Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

"Super-Mario" |01.07.2022|10:15

Basler in der 8. Liga: "Aufstieg nachholen"

Mario Basler (r.) ist Trainer beim SC Türkgücü Osnabrück: "Mir ist die Mannschaft auch ein wenig ans Herz gewachsen."[Foto: SC Türkgücü Osnabrück]

Anzeige

Seit einer verlorenen Wette ist Ex-Nationalspieler Mario Basler (53) zurück im Fußballgeschäft. Für den Europameister von 1996 ist sein zunächst unerwartetes Engagement beim SC Türkgücü Osnabrück in der Kreisliga aber längst mehr als ein Kurzintermezzo. Im FUSSBALL.DE-Interview spricht "Super-Mario" über den angestrebten Aufstieg aus der 8. Liga und die Rückkehr zu den Wurzeln im Amateurfußball.

FUSSBALL.DE: Nach der Vizemeisterschaft mit dem Kreisligisten SC Türkgücü Osnabrück haben Sie Ihren Trainervertrag um eine weitere Spielzeit verlängert. Warum machen Sie weiter, Herr Basler?

Mario Basler: Eines vorab: Es gibt keinen Vertrag, sondern ich arbeite unentgeltlich für SC Türkgücü Osnabrück. Die Arbeit mit der Mannschaft hat mir in den vergangenen drei Monaten sehr viel Spaß gemacht. Außerdem habe ich zu den Jungs ein gutes Verhältnis aufgebaut. Der Hauptgrund ist aber der knapp verpasste Aufstieg, den wir möglichst in der neuen Spielzeit nachholen wollen. Deshalb habe ich mich dafür entschieden, dem Verein und den Jungs bei der Verwirklichung Ihrer Ziele weiterhin zu helfen.

Sie waren über viele Jahre auf der größtmöglichen Fußballbühne aktiv. Was fasziniert Sie am Amateurfußball?

"In den unteren Klassen wird noch ehrlicher Fußball gespielt"

Basler: Es ist ein wenig so, als würde ich nach Hause kommen. Ich habe zu Beginn meiner Laufbahn die Jugendmannschaften beim VfL Neustadt an der Weinstraße durchlaufen. In den unteren Klassen wird noch ehrlicher Fußball gespielt. Es kann vorkommen, dass Spieler nach einer langen, durchzechten Nacht zum Treffpunkt erscheinen und dennoch sehr gute Leistungen bringen. Eine halbe Stunde vor dem Spiel rauchen die Jungs ihre Zigarette und trinken nach der Partie ihr Bierchen. Das kennen wir alle, und so sieht die Wirklichkeit im Amateursport aus. Die Jungs spielen am liebsten samstags, weil sie danach frei haben und die dritte Halbzeit richtig feiern können. ( lacht )

Nach einer verlorenen Wette mit dem 1. Vorsitzenden Caner Cifici hatten Sie ihren Trainerjob beim SC Türkgücü Osnabrück ursprünglich angetreten. Mit welchen Zielen gehen Sie in die neue Spielzeit?

Basler: Wir wollen mit SC Türkgücü aufsteigen, haben uns für die kommende Saison entsprechend verstärkt. Der Verein hat einen tollen Vorstand, alle im Verein wollen anpacken und etwas bewegen. Darüber hinaus ist mir die Mannschaft auch ein wenig ans Herz gewachsen. Wann immer ich zeitlich kann, werde ich das Team betreuen. Sollte ich terminlich verhindert sein, werde ich von einem erfahrenen Coach vertreten, der den Verein gut kennt und bereits Trainererfahrung besitzt.

Gehen Sie in den Trainingseinheiten vorneweg und kicken Sie noch gerne mit?

Basler: Um ganz ehrlich zu sein: Ich bin in meiner Karriere nie vorneweg gelaufen, das wird sich auch mit 53 Jahren nicht mehr ändern. ( lacht ) Aber im Ernst: Die Zeiten sind vorbei. Das Läuferische überlasse ich den Jungs. Bei der Arbeit mit dem Ball kann ich den Spielern aber durchaus noch etwas vormachen.

Ihre Spezialität waren ruhende Bälle. Ist Ihr Team auch bei Standardsituationen gefährlich?

Basler: Bei Standards sind wir sehr gut aufgestellt, haben einen Spieler, der alle Freistöße schießt, die Bälle gut vor das Tor bringt und den einen oder anderen ruhenden Ball auch schon versenkt hat. Das macht er wirklich gut. Ich muss es ja wissen. ( lacht )

Hat Ihr Team die Ehrfurcht gegenüber dem Ex-Nationalspieler Mario Basler mittlerweile abgelegt?

Basler: Ehrfurcht ist übertrieben. Aber die Jungs begegnen mir allesamt noch mit sehr viel Respekt. So soll es auch sein.

Was können Sie als Trainer überhaupt nicht leiden?

Basler: Als Fußballer verliert man sehr ungern. Vermeidbare Niederlagen tun mir besonders weh. Vor allem, wenn man weiß, wie gut das eigene Team eigentlich ist und zu welchen Leistungen es in der Lage ist. Wenn die Spieler nicht alles dafür tun, um eine Partie zu gewinnen, dann ärgert mich das. Und dann bekommen sie das von mir auch zu spüren.

Nach Ihrer Karriere treten Sie im TV regelmäßig als Fußballexperte in Erscheinung, waren aber auch schon in ganz anderen Fernsehformaten zu sehen. Woher kommt diese Begeisterung für das Showgeschäft?

Basler: Es macht mir einfach Spaß, Menschen zu unterhalten. Das hat mir als Fußballer schon gefallen und hat sich bei meinen TV-Auftritten - beispielsweise bei Promi-Big Brother, Promi Dart-WM, Grill den Hensler oder Schlag den Star - nicht geändert. Bei Shows, die ich auch privat gucke, bin ich sehr gerne dabei. Mein Auftritt 2016 bei Promi-Big Brother war für mich ein tolles Erlebnis, das dazu auch noch sehr gut bezahlt wurde.

Sie haben es schon angesprochen: Neben Ihren herausragenden sportlichen Leistungen waren Sie auch auf dem Platz schon immer ein Entertainer. Sind Spielerpersönlichkeiten, wie Sie es waren, grundsätzlich vom Aussterben bedroht?

Basler: Für mich sind diese Spieler, die das Publikum unterhalten wollen, schon jetzt ausgestorben. Heutzutage werden die Talente in den Nachwuchsleistungszentren ganz anders erzogen. Das zeigt sich dann auch später in der Bundesliga. Einige finden das sicher gut, manche werden es auch bedauern. Ich gehöre zur zweiten Gruppe.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter