Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Eltern & Verein |29.06.2022|09:30

Tipps zur Elternkommunikation im Verein

Die Kommunikation zwischen den Eltern der Spieler*innen und dem Verein muss nicht immer einfach sein. [Foto: Imago]

Anzeige

Fußball spielen im Verein, das geht im Kinder- und Jugendbereich immer nur in der Verbindung mit Eltern. Ob es um den Kaffee- und Kuchenverkauf am Heimspieltag geht oder die Organisation, wie man zum nächsten Auswärtsspiel kommt, die Eltern spielen eine wichtige und tragende Rolle. Obwohl die Zusammenarbeit und die gute Kommunikation zwischen Verein und Eltern einen wichtigen Baustein darstellt, wird er oft vernachlässigt. 

Der DFB hat diesem Problemfeld nun ein Online-Seminar gewidmet, zu dem es mehr als 300 Anfragen gab. Ein Indiz, dass auch die Amateurvereine nud deren Vertreter*innen hier Verbesserungspotenziale sehen und sich Hilfe wünschen. Als Expertin leitete Susanne Amar federführend das Seminar.

Um die Stimmung etwas aufzulockern, begann das Seminar mit einigen Umfragen. Hier wurde unter anderem nach den Positionen der Teilnehmer*innen gefragt, sowie nach ihrer aktuellen Zufriedenheit im eigenen Verein. Für den thematischen Einstieg wählte Amar die erste mögliche Kommunikation zwischen Eltern und Verein: das erste Training des Kindes, das erste Mal gemeinsam auf den Fußballplatz kommen. Oftmals rufen Eltern vorher an, machen ein Probetraining oder ähnliches aus, aber wie erkennt ein Elternteil diesen Ansprechpartner im Trubel auf dem Trainingsplatz wieder?

Emotionen erschweren Kommunikation

Doch auch wenn das Kind schon länger spielt oder - besser gesagt - nicht spielt, weil es keine Spielzeit bekommt, entsteht eine oft problematische Kommunikation zwischen Eltern und Trainer*innen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden daher gefragt, welche Reaktionen sie denn schon bekommen hätten. Mehr als 80 Antworten kamen zusammen.

Schnell wurde klar, dass Emotionen eine große Rolle spielen, während Trainer*innen sich eher auf der sportlich-sachlichen Ebene befinden. Hier eine Ausgeglichenheit sowie ein Verständnis für das jeweilige Gegenüber herzustellen, ging als wichtiger Punkt hervor. Dafür muss allerdings ein Grundwissen über Fußball, Mannschaftssport und Vereinsleben vorhanden sein, dieses kann über Eltern- oder Themenabende vermittelt werden.

Warum-Fragen stärken Vertrauen

Als fünf Säulen nennt Susanne Amar die Punkte Informationen, Transparenz, Verständnis, Akzeptanz und Vertrauen. Das Wort "Warum?" spielt laut Expertin eine ganz wichtige Rolle. Den Eltern sollten die Schritte, die vom Verein aus, sei es Trainer*in oder Vorstand, getätigt werden, erklärt werden. "Warum wird die Maßnahme, diese Aktion etc. gerade durchgeführt?" Dies hilft, um ein grundsätzliches Vertrauen aufzubauen.

Doch nicht nur für alle Trainer*innen, Verantwortlichen und Vereinspräsident*innen kann das Seminar nützlich sein, auch Eltern können hier ein Verständnis für den Standpunkt des Vereins erlangen. Denn: Amateurfußball gelingt nur durch ein kooperatives Zusammenspiel zwischen Eltern und Ehrenamtlern. Wer das Online-Seminar verpasst hat, kann es hier nochmal in voller Länge anschauen: 

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter