Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Jubiläum |06.07.2022|14:00

Lothar Rath: 500 Einsätze mit dem DFB-Mobil

Lothar Rath: "Solange es mir gesundheitlich noch gut geht, mache ich weiter".[Foto: DFB Basisberatung und -entwicklung ]

Anzeige

Seit Mai 2009 besucht der DFB bundesweit Fußballvereine mit seinen DFB-Mobilen. Ziel ist es, Nachwuchstrainer*innen direkt und unkompliziert Tipps zu geben und Vereine über aktuelle Themen des Fußballs zu informieren. Mehr als 19.000 Vereinsbesuche wurden seit dem Start durchgeführt. 500 davon begleitete Lothar Rath.

"Manchmal sind Trainer*innen sogar verwundert, wie gut und diszipliniert die Einheiten mit ihren Jungs und Mädels ablaufen"

Der ehemalige Oberligaspieler und -trainer feierte vergangenes Wochenende sein Jubiläum. Seinen ersten Einsatz als DFB-Mobil-Teamer absolvierte der 75-Jährige am 26. April 2012 an der Grundschule in Fleckeby. Somit kann er in diesem Jahr neben seinem 500. Einsatz auch sein zehnjähriges Jubiläum feiern. Seine Zeit im Fußball begann aber schon lange davor. "Ich habe früh in der Jugend angefangen, später im Herrenbereich bis zur Oberliga gespielt und auch als Trainer bis zur Oberliga gearbeitet. Danach bin ich, durch beruflich bedingte Pausen, wieder in den Jugendbereich gegangen und habe dort als Trainer weitergemacht", berichtet er von seinem Werdegang.

Die Tätigkeit in Diensten des DFB-Mobils schloss sich nahtlos an seine aktive Zeit im Fußball an: "Als ich 2012 meinen Trainerjob so langsam aufgeben wollte, damals war ich 65, kam vom Landesverband der Hinweis, dass Teamer für das DFB-Mobil gesucht würden. Da habe mir gedacht: 'Das könnte doch was für mich sein'. Ich hätte aber nie gedacht, dass ich genommen und irgendwann mein 500. Jubiläum feiern würde."

Jubiläum an besonderem Ort

Besonders die Sondereinsätze haben Lothar Rath in seiner Zeit als Teamer nachhaltig berührt: "Vor allem zwei Besuche in der Jugendvollzugsanstalt in Schleswig waren besondere Erlebnisse für mich. Es ist schon bedrückend vor Ort. Man fährt durch mehrere Türen, um ins Gebäude zu kommen, die dann hinter einem wieder abgeschlossen werden. Für uns ging es bei den Besuchen darum, für die Inhaftierten Anschluss an ein neues Leben zu schaffen. Die beiden Veranstaltungen, die wir dort durchgeführt haben, waren super Erlebnisse", berichtet er. "Was mir auch nachhaltig in Erinnerung bleibt, sind die Besuche bei den Behindertenwerkstätten, wenn es um Handicap-Fußball geht. Da haben wir Teamer*innen immer unheimlich viel Spaß mit den Jungs und Mädels."

Aber auch sein 500. Einsatz war ein besonderer, denn er fand dort statt, wo Lothar Rath mit dem Fußballspielen begonnen hatte: beim TuS Gaarden (Kiel). "Ich habe mir den Verein bewusst für meinen 500. Einsatz ausgesucht, auch wenn ich dort schon mal eine Veranstaltung begleitet hatte. Es war eine runde Sache und passte gut. Alle waren begeistert und haben toll mitgemacht, das war top", schwärmt er.

Erstaunte Jugendtrainer*innen

Es sind die Reaktionen der Spieler*innen und Trainer*innen, die ihn nach wie vor bei seiner Aufgabe antreiben. "Die anderthalb Stunden auf dem Platz und die Gespräche im Anschluss sind eigentlich immer mit positiven Erlebnissen verbunden. Manchmal sind Trainer*innen sogar verwundert, wie gut und diszipliniert die Einheiten mit ihren Jungs und Mädels ablaufen", berichtet der erfahrene DFB-Mobil-Mitarbeiter.

Nicht nur die Vereine profitieren von seiner langjährigen Erfahrung. Lothar Rath begleitet auch häufig neue Teamer*innen bei ihren ersten Einsätzen oder gibt seine Erlebnisse auf DFB-Teamer-Schulungen zum Besten. Und damit ist noch lange nicht Schluss. Bald stehen schon die nächsten Veranstaltungen an: "Solange es mir gesundheitlich noch gut geht, mache ich weiter. Die nächsten drei Einsätze sind schon geplant", verkündet er.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter