Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Rekordtorjäger |22.07.2022|23:10

Anton Fink: "Hier kann ich wieder Fuß fassen"

Anton Fink (r.) bei der Vorstellung in Nöttingen: "Der Schritt kommt zum richtigen Zeitpunkt."[Foto: FC Nöttingen]

Anzeige

Drittliga-Rekordtorjäger Anton Fink (34) geht künftig in der Oberliga Baden-Württemberg auf Torejagd. Der 34 Jahre alte Stürmer spielt ab sofort für den FC Nöttingen. Im FUSSBALL.DE -Interview spricht Fink über den Wechsel in die 5. Liga, seine beeindruckende Vita in der 3. Liga mit 324 Einsätzen und 136 Toren sowie seine Pläne für die Zukunft.

FUSSBALL.DE: Nach zuletzt eineinhalb Jahren in der Regionalliga Südwest beim SSV Ulm 1846 Fußball und ein paar Monaten ohne Verein hat es Sie jetzt zum FC Nöttingen in die Oberliga Baden-Württemberg verschlagen. Wie kam es dazu, Herr Fink?

Anton Fink: Meine Frau kommt aus Pforzheim, das nur 13 Kilometer entfernt von Nöttingen liegt. Wir sind jetzt wieder in ihre Heimat gezogen. Deshalb habe ich nach einem Verein gesucht, der sich in unmittelbarer Nähe befindet. So kann ich viel Zeit mit meiner Frau sowie unseren zwei Kindern verbringen und gleichzeitig hochklassig Fußball spielen.

Heißt der Wechsel in die 5. Liga, dass Sie mit dem Profifußball nun abgeschlossen haben?

"Ich kann mir vorstellen, dass ich noch lange an der Spitze der ewigen Torjägerliste der 3. Liga bleibe"

Fink: Nein. Ich habe schon noch vor, einige Jahre Fußball zu spielen - und das so hoch wie möglich. Aber nachdem ich seit Februar ohne Verein war und kein Mannschaftstraining hatte, kommt der Schritt nach Nöttingen zum richtigen Zeitpunkt. Hier kann ich wieder Fuß fassen.

Die mit Abstand erfolgreichste Zeit ihrer Laufbahn hatten Sie in der 3. Liga. Dort sind Sie weiterhin unangefochtener Rekordtorjäger mit 136 Treffern. Wie stolz macht Sie das?

Fink: Es macht mich schon sehr stolz, weil ich genau weiß, wie schwierig es ist, in der 3. Liga so viele Tore zu schießen. Sollte mich jemals ein Spieler überholen, habe ich größten Respekt davor. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass ich noch lange an der Spitze bleibe. Die meisten erfolgreichen Torjäger spielen nicht allzu viele Jahre in der 3. Liga, sondern steigen entweder selbst auf oder wechseln in höhere Ligen.

Was war Ihr größter Moment in der 3. Liga?

Fink: Definitiv der Aufstieg mit dem Karlsruher SC in der Saison 2018/2019, nachdem wir in der vorherigen Spielzeit in der Relegation am FC Erzgebirge Aue gescheitert waren. Aber sonst gab es in 324 Spielen in der 3. Liga natürlich auch viele weitere unvergessliche Augenblicke, die ich jetzt aber nicht alle nennen kann.

Jetzt heißt die Realität nicht mehr 3. Liga, sondern Oberliga Baden-Württemberg. Was nehmen Sie sich in Nöttingen vor?

Fink: Zunächst einmal will ich das Team besser kennenlernen und Spaß am Fußball haben. Für Saisonziele ist es noch zu früh, ich bin erst vor drei Wochen zur Mannschaft gestoßen. Am Wochenende haben wir unser erstes Pflichtspiel im Landespokal , die Saison in der Oberliga beginnt am 5. August. Wir nehmen uns vor, in beiden Wettbewerben einen erfolgreichen Start hinzulegen.

Sie haben gesagt, dass Sie noch einige Jahre Fußball spielen möchten. Gibt es bereits Pläne für danach?

Fink: Noch nicht konkret. Da ich in meiner Karriere bisher von Verletzungen größtenteils verschont geblieben bin, hoffe ich, dass ich erst einmal noch die eine oder andere Saison selbst spielen kann. Danach möchte ich gerne im Fußball bleiben, das Trainergeschäft reizt mich. Deshalb starte ich 2023 mit Trainerscheinen, um mich auf die Zeit nach der aktiven Karriere vorzubereiten.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter