Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

No Racism |11.06.2021|11:10

adidas und FC Internationale mit neuem Trikot

Gerd Thomas: "'No Racism' repräsentiert die Werte unseres Vereins."[Foto: adidas]

Anzeige

adidas und der FC Internationale Berlin 1980 e.V. haben heute ein limitiertes Trikot vorgestellt, das die kulturelle Vielfalt Berlins repräsentiert und ein Zeichen gegen Rassismus und für Vielfalt, Gleichberechtigung und ein tolerantes Miteinander setzt.

"Kinder lernen hier verschiedene Kulturen kennen und respektieren"

In Zusammenarbeit mit dem lokalen Designer Janek van Lessen, der seit über 18 Jahren Teil des Vereins ist, wurde der Slogan "No Racism" grafisch neu interpretiert. Im Gegensatz zu den meisten Vereinen verzichtet der Berliner Klub seit Jahrzehnten auf einen Brustsponsor. Anstelle dessen tragen die Spieler*innen "No Racism" auf der Brust.

Gerd Thomas, 1. Vorsitzender des FC Internationale Berlin: "'No Racism' ist ein Synonym für den respektvollen Umgang miteinander und gegen Diskriminierung jeglicher Form. 'No Racism' repräsentiert die Werte unseres Vereins. Die Kinder lernen hier verschiedene Kulturen kennen und respektieren."

Van Lessen ergänzt: "In Berlin treffen viele verschiedene Kulturen aufeinander. Der Fußball ist das, was uns verbindet hier bei Inter. Das habe ich versucht, in dem Design des exklusiven Trikots zusammenzubringen."

Diese besondere Kooperation zwischen adidas und dem FC Internationale ist Teil der " adidas Football Collective "-Initiative - einer Bewegung, die sich dafür einsetzt, positive Veränderungen im und durch den Fußball herbeizuführen. Die Erlöse aus dem Verkauf der 500 limitierten Trikots gehen vollständig zugunsten des Vereins, der damit den nächsten INTER-Kultur-CUP 2021 finanzieren wird.

Der FC Internationale ist zudem Teil der gestern von adidas vorgestellten neuen UEFA EURO 2020TM-Kampagne, die Menschen dazu inspirieren soll, eine integrativere Welt durch Fußball zu sehen - und sich dafür einzusetzen.

Die Kampagne lädt Fans, Spieler*innen und Communities dazu ein, die positive Wirkung von Unterschieden zu würdigen, wenn Menschen aufeinandertreffen. Nationalspieler wie İlkay Gündoğan, Serge Gnabry, Paul Pogba und Thiago Alcantara, sind ebenfalls Teil dieser Kampagne.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter