fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

46 Verletzte bei Drittliga-Spiel

25.11.2012, 12:40 Uhr | sid

Polizei Erfurt (Quelle: imago)

Die Polizei setzt Pfefferspray gegen die Anhänger ein. (Quelle: imago)

Erneut ist es in der 3. Liga zu schweren Krawalle gekommen. Diesmal war das Duell Rot-Weiß Erfurt gegen Hansa Rostock (1:1) betroffen. Bei schweren Ausschreitungen vor dem Anpfiff sind 46 Personen verletzt worden. "Bei einem Großteil der Verletzungen handelte es sich um Reizungen der Atemwege", sagte Polizeisprecher Dominique Schuh der "Thüringer Allgemeinen". Zu den Verletzten rund um das Steigerwaldstadion zählten 31 Rostocker Anhänger, 14 Polizeibeamte und eine unbeteiligte Person.

Rowdys des ehemaligen Bundesligisten aus Rostock hatten zuvor nach Polizeiangaben unter anderem einen Eingang gestürmt, um der Kontrolle nach verbotenen Gegenständen zu entgehen, und die Beamten später mit Steinen und Flaschen attackiert. Es kam daraufhin zum Einsatz von Pfefferspray. Später wurde auch der Verpflegungsstand im Gästeblock geplündert.

Polizeisprecher Schuh: "Heftiger Einsatz"

Während der Begegnung blieb es verhältnismäßig ruhig. Insgesamt stellte die Polizei 14 Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand gegen die Staatsgewalt sowie Sachbeschädigung aus und erteilte 57 Platzverweise. Fünf der insgesamt etwa 2300 Rostocker Fans wurden zeitweise in Gewahrsam genommen. "Das war für die Polizisten schon ein heftiger Einsatz", sagte Schuh.

Quelle: sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"3. Liga: 46 Verletzte bei schweren Ausschreitungen" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "3. Liga: 46 Verletzte bei schweren Ausschreitungen" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 
Anzeige



Anzeige