fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Braunschweig feiert zweiten Sieg im zweiten Spiel

24.07.2011, 19:20 Uhr | FUSSBALL.DE

Die Mannschaft von Eintracht Braunschweig feiert ihren starken Auftritt auf dem Aachener Tivoli. (Foto: dpa)

Die Mannschaft von Eintracht Braunschweig feiert ihren starken Auftritt auf dem Aachener Tivoli. (Foto: dpa)

Aufsteiger Eintracht Braunschweig grüßt in der 2. Bundesliga von der Tabellenspitze. Die Niedersachsen feierten mit dem 2:0 (1:0) bei Alemannia Aachen auch im zweiten Saisonspiel einen Sieg und stehen zumindest bis Montagabend auf Platz eins. Die Gastgeber dagegen beklagen durch das Eigentor von Mario Erb (15.) und den entscheidenden Gegentreffer durch Marc Pfitzner (79.) einen völlig misslungenen Einstieg in die neue Spielzeit und rutschten punkt- und torlos ans Tabellenende ab.

Braunschweig kaufte den Gastgebern vor 17.541 Zuschauern über weite Strecken mit einer cleveren und couragierten Vorstellung den Schneid ab. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht, die in der vergangenen Aufstiegssaison das stärkste Auswärtsteam der 3. Liga gewesen ist und in der Vorwoche gegen 1860 München mit 3:1 die Oberhand behalten hatte, stand in der Defensive gut organisiert und war durch Konter oft gefährlich.

Kein Sieger im Ost-Derby

Die beiden Aufsteiger Dynamo Dresden und Hansa Rostock warten dagegen weiter auf den ersten Sieg. Eine Woche nach ihren Auftaktniederlagen trennten sich die beiden Kontrahenten im als Risikospiel eingestuften Traditionsderby 1:1 (0:0). Vor 29.189 Zuschauern waren die Gäste durch einen Freistoß von Björn Ziegenbein (54.) in Front gegangen. In der 76. Minute vermasselte Michael Wiemann mit einem Eigentor den Hanseaten den ersten Saisonerfolg und bescherte Dynamo den ersten Punktgewinn.

Foto-Show Die besten Bilder des zweiten Spieltages

Joker Taylor beschert Paderborn einen Zähler

Auch in Paderborn teilten sich die Kontrahenten die Punkte. Die Hausherren und Fortuna Düsseldorf trennten sich 1:1 (0:1). Nach der Gäste-Führung durch den verwandelten Foulelfmeter von Jens Langeneke (42.), sorgte der eingewechselte Matthew Taylor in der 74. Minute für den Ausgleich.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Eintracht Braunschweig legt Traumstart hin" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Eintracht Braunschweig legt Traumstart hin" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige



Anzeige