Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

DFB-Team |25.11.2022|22:20

Vom Stützpunkt in die Welt

Viele Spieler, ein Weg: Über die Stützpunkte in die Nationalmannschaft.[Foto: GES-Sportfoto]

Anzeige

Bundestrainer Hansi Flick hat bei seiner Kaderbekanntgabe 26 verschiedene Persönlichkeiten in sein Aufgebot für die WM berufen. Unterschiedlich war auch der Weg, der die Spieler nach Katar geführt hat. Das Aufgebot umfasst Spätberufene wie Niclas Füllkrug, aber auch Youssoufa Moukoko, den jüngsten DFB-Debütanten seit Uwe Seeler. Eine wichtige Station auf dem Weg in die Nationalmannschaft war für über 40 Prozent des Kaders einer der 366 Stützpunkte in Deutschland.

Die Karriere fast aller Nationalspieler begann nicht in den Leistungszentren der großen Lizenzvereine, sondern in einem der rund 25.000 Amateurvereine. Nur die Torhüter Manuel Neuer (FC Schalke 04) und Marc-André ter Stegen (Borussia Mönchengladbach) sowie Youngster Youssoufa Moukoko (FC St. Pauli) starteten direkt in einem der großen Lizenzvereine Deutschlands. Von den übrigen 23 Spielern zeigte knapp die Hälfte ihr Talent erstmals am Stützpunkt. Sie sind neben den Leistungszentren sowie Eliteschulen des Fußballs elementarer Bestandteil des DFB

Und sie erstrecken sich über die gesamte Bundesrepublik: Verteidiger Thilo Kehrer wurde im Südwesten Baden-Württembergs in Rottenburg gefördert. Beinahe zeitgleich besuchte Julian Brandt einmal wöchentlich das Stützpunkttraining in Bremen. Seit der Saison 2002/2003 hat sich das Talentförderprogramm als erste Stufe der Talentförderung etabliert. An den DFB-Stützpunkten können talentierte Spieler*innen im Altersbereich von der U 11 bis zur U 15 zusätzliche Trainingseinheit absolvieren. Dabei baut der DFB auf knapp 1300 Stutzpunktrainer*innen.

So wie Brandt und Kehrer wurden auch Kevin Trapp (Braunhausen), Lukas Klostermann (Hagen), Antonio Rüdiger (Schöneberg), Nico Schlotterbeck (Fellbach-Oeffingen), Christian Günther (Brigachtal-Überauchen), Ilkay Gündogan (Gelsenkirchen), Jonas Hofmann (St. Ilgen) und Füllkrug (Hannover) am Stützpunkt ausgebildet.

Vom Stützpunkt ins Leistungszentrum

Die Verweildauer in den Stützpunkten ist dabei sehr unterschiedlich. Manche der Nationalspieler spielten in ihrer Heimat über mehrere Jahre dort, manche nur wenige Monate. Denn gehen die jungen Talente den nächsten Schritt in eines der 56 Leistungszentren Deutschlands, ist eine Förderung im Stützpunkt in der Regel nicht mehr vorgesehen.

Alle weiteren Nationalspieler haben durch den Wechsel in ein Leistungszentrum vor dem U 11-Bereich diesen Schritt im Talentförderprogramm übersprungen. Marc-Andre ter Stegen streifte sich bereits mit vier Jahren erstmals das Trikot von Borussia Mönchengladbach über und blieb 18 Jahre. Leon Goretzka wechselte mit sieben Jahren zum VfL Bochum und blieb für elf Jahre an der Castroper Straße.

Vor ihm läuft beim FC Bayern mit Thomas Müller häufig der vereinstreuste Spieler der Nationalmannschaft auf. Kurz nach der Jahrtausendwende wechselte Müller zum Rekordmeister und ist den Münchnern bis heute erhalten geblieben. Wieder andere wie Karim Adeyemi, Serge Gnabry und vor allem Jamal Musiala verbrachten einen Teil ihrer Jugend im Ausland und fanden später den Weg zurück nach Deutschland. All dies zeigt: die eine vorgezeichnete Route zum Nationalspieler gibt es nicht. Der Weg in die wichtigste Nationalmannschaft der Männer ist genauso individuell wie die Spieler selbst.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter