Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Burger to go |10.02.2021|16:00

Kreative Einnahmen: SV Kohlhof geht neue Wege

Burger-Lieferant Nils Meisberger: "Wir sind von Haus zu Haus gegangen und haben den Leuten erklärt, was wir vorhaben."[Foto: SV Kohlhof / Collage FUSSBALL.DE]

Anzeige

Ohne Corona wäre der SV Kohlhof eine Erfolgsgeschichte. 2019 noch ohne Vorstand, ohne aktive Mitglieder und ohne Spieler für eine Fußballmannschaft ausgestattet, legte der Verein innerhalb eines Jahres einen kompletten Neustart hin. Neuer Vorstand, neue Spieler, neue Aktionen. Das kam im Stadtteil von Neunkirchen im Saarland gut an, es meldeten sich wieder Mitglieder an. Der "SVK" war wieder "in".

Und mit Corona? Schreibt der SV Kohlhof einfach weiter an seiner Erfolgsgeschichte. Vorstand Nils Meisberger und seine Mitstreiter*innen sind zum Burger-Lieferservice geworden: "Wir haben uns im ersten Lockdown gefragt: Was ist bei uns momentan nicht möglich, aber was machen viele Leute gerne? Die Antwort war damals wie heute: essen gehen! In Neunkirchen gibt es keinen einzigen Burgerladen. Dann probieren wir das doch mal aus", erzählt der 24-jährige Kohlhofer, der 100 Meter vom Sportplatz entfernt wohnt und vor zwei Jahren das Amt übernommen hatte.

Burger-Tag mit rund 300 Bestellungen

Der SV Kohlhof rief den "Burgertag" ins Leben: Einen Tag lang wurde das Vereinsgelände zur Hamburger-Fabrik. Im Vorfeld mit Flyern, Social Media-Werbung und persönlicher Ansprache angekündigt: "Wir sind von Haus zu Haus gegangen, haben geklingelt und den Leuten erklärt, was wir vorhaben.". Mehr als 150 "SVK-Burger" wurden zubereitet und frei Haus geliefert. Ein Konzept, das sich bewährt hat: Gut ein Jahr später hat der SV Kohlhof den Burger-Tag schon mehrmals veranstaltet. Zuletzt wurden im Rahmen des Super Bowl-Wochenendes Burger ausgeliefert. Mit wachsendem Erfolg: "Beim ersten Mal hatten wir 150 Bestellungen, dann 200, dann waren es 300. Wir haben uns richtige Stammkunden aufgebaut", freut sich Meisberger.

"Wir haben uns gefragt: Was ist momentan nicht möglich, machen aber viele Leute gerne? Die Antwort war damals wie heute: essen gehen!"

Mit kreativen Mitteln neue Einnahmemöglichkeiten erzielen – der SV Kohlhof hat einen Weg gefunden. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sind Einnahmen das, was Amateurvereine in ganz Deutschland beschäftigt. Auch ohne Lockdown reichen Mitgliedsbeiträge allein oft schon lange nicht mehr aus, um alle Kosten zu decken. Darum gibt Nils Meisberger seine Erfahrungen nun in Online-Seminaren des Saarländischen Fußball-Verbandes weiter. Sein Rat: "Im Verein muss man offen für Neues sein. Wer Essen liefern möchte so wie wir, braucht natürlich auch ein paar Voraussetzungen wie einen Grill oder eine Küche im Vereinsheim. Ansonsten kann ich das nur jedem ans Herz legen, das ist simpel, das kann jeder machen." Unerlässlich: die korrekte Vorgehensweise. "Alles aufschreiben, jeden Schritt planen, bis auf den Cent kalkulieren. Ganz wichtig ist dabei auch der Blick von außen", weiß Meisberger.

Nächste Idee: Online-Tombola

Für diejenigen, die sich lieber nicht in Richtung Essen und Lebensmittel ausprobieren möchten, hat der Kohlhofer einen weiteren Vorschlag. "Veranstaltet eine digitale Tombola! Organisiert Preise von euren Sponsoren, verkauft Lose via PayPal oder Banküberweisung und zieht dann ein paar Wochen später die Gewinner*innen. Dafür braucht es nicht mal ein Vereinsheim, die Preise können beim Vorsitzenden zu Hause gelagert werden." Meisberger hätte auch Lust, eine Tombola auszurichten. Allein die Zeit fehlt, um auch noch dieses Projekt neben den Burger-Tagen auszurichten. Dass es dem Saarländer nicht an Ideen mangelt, ist spätestens jetzt klar.

Natürlich ist auch ihm bewusst, "dass es kein Patentrezept gibt. Manchmal scheitert man, das ist uns auch schon passiert." Aber Meisberger ist es wichtig, dass Vereine über den Tellerrand hinausschauen und sich ihrer eigenen Stärke bewusst sind. "Die Leute von der Sache begeistern, den ganzen Verein mitnehmen. Und dabei einfach kreativ an die Sache herangehen. Das ist das Wichtigste", so der junge Vorstandsvorsitzende.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter