fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

André Schürrle vor dem Absprung auf die Insel?

05.04.2013, 14:25 Uhr | FUSSBALL.DE

Kickt André Schürrle bald auf der Insel? (Quelle: Uwe Kraft/imago))

Kickt André Schürrle bald auf der Insel? (Quelle: Uwe Kraft/imago))

Verlässt André Schürrle nun doch die Bundesliga? Der 22-malige Nationalspieler steht nach Informationen der "Bild"-Zeitung und des "Express" wohl vor einem Wechsel von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea London. Bereits im vergangenen Sommer hatte der Premier-League-Klub versucht, Schürrle auf die Insel zu locken.

Bayer hatte damals Chelseas 25-Millionen-Offerte allerdings eine Absage erteilt. "Es gab keine Alternative zu André auf dem Markt", erklärte Sportchef Rudi Völler. Doch nun hat Chelsea ein weiteres Bonbon für Leverkusen im Angebot. Der Belgier Kevin de Bruyne ist von den Engländern derzeit noch an Werder Bremen ausgeliehen. Er könnte für Schürrle im Tausch kommen - plus einer Ablöse zwischen 12 und 15 Millionen Euro. Oder die Engländer zahlen rund 25 Millionen und de Bruyne wird erst einmal ausgeliehen.

2014 bekäme Bayer weniger Geld

Ein Verkauf Schürrles in diesem Sommer scheint wahrscheinlich. Denn 2014 könnte er für die festgeschriebene Summe von 14 Millionen Euro wechseln. Begeistert wäre Trainer Sami Hyypiä über den Abgang des Nationalspielers allerdings nicht. "Jeder Trainer will die besten Spieler seiner Mannschaft halten. Natürlich probieren wir, ihn zu halten. André hat gezeigt, wie wichtig er für uns ist", sagte Hyypiä.

Bayer-Boss Wolfgang Holzhäuser wollte konkrete Pläne nicht bestätigen. Dem "Express" sagte er nur: "Es bleibt dabei: Kevin de Bruyne ist ein interessanter Spieler.“ Bayer-Kommunikationsdirektor Meinolf Sprink stieß ins gleiche Horn: "Wir kommentieren generell keine Gerüchte. Unser Fokus liegt auf der direkten Qualifikation für die Champions League. Was im Sommer passiert, ist für uns derzeit irrelevant."

De Bruyne will aus Bremen weg

Für beide Spieler wäre dieser Tausch sinnvoll. Schürrle liebäugelt schon seit geraumer Zeit mit einem Wechsel nach London.

Und für de Bruyne wäre es ein Schritt weiter nach oben auf der sportlichen Karriereleiter. "Chelsea hat meinem Berater vergangene Woche gesagt, dass ich zu einem größeren Klub gehen muss, wenn ich im Sommer nicht bei Chelsea bleibe. Sie wollen mich auf einem höheren Level sehen. Das sei wichtig für meine Entwicklung", hatte der 21-Jährige erst vor wenigen Tagen gesagt. Da Bayer wohl auch in der kommenden Saison in der Champions League spielen wird, während Bremen international überhaupt nicht vertreten sein wird, wäre dieses Kriterium erfüllt.

Unterdessen hat Bremen den Kampf um de Bruyne noch nicht verloren gegeben. "Er ist sehr guter Spieler, darum würde ich ihn gern halten. Wir müssen ihm zeigen, dass wir für ihn die beste Alternative sind, um sich weiterzuentwickeln", sagte Sportdirektor Thomas Eichin der "Welt".

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"André Schürrle vor dem Absprung auf die Insel?" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "André Schürrle vor dem Absprung auf die Insel?" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)