fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Türkiyemspor Berlin ist unter dem Rettungsschirm

11.10.2012, 15:10 Uhr | FUSSBALL.DE

Das Plakat zur Werbekampagne "Rettungsschirm für Türkiyemspor". (Quelle: Mediatem Türkiyemspor Berlin)

Das Plakat zur Werbekampagne "Rettungsschirm für Türkiyemspor". (Quelle: Mediatem Türkiyemspor Berlin)

Von Steffen Engesser

"Berlin ohne Türkiyem ist wie Wurst ohne Curry", mit diesem markigen Spruch wirbt der Kult-Klub Türkiyemspor Berlin auf seiner Homepage für eine originelle Spendenaktion. Mit der Kampagne "Rettungsschirm für Türkiyemspor" will der Verein genügend Geld sammeln, um das im letzten Jahr eingeleitete Insolvenzverfahren beenden zu können. Ziel ist es, mindestens 50.000 Euro an Spenden zu erzielen.

Finanziell sind den Verantwortlichen des Hauptstadtklubs bislang die Hände gebunden. Ein Insolvenzverwalter regiert derzeit den Klub. Wie lange, ist offen. Denn die Aktion läuft nicht schlecht. Bereits 17.000 Euro hat der Berliner Klub beisammen. "Bei der Rettungsschirm-Aktion dachten wir uns: das ist ein Name, mit dem die Leute etwas anfangen können. Der ist in aller Munde", sagt Robert Claus, Sprecher des Türkiyemspor Mediateams.

Werbeagentur greift Türkiyemspor unter die Arme

Neben der Spenden-Kampagne startete der Berliner Kult-Klub noch weitere Maßnahmen, um Geld in die leeren Kassen zu spülen. "Zuletzt wurde ein 'Rettungsturnier' ausgetragen, bei dem die teilnehmenden Mannschaften eine Startprämie zahlten. Zudem veranstalten wir Partys mit dem deutschen Lesben- und Schwulenverband, mit dem der Klub eng zusammenarbeitet", sagt Claus.

In Zukunft wird der Verein in Sachen Öffentlichkeitsarbeit noch professionellere Wege gehen. Die Kreuzberger Werbeagentur “Super“ arbeitet eine Imagekampagne für den Sechstligisten aus - ehrenamtlich. "Die Firma war ganz angetan von Türkiyemspor und dem Charme, den der Verein mitbringt", sagt Claus. So soll unter anderem mit einer Plakat-Aktion die Werbetrommel gerührt werden, um weitere Einnahmen zu generieren.

Foto-Show im Überblick
Die spektakulärsten Karrieresprünge im Fußball
4 von 10 Bildern

Sportlicher Erfolg und finanzieller Verlust

Die Schulden des Hauptstadtklubs gehen auf eine - zumindest sportlich - erfolgreiche Zeit der Herrenmannschaft zurück. Drei Jahre spielte Türkiyemspor in der Regionalliga und verschuldete sich dabei enorm. "Die Spielklasse war einfach zu teuer. Die Spielergehälter, die Auswärtsfahrten, die Stadionmiete - da kam einiges zusammen. Zudem haben wir damals nicht in unserem Kiez gespielt, waren nicht fanstark", sagt Claus.

Zur Regionalliga-Zeit mussten die Berliner aufgrund der DFB-Auflagen in den Jahnsportpark umziehen. So enstanden weitere Kosten. Zudem lief im Bereich Sponsoring nicht alles so zusammen, wie man es sich vorgestellt hat. "Zum einen wurden es letzlich weniger Sponsoren als geplant, zum anderen kamen einige Sponsoren ihren Verpflichtungen nicht nach", erinnert sich Claus. Mittlerweile spielt die erste Mannschaft in der sechsten Liga und zahlt keine Spielergehälter mehr.

"Wir sind die zu spät Gegründeten"

Für Claus hat auch die Strukturschwäche des Vereins, der mit 20 Mannschaften am Spielbetrieb teilnimmt, maßgeblichen Anteil an der finanziellen Schieflage. "Im Vergleich zu deutsch-deutschen Vereinen, die um 1900 gegründet wurden, hat Türkiyemspor einen strukturellen Nachteil. Es ist wohl das Schicksal eines Migrantenvereins. Wir sind eben die zu spät Gegründeten."

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Amateure: Türkiyemspor Berlin will mit einem Rettungsschirm aus der Insolvenz" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Amateure: Türkiyemspor Berlin will mit einem Rettungsschirm aus der Insolvenz" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Mobil

Fußball Liveticker App Herzrasen

Herzrasen: Deutschlands schnellste Liveticker App

mehr

Mobil

Jetzt die Android App für die neue Saison 13/14 updaten

Zum Saisonstart 13/14 wurde die App auf zahlreichen Positionen verbessert!

mehr
 (Quelle: abc)