mir, dass bei einer erneuten DFB-Pokal-Teilnahme mehr Fans ins Stadion kommen dürfen. Das ist ein sportliches Ereignis, dem dann die gesamte Region entgegenfiebert.

Ihr älterer Bruder Jan hat mit dem FC Bayern München zweimal den DFB-Pokal gewonnen. Welche Ratschläge gibt es von ihm vor Spielen wie am Finaltag?

Kirchhoff:  Wir reden häufig über Fußball. Explizit nach Tipps für das anstehende Finale habe ich ihn aber noch nicht gefragt. Es ist aber schon so, dass wir uns gegenseitig Ratschläge geben, was wir verbessern können.

Was können Sie sich von Ihrem Bruder abschauen?

Kirchhoff:  Ich glaube, dass wir uns im Bereich der Defensivarbeit nichts schenken. Jan verfügt aber über enorme Qualitäten im Spielaufbau und in der Spieleröffnung. Da könnte ich mir durchaus eine Scheibe von abschneiden.

Was wäre Ihnen lieber: Mit Ihrem Bruder gemeinsam eine Innenverteidigung zu bilden oder im direkten Duell auf Jan zu stoßen?

Kirchhoff:  Da er sich dazu entschlossen hat, seine Schuhe im Sommer an den Nagel zu hängen, wird es leider nichts mehr aus einer gemeinsamen Innenverteidigung. Das hätte für mich einen größeren Reiz, als gegen ihn zu spielen. Vielleicht führen unsere Wege aber irgendwann nach der aktiven Laufbahn zusammen.

Nach zuvor acht Spielen ohne Niederlage mit sieben Siegen und einem Remis ging die Erfolgsserie des TSV trotz einer 1:0-Führung zuletzt mit dem 1:2 beim SSV Ulm 1846 Fußball zu Ende. Was waren die Gründe?

Kirchhoff:  Besonders in der zweiten Halbzeit hat man uns angemerkt, dass wir regelrecht am Stock gehen. Durch die zahlreichen Verletzten in unseren Reihen sind wir gezwungen, oft mit dem gleichen Personal anzutreten. Das war meiner Meinung nach auch der ausschlaggebende Punkt, warum wir am Ende noch die beiden Treffer kassiert haben. Dennoch können wir auf unsere Leistung stolz sein. Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert.

Der Aufstieg in die 3. Liga ist in dieser Saison nicht mehr realisierbar. Wollen Sie in der kommenden Spielzeit erneut angreifen?

Kirchhoff:  Der Verein kommuniziert klar, dass wir das Maximale herausholen wollen. Dabei setzen wir aber nicht alles auf eine Karte. Vielmehr bauen wir das Stück für Stück behutsam auf. Ich sehe das Ziel Aufstieg mit dem TSV Steinbach Haiger als langfristiges Projekt. Dafür legt der Verein derzeit das Fundament. Wir haben einen hochkarätig besetzten Kader und wollen auch in der nächsten Saison wieder eine gute Rolle spielen. Mit der SV 07 Elversberg, Kickers Offenbach und dem SSV Ulm 1846 haben wir aber nicht gerade wenig Konkurrenz. Es gibt nun einmal auch nur einen Aufsteiger.

Sie haben Ihren Vertrag erst kürzlich bis 2023 verlängert. Welche Ziele verfolgen Sie außerdem noch mit dem TSV?

Kirchhoff:  Für mich ist es wichtig, auch weiter meine persönliche Entwicklung voranzutreiben. Mein Ziel ist es, die Kapitänsrolle noch besser auszuführen. Ich will ein noch besserer Leader werden.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter