Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Regionalliga |08.09.2016|14:45

BVB-U 23 mit fetter Fanpower gegen Wuppertal

Zahlreiche Anhänger des Bundesligisten Borussia Dortmund wollen am Wochenende nicht die Bundesligamannschaft zum Auswärtsspiel bei RB Leipzig begleiten, sondern die U 23 des BVB unterstützen, die den Wuppertaler SV im Stadion Rote Erde empfängt. [Foto: Imago]

Die U 23 von Borussia Dortmund wird im Stadion Rote Erde gegen den Wuppertaler SV von zahlreichen Fans des Bundesligateams unterstützt, die nicht mit zu RB Leipzig fahren wollen. Wolfsburgs Oskar Zawada trifft zwei Mal für die polnische U 20-Nationalmannschaft. Der SV Seligenporten verpflichtet zwei Spieler aus der dritten türkischen Liga - hier das Wichtigste aus Deutschlands Regionalligen.

Regionalliga Nord

"Es ist unglaublich, was wir für ein Verletzungspech haben. Jetzt müssen wir schauen, wie und ob wir darauf noch reagieren können"

Erfolgreiche Länderspielreise: Mit neuem Selbstvertrauen kehrte Angreifer Oskar Zawada (20) von seiner Länderspielreise mit der polnischen U 20-Nationalmannschaft zur U 23 des VfL Wolfsburg zurück. In den Partien gegen die Schweiz (2:2) und die DFB-Auswahl (3:0) steuerte Zawada jeweils einen Treffer bei. In der Liga wartet der VfL-Stürmer nach drei Kurzeinsätzen noch auf sein erstes Tor. Am Freitag (ab 19 Uhr) tritt die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Valerien Ismael bei der SV Drochtersen/Assel an.

Aktionstage für Inklusion in Lübeck: Einige Senioren- und Nachwuchsspieler des VfB Lübeck sind am 1. und 2. Oktober in der Hansehalle zu Gast. Dann finden die „Inklusiven Aktionstage“ unter dem Motto „Begegnung auf Augenhöhe“ statt. Der VfB unterstützt dieses Event in vielen Bereichen. Wheel Soccer, Blindenfußball, CP-Fußball, Floor- oder Goalball - dies sind nur fünf von zahlreichen Sportarten für Menschen mit Behinderung, die an den zwei Tagen in der Hansehalle präsentiert werden. Gäste sind dazu aufgerufen, die Sportarten auszuprobieren. Die Grün-Weißen probieren sich zum Beispiel im Rollstuhl-Basketball. Organisiert wird die Veranstaltung von „Menschen in Bewegung“, dem Deutschen Rollstuhl-Sportverband, dem Rehabilitations- und Behinderten-Sportverband Schleswig-Holstein sowie der Sportjugend Schleswig-Holstein und dem VfB Lübeck .

Kucukovic mit Startelfdebüt: Im Testspiel beim Oberligisten Altona 93 (1:2) gab Ex-Bundesligaprofi Mustafa Kucukovic sein Startelf-Debüt für den zweitplatzierten Lüneburger SK. Der 29-jährige Stürmer und ehemalige Junioren-Nationalspieler, der früher unter anderem für den Hamburger SV zu 14 Bundesligaeinsätzen gekommen war, steht seit Saisonbeginn beim in der Liga noch unbesiegten LSK unter Vertrag.

Neuhold neu bei Braunschweig: Florian Neuhold ist ab sofort für die U 23 von Eintracht Braunschweig am Ball. Der 23-jährige Abwehrspieler stand zuletzt beim österreichischen Erstligisten LASK Linz unter Vertrag. In Braunschweig erhält Neuhold einen Kontrakt bis Saisonende.

Regionalliga Nordost

N’Diaye suspendiert: Die TSG Neustrelitz , die noch auf ihren ersten Saisonsieg wartet und mit einem Zähler auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert, verzichtet vorerst auf Angreifer Djibril N‘Diaye. Der 26-Jährige wurde von TSG-Trainer Benjamin Duray suspendiert. Laut Vereinsangaben handelt es sich eine disziplinarische Maßnahme, weil es „in der Vergangenheit immer wieder zu Unregelmäßigkeiten im Auftreten und hinsichtlich der Leistungsbereitschaft des Spielers“ kam. Damit ist N’Diaye bis auf Weiteres vom Mannschaftstraining ausgeschlossen, wird vorerst für die Spiele nicht berücksichtigt. Er bekommt aber die Möglichkeit, sich im Einzeltraining fit zu halten.

