Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Ex-Profi |22.03.2021|14:45

Marcel Ndjeng: Warum er nach Bonn zurückkehrt

Marcel Ndjeng (l.): "Ich werde dabei helfen, die Talentförderung voranzutreiben."[Foto: Bonner SC]

Anzeige

Der langjährige Bundesligaprofi Marcel Ndjeng, der unter anderem für Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC gespielt hat, ist zurück bei seinem Heimatklub Bonner SC, der aktuell in der Regionalliga West gegen den Abstieg kämpft. Ndjeng arbeitet künftig an der Schnittstelle zwischen Nachwuchs- und Herrenbereich. Wir haben mit dem 38-Jährigen über die Rückkehr zu seinem Heimatverein, neue Ansätze in der Talentförderung und seine Ziele als Trainer gesprochen.

FUSSBALL.DE: Nach 25 Jahren sind Sie zurück beim Bonner SC. Wie kam es dazu, Herr Ndjeng?

Marcel Ndjeng: Ich hatte intensive Gespräche mit dem Vereinspräsidenten Prof. Dirk Mazurkiewicz, der mir den zukünftigen Weg des Bonner SC aufgezeigt hat. Das hat mir gefallen. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass mein Heimatverein seine Ziele erreicht. Nach dem Abgang von Lukas Berg zum Bundesligisten 1. FC Köln im Januar arbeite ich kurzfristig unterstützend im sportlichen Bereich der ersten Mannschaft. Der Klassenverbleib in der Regionalliga ist für den Verein das A und O. Mittelfristig werde ich mich dann um die Schnittstelle zwischen Jugend- und Herrenbereich kümmern.

Was ist dann genau Ihr Job?

"Der Aufstieg mit Augsburg war auf jeden Fall etwas Besonderes"

Ndjeng: Ich werde dabei helfen, die Talentförderung voranzutreiben. Wir möchten Jugendspieler, die das Potenzial für den Sprung in die erste Mannschaft haben, durch zusätzliches Training verbessern. Dabei wenden wir auch Neuroathletiktraining an, wozu ich in den vergangenen Jahren eine Weiterbildung absolviert habe. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des klassischen Athletiktrainings. Das Gehirn und das Nervensystem werden bei der Neuroathletik als zentrale Elemente der Bewegungssteuerung ins Training miteinbezogen.

Es ist also Ihr Einstieg in den Trainerbereich?

Ndjeng: Das kann man so sagen. Neben der Weiterbildung als Neuroathletiktrainer habe ich nach dem Ende meiner aktiven Karriere bei der U 17 des KFC Uerdingen  unter Mirko Schweikhard, der jetzt als DFB-Stützpunktkoordinator im Fußball-Verband Mittelrhein tätig ist, hospitiert und meine Elite-Jugend-Lizenz abgeschlossen. Die Praxisarbeit mit Spielern im Verein ist jetzt der nächste logische Schritt.

Als Profi kickten Sie in der Bundesliga und 2. Bundesliga, später auch in der 2. spanischen Liga. Wo wollen Sie als Trainer hin?

Ndjeng: Erst einmal geht es darum, weitere Trainerscheine zu machen und in Bonn Praxiserfahrungen zu sammeln. Ich verspüre große Lust, Trainingseinheiten selbst zu gestalten und dabei auch die Neuroathletik mit einzubeziehen. Weiter sollte ich im schnelllebigen Fußballgeschäft noch nicht denken.

Ihre aktive Laufbahn beendeten Sie im Sommer 2018 bei Atletico Baleares. Zu Ihren größten Erfolgen zählten die Bundesligaaufstiege mit Borussia Mönchengladbach 2008, dem FC Augsburg 2011 und Hertha BSC 2013. Woran erinnern Sie sich am liebsten zurück?

Ndjeng: Es gab viele erfolgreiche Jahre und unzählige schöne Momente. Aber der Aufstieg mit Augsburg war auf jeden Fall etwas Besonderes. Damit hatte damals niemand gerechnet. Schon im Jahr zuvor, in dem wir das Halbfinale des DFB-Pokals erreicht hatten, waren wir nah dran. An diesen Erfolgen hat man einmal mehr gesehen, was im Fußball alles möglich ist. Es war eine perfekte Zeit, die ich nicht missen möchte.

Seitdem spielt der FC Augsburg ununterbrochen in der Bundesliga. Haben Sie damals eine neue Ära im Verein eingeleitet?

Ndjeng: Möglicherweise, aber das ist schwer zu beurteilen. Es hat einfach alles optimal zusammengepasst. Nicht nur sportlich lief es hervorragend, auch infrastrukturell war es mit der Einweihung des neuen Stadions eine historische Zeit. Fakt ist auch, dass danach nahtlos daran angeknüpft wurde und beim FC Augsburg seit vielen Jahren hervorragende Arbeit geleistet wird. Der Klassenverbleib in der Bundesliga ist für einen solchen Klub nie selbstverständlich.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter