fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Breno-Prozess: "Satan hatte von ihm Besitz ergriffen"

28.06.2012, 12:14 Uhr | sid

Breno mit seiner Frau Renata. (Quelle: imago)

Breno mit seiner Frau Renata. (Quelle: imago)

Die Ehefrau des Fußball-Profis Breno von Bayern München hat am sechsten Tag des Prozesses um den Brasilianer von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch gemacht. Renata Borges erschien am Mittwoch daher nicht vor der 12. Strafkammer des Landgerichts München I. Allerdings wurden die Protokolle zweier bemerkenswerter Telefongespräche zwischen Brenos Frau Renata und einer Freundin in Brasilien verlesen.

Renata sagte darin zu ihrer Freundin: "Ihr seid meine Führer hier auf Erden" und bat um Gebete für sie. Die Vertraute in Brasilien gab Renata immer wieder religiöse Anweisungen. Sie müsse beten: "Herr, reiße die Fesseln ab, die der Teufel versucht, unserem Leben anzulegen."

Foto-Show im Überblick
Foto-Show: Feuer bei Bayern-Profi Breno
4 von 8 Bildern

Renata: "Er war nicht mehr er selbst"

Renata berichtete in dem Telefonat von der Nacht, in der der Brand in der Grünwalder Villa ausbrach. Breno habe zuvor stark getrunken. Er habe sich dabei "in einen anderen Menschen verwandelt". Er habe Dinge gesehen - und gedacht, dass er verfolgt werde: "Satan hatte schon von seinem Körper Besitz ergriffen, er war nicht mehr er selbst."

Er sei noch nie so gewesen. Sie habe Angst gehabt und mit den Kindern das Haus verlassen. Als sie am Brandort eintraf, sei sie vor dem brennenden Haus niedergekniet und habe gebetet, dass Breno lebe. Sie habe seinen Tod gefühlt. Renata schilderte in dem Telefonat auch, dass die Polizei Breno als Brandstifter verdächtigte. Breno selbst erinnere sich an nichts.

Spirituelle Führerin gibt Ratschläge

Der FC Bayern sei "auf unserer Seite", aber gegen die Justiz könnten selbst die Bayern nichts machen, sagte Renata. Breno sei nur nicht in Haft, weil der Klub seine Hand im Spiel habe, jeder andere wäre in Untersuchungshaft. "Er wird nicht ins Gefängnis gehen", sagt daraufhin Renatas spirituelle Führerin. "Gott führt euren Kampf an." Ein großer Verein werde ihn unter Vertrag nehmen. Die Freundin riet, streng zu Breno zu sein und sagte: "Mach ihm Angst und Druck." Er müsse aufhören zu trinken. Renata betonte: "Der Breno, den ich geheiratet habe, ist nicht der, mit dem ich in den letzten Jahren gelebt habe."

Dem 22 Jahre alten Breno wird vorgeworfen, in der Nacht auf den 20. September 2011 in alkoholisiertem Zustand seine Mietvilla in Grünwald in Brand gesteckt zu haben. Breno muss sich wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung verantworten. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu 15 Jahre Haft, das Mindeststrafmaß beträgt ein Jahr.

Foto-Show
Die besten Bilder der Vorrunde
4 von 39 Bildern

Quelle: sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Breno-Prozess: "Satan hatte von ihm Besitz ergriffen"" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Breno-Prozess: "Satan hatte von ihm Besitz ergriffen"" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)