Gelungenes Debüt für Goslar: Jörg Goslar, neuer Cheftrainer des Berliner AK , hat ein gelungenes Debüt hingelegt. Im Berliner Landespokal gab es einen 3:1-Auswärtserfolg beim unterklassigen Friedenauer TSC. Die Tore für den BAK erzielten Ahmet Sagat, Kevin Stephan und Francky Sembolo. Am Samstag (13 Uhr) gibt Goslar, der beim Vizemeister den ehemaligen Bundesligaprofi Steffen Baumgart beerbt hatte, seinen Einstand in der Liga. Gegner ist der FSV Budissa Bautzen .

Schönberg mit Verletzungspech: Der Verdacht hat sich bestätigt. Niklas Tille, Rechtsverteidiger des FC Schönberg 95 , hat sich beim 2:1 gegen Drittliga-Absteiger FC Energie Cottbus einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Er fällt damit mehrere Monate aus. Um eine Operation kommt der 21-Jährige nicht herum. Bis zu seiner Verletzung war Tille, vor der Saison von der zweiten Mannschaft FC Hansa Rostock gekommen, Stammspieler beim FCS. Er stand in allen fünf Partien in der Startelf. „Es ist unglaublich, was wir für ein Verletzungspech haben“, sagt FCS-Trainer Axel Rietentiet. „Jetzt müssen wir schauen, wie und ob wir darauf noch reagieren können.“ Tille ist nach Masami Okada (Achillessehnenriss), Fabian Istefo (Bänderriss) und Denis Klassen (Kreuzbandriss) der vierte Langzeitverletzte beim FCS.

Regionalliga West

Große Kulisse in der „Roten Erde“: Zahlreiche Anhänger des Bundesligisten Borussia Dortmund wollen am Wochenende nicht die Bundesligamannschaft zum Auswärtsspiel bei RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr) begleiten, sondern die U 23 unterstützen, die am Samstag (ab 14 Uhr) den Aufsteiger Wuppertaler SV im Dortmunder Stadion Rote Erde empfängt. Im Anschluss an die Begegnung ist außerdem ein Fanfest in der traditionsreichen Spielstätte der U 23 geplant. Bereits in den ersten drei Heimspielen der Borussia, die allesamt zu Null gewonnen wurden (5:0 Tore), war der Zuschauerschnitt des BVB für eine zweite Mannschaft durchaus bemerkenswert. Fast 2350 Besucher kamen durchschnittlich zu den Partien des noch unbesiegten Spitzenreiters.

Wiedersehen macht Freude: Wenn Rot Weiss Ahlen am Samstag (ab 14 Uhr) auf Rot-Weiss Essen trifft, sind einige Ahlener besonders motiviert. Offensivspieler Emre Yesilova stand in der Rückrunde der vergangenen Saison noch bei RWE unter Vertrag, blieb wegen eines Knorpelschadens aber ohne Einsatz. Eine Zukunft hatte er danach an der Hafenstraße nicht, wechselte daher in der Sommerpause nach Ahlen. Seine jetzigen Mitspieler Gianluca Marzullo und René Klingenburg wären im Sommer beinahe bei RWE gelandet. Marzullo konnte im Probetraining aber nicht überzeugen, bei Klingenburg kamen beide Parteien bei der Vertragsverhandlung zu keiner Einigung. Ein weiterer Ex-Essener im Ahlener Kader ist Verteidiger Jan Klauke, der früher unter anderem Kapitän der U 19 von RWE war.

Jakobs tritt zurück: Reiner Jakobs, Vorstandsmitglied beim sieglosen Schlusslicht Sportfreunde Siegen , ist mit sofortiger Wirkung von seinem Posten als Vorstand Sport zurückgetreten. Seit Mai 2015 war der 61-Jährige für die sportlichen Belange bei den Sportfreunden Siegen zuständig. Diesen Schritt habe er sich wohl überlegt, erklärte der Diplom-Sozialarbeiter: „Dies ist keine Kurzschlusshandlung. Ich kann die sportlich-strategische Ausrichtung des Vereins, die derzeit mehrheitlich umgesetzt wird, nicht weiter mitverantworten.“ Trotz der aktuellen Tabellensituation und des jüngsten 1:7 bei Rot-Weiß Oberhausen will die Vereinsführung der Sportfreunde an Aufstiegstrainer Ottmar Griffel festhalten. „Der Vorstand steht hinter dem Trainerteam und vertraut darauf, in dieser Konstellation den unter den wirtschaftlichen Bedingungen maximalen sportlichen Erfolg zu erreichen“, heißt es von Siegener Seite.

