fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Glückauf sucht das Glück

16.11.2012, 08:16 Uhr | FUSSBALL.DE

Die Sportanlage des FC Glückauf Hüllen. (Quelle: Verein)

Die Sportanlage des FC Glückauf Hüllen. (Quelle: Verein)

Von Andreas Leiser

Die bisherige Saisonbilanz des FC Glückauf Hüllen ist niederschmetternd: 13 Spiele, 0 Punkte und 5:154 Tore - Tabellenletzter in der Kreisliga C 3. Doch nicht nur sportlich läuft es für den kleinen Klub im Gelsenkirchener Stadtteil nicht rund: Im Oktober wendeten die Verantwortlichen im letzten Moment die Auflösung des Vereins ab. "In der ersten Jahreshauptversammlung fehlte uns für einen kompletten Vorstand noch ein Kassierer", sagt der Vorsitzende Gordon Koboth gegenüber FUSSBALL.DE. "14 Tage später kamen wir aber noch einmal zusammen und hatten einen Kassierer gefunden."

Noch vor einem Jahr sah die Welt in Hüllen ganz anders aus. Die Mannschaft hatte das Zeug in die B-Liga aufzusteigen. Doch in der Winterpause verließ der Trainer den Verein. Es folgten so viele Spielerabgänge, die den Vorsitzenden dazu zwangen, den Klub in der Rückrunde vom Ligabetrieb abzumelden. In dieser Saison erfolgt der Neubeginn.

"Wir haben im Moment keinen gelernten Torwart"

"Unser Verein hat nur 45 bis 50 Mitglieder, inklusive der Alten Herren. Wir haben keine Jugendmannschaften. Die neuen Spieler sind einfach Kumpels von denen, die bereits hier kicken", sagt Koboth. In den ersten Saisonspielen kassierte Glückauf regelmäßig über zehn Gegentore. Besonders bitter war eine 0:19-Niederlage am sechsten Spieltag gegen den SV Westfalia Schalke. "Wir haben im Moment keinen gelernten Torwart, am Anfang stand immer jemand anderes im Kasten. Außerdem kannte keiner der Feldspieler die Laufwege des anderen." Doch diese Situation hat sich laut Koboth jetzt verbessert. Seit drei Begegnungen steht jetzt derselbe Mann zwischen den Pfosten. "Auch die Defensive ist jetzt besser eingespielt", sagt der Vorsitzende. Im letzten Spiel verlor man nur 1:8.

Auch die aktuellen Trainingsleistungen stimmen den 1. Vorsitzenden positiv. "Im Schnitt sind wir acht Leute im Training, die dann voll mitziehen. Das ist im Ligavergleich schon viel. Am Spieltag füllen wir die Mannschaft dann mit zwei bis drei Spielern der Alten Herren auf." Auch Koboth ist als AH-Spieler wieder regelmäßig für die Erste am Ball.

Foto-Show im Überblick
Ex-Bundesligastars im Amateurfußball
4 von 19 Bildern

Kellerduell gegen den FC Horst 59 II

Die volle Konzentration liegt auf dem nächsten Spieltag. Dann fährt der Tabellenletzte zum Vorletzten FC Horst 59 II. "Natürlich nehmen wir uns für Sonntag viel vor. Zunächst wollen wir hinten absichern. Wenn Gott will, gelingt uns in einem Konter ein Treffer", sagt Koboth.

Der erste Dreier der laufenden Saison "könnte wohl das ein oder andere Bierchen nach sich ziehen", so Koboth. "Oder alle Mann tragen den Siegtorschützen in die Kabine." Vielleicht findet Glückauf schon an diesem Sonntag das Glück wieder.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Amateure: Glückauf Hüllen sucht das Glück" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Amateure: Glückauf Hüllen sucht das Glück" gefallen hat.

 

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Mobil

Fußball Liveticker App Herzrasen

Herzrasen: Deutschlands schnellste Liveticker App

mehr

Mobil

Jetzt die Android App für die neue Saison 13/14 updaten

Zum Saisonstart 13/14 wurde die App auf zahlreichen Positionen verbessert!

mehr
 (Quelle: abc)