Regionalliga Südwest

Sonderschichten bei Klaus Eder: Beim 1. FC Saarbrücken schiebt Dennis Wegner Sonderschichten, um nach über einem Jahr wieder auf den Platz zurückzukehren. Der 25-jährige Offensivspieler, der nach wie vor an den Folgen einer schweren Knieverletzung (unter anderem Meniskusschaden) laboriert, arbeitet derzeit bei Klaus Eder, Physiotherapeut der Nationalmannschaft, in Donaustauf (Bayern) an seinem Comeback. „Bei Dennis ist es eine ganz spezielle Situation. Er musste sehr lange aussetzen. Bei der engen Taktung der Spiele mit den englischen Wochen können wir in Saarbrücken nicht die Trainingssteuerung bieten, die er benötigt. Deshalb ist er jetzt zwei Wochen in Donaustauf, absolviert dort täglich zwei Einheiten und wird betreut“, so der Sportliche Leiter Marcus Mann.

Lendenwirbel gebrochen: Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim muss rund vier bis sechs Wochen auf Stürmer Nicolas Hebisch verzichten. Der 26-Jährige hatte sich bereits beim 2:0 gegen den FC 08 Homburg Ende August eine Rückenverletzung zugezogen. Jetzt ist klar, dass Mannheim sogar für längere Zeit nicht auf Hebisch zurückgreifen kann. Bei einer MRT-Untersuchung wurde ein Lendenwirbelbruch festgestellt. Hebisch war in dieser Saison fünfmal für den SV Waldhof im Einsatz, erzielte drei Tore und bereitete zwei Treffer vor.

Torwart fällt aus: Eintracht Trier muss derzeit auf Torhüter Chris Keilmann verzichten. Der 24-jährige Schlussmann war in der Partie gegen die TuS Koblenz (0:3) bereits kurz vor der Halbzeit wegen einer schweren Prellung und eines Blutergusses ausgewechselt werden. In der jüngsten Begegnung beim TSV Steinbach (0:2) vertrat ihn Ersatztorwart Andrei Popescu. Auch im kommenden Spiel bei den Offenbacher Kickers am Sonntag (ab 14 Uhr) wird Popescu wohl zwischen den Pfosten stehen.

Regionalliga Bayern

Wechsel geplatzt: Eigentlich war der Wechsel von Flavius Cuedan vom Bezirksligisten VfL Waldkraiburg zum TSV Buchbach bereits beschlossene Sache. Der 23-jährige Rumäne hatte vor Ablauf der Transferperiode am 31. August einen Vertrag in Buchbach unterschrieben, wurde auch schon offiziell vorgestellt. Doch jetzt schob der Deutsche Fußball-Bund (DFB) dem Transfer einen Riegel vor. Grund: Cuedan war erst im Juli vom rumänischen Erstligisten FC Botosani nach Waldkraiburg gewechselt, wurde damit vom Profi zum Amateur. In Buchbach hätte er jetzt innerhalb weniger Wochen wieder den Status eines „Vertragsamateurs“ erlangt. Laut der Verbandsstatuten zur Regelung des Profi- und Amateurspielbetriebs ist dies nicht gestattet.

Zwei Neue aus der Türkei: Der SV Seligenporten hat zwei Spieler aus der dritten türkischen Liga verpflichtet. Von Istanbulspor kommt Yasar Kaya zum Aufsteiger. Der 26-jährige Defensivspieler war zuvor auch schon beim Ligakonkurrenten 1. FC Nürnberg U 21 aktiv. Aykut Civelek (23) lief zuletzt für Kayseri Erciyesspor auf. Vor seinem Wechsel in die Türkei war der Mittelfeldspieler für die U 23 SpVgg Greuther Fürth am Ball, die aktuell ebenfalls in der südlichsten der fünf Regionalligen an den Start geht.

DFB-Pokal rückt näher: Der unangefochtene Spitzenreiter SpVgg Unterhaching steht im Viertelfinale des Bayerischen Verbandspokals. In einer spektakulären Partie beim Ligakonkurrenten FV Illertissen setzte sich der Ex-Bundesligist, der sich in der vergangenen Saison als Finalist im Toto-Pokal (2:6 gegen Zweitligaaufsteiger Würzburger Kickers) für den DFB-Pokal qualifiziert hatte, 4:3 durch. Brisant: Bereits am Samstag (ab 14 Uhr) treffen beide Teams erneut aufeinander. Dann empfangen die Hachinger den FVI im Rahmen des 10. Spieltages der Regionalliga Bayern . Neben Unterhaching zogen auch die weiteren Regionalligisten FC Memmingen (2:1 beim Landesligisten SV Mering), 1. FC Schweinfurt 05 (5:2 beim TSV Aubstadt aus der Bayernliga Nord ) und SpVgg Oberfranken Bayreuth (3:0 beim TSV Bogen aus der Bayernliga Süd ) in das Viertelfinale des Pokalwettbewerbs ein. Nur Schlusslicht SpVgg Bayern Hof scheiterte am Regionalligaabsteiger FC Amberg (6:8 nach Elfmeterschießen).

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter